Diese Frage wartet auf Beantwortung

Rheintalbahn: Für nötige Ersatzfahrkarte in Frankreich eine durchgehende Fahrkarte neu kaufen?

Ich habe bereits am 31. August eine entsprechende Frage direkt an den Fahrkartenservice gestellt, aber trotz Nachfrage am 9. September bisher nur insgesamt drei unterschiedliche Eingangsbestätigungen erhalten. Da es mittlerweile eilt, die folgende Frage noch einmal öffentlich:

Wegen der Rheintalbahnsperrung funktioniert unsere Verbindung aus Südfrankreich nicht mehr. Wir müssen daher über Paris fahren und dort übernachten. Bis Paris haben wir bereits eine Fahrkarte bei der SNCF gekauft, da für Ersatzfahrten in Frankreich ja bekanntlich neue Fahrkarten gekauft und bei der DB zur Erstattung eingereicht werden müssen.

Sollen wir nun für den Teil ab Paris eine neue Fahrkarte für die Gesamtstrecke kaufen? Oder nur für den Teil Paris-Mannheim und für den Rest nur eine Reservierung?

Über eine Antwort des DB-Teams würde ich mich sehr freuen.

Bahnfahrer1234567890
Bahnfahrer1234567890

Bahnfahrer1234567890

Ebene
0
72 / 100
Punkte

Antworten

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Bahnfahrer1234567890,

wenn Sie meinen Kollegen vom Online-Service geschrieben haben, dann werden diese Ihnen auch so schnell wie möglich antworten. Da jedoch sicher viele Anfragen eingehen und jede chronologisch nach Eingangsdatum abgearbeitet wird, kann es dauern, bis Sie eine Antwort erhalten. Übrigens erzeugt jede neue Anfrage auch einen weiteren Vorgang, der sich in die "Warteschlange" einreiht. Beschleunigt wird die Bearbeitung dadurch nicht, eher im Gegenteil.

Wie lautet denn Ihre gebuchte Verbindung genau und wann haben Sie diese gebucht? /di

Bahnfahrer1234567890
Bahnfahrer1234567890

Bahnfahrer1234567890

Ebene
0
72 / 100
Punkte

Hallo DB,

die gebuchte Verbindung ist Avignon-Berlin am Samstag (TGV 9582, ICE 596), gebucht am 21. Mai 2017. Durch Umleitung und verpassten Anschluss und langsameren Ersatzzug sollen da am Ende meines Erinnerns um die 15 Stunden Fahrzeit bei rauskommen, was nicht zumutbar ist.

Was die Bearbeitungsdauer der Anfrage angeht, ist vielleicht nicht klar geworden: Sie liegt bereits bei zwei Wochen (Anfrage war vom 31. August 2017), und das für eine erkennbar nicht völlig zeitunkritische Anfrage. In der Zeit organisiere ich Ihnen nahezu unbegrenzt Personal nebst umfassender Einarbeitung, zumal die Problematik "Rastatt" ja auch schon etwas älter ist. Ich hoffe doch sehr, dass das nicht unter "so schnell wie möglich" fällt.

Ich finde es schon schlimm genug, dass mir als Kunde letztlich nichts anderes übrig bleibt, als selbst umfangreiche Recherchen zu erstellen, zunächst dahingehend, ob man selbst von den Ausfällen betroffen ist, und einen dann auch mit der Suche nach Ersatzverbindungen alleine gelassen wird. Ich habe sehr viel Zeit meines Urlaubs darauf verwendet, mir die Informationen zusammenzusammeln, wie wir das Problem lösen können, aber für diese eine Frage leider keine Antwort gefunden. Auf eine solche wohl nicht allzu komplizierte Frage zwei Wochen lang keine Antwort zu erhalten, finde ich eine verbesserungsfähige Leistung.

Im Übrigen kann ich mir vorstellen, dass auch andere Menschen, die reservierungspflichtige Züge gebucht haben, von einer öffentlichen Antwort profitieren könnten, so wie auch ich meine Informationen auch aus den anderen Antworten der DB hier zusammengesammelt habe.

Könnten Sie mir vielleicht zumindest sagen, ob für TGV 9593 und ICE 278 am Samstag in der 1. Klasse noch ausreichend Plätze vorhanden sind, um nicht sofort buchen zu müssen, sondern die Antwort Ihrer Kollegen abzuwarten? Ich möchte nicht, dass mir die mehrwöchige Bearbeitungszeit jetzt noch ein weiteres Mal die Verbindung kaputtmacht.

Vielen Dank

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Also geht es um die Zugverbindung 8.51 Uhr mit dem TGV 9582/9583 von Avignon Richtung Berlin am 16. September. Sie können auch über Paris fahren. Dann benötigen Sie jedoch ein neues Ticket. Dieses sowie das ursprüngliche Ticket können Sie beim Servicecenter Fahrgastrechte einreichen.

Wie es mit den verfügbaren Plätzen aussieht, kann ich Ihnen nicht sagen. Bitte erkundigen Sie sich hierzu beim DB Reise-Service.

Bei dringenden Fragen empfiehlt es sich, immer den direkten Kontakt zu wählen. /di

Bahnfahrer1234567890
Bahnfahrer1234567890

Bahnfahrer1234567890

Ebene
0
72 / 100
Punkte

Hallo DB,

vielen Dank für die Antwort. Ich werde jetzt also einfach Tickets kaufen, nachdem der von Ihnen empfohlene direkte Kontakt nach über zwei Wochen leider eben gerade keine Antwort gebracht hat... Hoffen wir mal, dass dann wenigstens die Erstattung besser funktioniert.

Bahnfahrer1234567890
Bahnfahrer1234567890

Bahnfahrer1234567890

Ebene
0
72 / 100
Punkte

Hallo DB,
eine Nachfrage noch: Soll ich einen Sparpreis kaufen oder einen Normalpreis? Insbesondere: Habe ich irgendwelche Nachteile, wenn ich einen Sparpreis kaufe, aber z.B. der Zug nach Paris liegenbleibt? Die Fahrkarte werde ich bei der DB kaufen, insofern müsste es eigentlich für die DB egal sein, oder?

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Aufgrund der getrennten Beförderungsverträge ist es ratsam, ein Ticket zum Flexpreis zu erwerben. /ki

Bahnfahrer1234567890
Bahnfahrer1234567890

Bahnfahrer1234567890

Ebene
0
72 / 100
Punkte

Hallo DB,
vielen Dank für die Antwort! Also Flexpreis.