Frage beantwortet

Auszahlung Entschädigung bis Eintreffen des nächsten Formulars verzögern? Kontakt Fahrgastrechte?

Hallo,
im August habe ich ein Formular für die Entschädigung meiner Verspätung eingereicht, heute kam die Info, dass sich die Bearbeitung verzögern wird. Wie es der Zufall will, kam heute die nächste Verspätung. Da sich die Summe auf unter 4€ belaufen wird, wird die Entschädigung nicht ausgezahlt. Kann ich und wenn ja wie, der Servicestelle für Fahrgastrechte mitteilen, dass Sie mit der Auszahlung der ersten Entschädigung warten sollen und das gemeinsam mit der Entschädigung, die ich nun einreiche, auszahlen sollen?

LisaE
LisaE

LisaE

Ebene
0
75 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn die Verspätungen von verschiedenen Fahrkarten stammen, ist ein "Sammeln" nicht möglich, um über 4€ zu kommen.
Die Möglichkeit, kleine Enschädigungen gesammelt abzurechnen, um die 4€ zu erreichen, besteht nur bei Zeit-Tickets (Wochenkarten, Monatskarten, Jahreskarten).

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn die Verspätungen von verschiedenen Fahrkarten stammen, ist ein "Sammeln" nicht möglich, um über 4€ zu kommen.
Die Möglichkeit, kleine Enschädigungen gesammelt abzurechnen, um die 4€ zu erreichen, besteht nur bei Zeit-Tickets (Wochenkarten, Monatskarten, Jahreskarten).

LisaE
LisaE

LisaE

Ebene
0
75 / 100
Punkte

Und wie bekomme ich dann die Entschädigung, die mir zusteht? Ich musste wegen der Verspätung schließlich auch im Umstiegsbahnhof zusätzliches Geld für Verpflegung und die wunderbar teure Sanifair Toilette ausgeben, es kann ja wohl nicht sein dass man geringfügige Beträge auf keine Weise erhält bei einfachen Tickets?!

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Nach der EU-Fahrgastrechteverordnung hat man einfach "Pech gehabt", wenn der Entschädigungsbetrag unter 4€ liegt, d.h. man hat keinen Anspruch.
Am 24.9 ist Wahl, vielleicht finden Sie einer Partei die sich dafür einsetzt, dass in Deutschland strengere Regelungen gelten, als die EU-Verordnung vorsieht. Die 4€-Grenze abzuschaffen ist jedenfalls eine Aufgabe der Politik.

Hallo LisaE, kabo hat Ihnen ja bereits erklärt, dass die Fahrgastrechte gesetzlich geregelt sind. Gerne können Sie sich aber bezüglich einer Kompensation an unseren Kundendialog wenden. Eventuell können die Kollegen Ihnen entgegenkommen. Viele Grüße /an