Frage beantwortet

Sind altersbezogene Angebote wie das Länderticket "Young" diskriminierend?

Als Bahnreisender über 26 Jahre fühle ich z.B. beim Kauf eines Baden-Württemberg Tickets benachteiligt, da ich mehr bezahlen muss, als jemand der jünger ist. Wie ist das mit dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz vereinbar?
(Zumal werde ich bei jedem online-Kauf mit der Nase drauf gestoßen, weil automatisch das Ticket für 19 Euro vor-ausgewählt ist. Als ich das anfangs nicht bemerkt hatte waren die Schaffner gnädig: "Ist OK, das passiert oft".).

StefanG
StefanG

StefanG

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Es mag sein, dass Sie sich benachteiligt fühlen. Aber die Tatsache, dass für einige Personenkreise (junge Leute, Senioren, Schwerbehinderte) besondere Angebote gemacht werden, werden diejenigen, die nicht zum angesprochenen Personenkreis gehören, nicht benachteiligt.
Der Nicht-Erhalt eines Vorteils (hier: geringerer Preis beim BaWü-Ticket Young) bedeutet nicht automatisch eine Benachteiligung.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Es mag sein, dass Sie sich benachteiligt fühlen. Aber die Tatsache, dass für einige Personenkreise (junge Leute, Senioren, Schwerbehinderte) besondere Angebote gemacht werden, werden diejenigen, die nicht zum angesprochenen Personenkreis gehören, nicht benachteiligt.
Der Nicht-Erhalt eines Vorteils (hier: geringerer Preis beim BaWü-Ticket Young) bedeutet nicht automatisch eine Benachteiligung.

Bertosch
Bertosch

Bertosch

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Nur am Rande: das AGG regelt die Gleichbehandlung zwischen Beschäftigen und Arbeitgebern