Diese Frage wartet auf Beantwortung

Wieso erscheint +City-Option auf dem Fahrschein zum Ausdrucken, aber nicht auf dem Handy-Ticket im DB Navigator?

Ich habe am Computer online ein Handy-Ticket mit City-Option gekauft (ICE, Berlin-Kassel). Auf dem per Mail verschickten Ticket ist die City-Option auch vermerkt. Auf dem Handy im DB Navigator allerdings NICHT. Nun wollte ich aber gerade nichts ausdrucken. Kann ich also dennoch das Ticket auf dem Handy auch in der City verwenden?

stefan73
stefan73

stefan73

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

Guten Tag,

leider ist die Antwort von Woodstock falsch!
Das Handy-Ticket kann sehr wohl auch für Fahrscheine mit dem Zusatz City+ genutzt werden,
dies ist bereits seit 2015 (Android-Version 11.40) möglich.

● Die DB-Nutzungshinweise findet man auf bahn.de:

https://www.bahn.de/p/view/home/agb/nutzungsbedingungen_h...
● aber auch in der aktuellen DB-App Android-Version 17.06!

Enthält Ihr Handy-Ticket den Zusatz +City hinter der Bahnhofsbezeichnung, können Sie im zugehörigen Stadtgebiet die öffentlichen Verkehrsmittel für eine Fahrt zum bzw. vom Bahnhof nutzen (Reisetage wie unter "Reiseplan" angegeben)

Und das ist bei wenigen Verbindungen der Fall.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Eigentlich geht man doch davon aus, dass für den Erhalt der +City-Option ausschließlich die BahnCard-Konditionen maßgeblich sind - und nicht der 'Aggregatszustand' des Tickets.

Ich habe das beschriebene Verhalten von Woodstock einmal nachgestellt.

Oben die Fahrkarte, die einem per E-Mail zugesendet wird, unten das Ticket aus dem DB Navigator. Hier fehlt oben der Zusatz +City. Dieser wird lediglich weiter unten in den Hinweisen erwähnt. Wenn das Unternehmen den Code nicht scannen kann und kein abgestempeltes Ticket vor sich hat, ist es für das Unternehmen natürlich schwierig, die Validität zu prüfen. /ti

Guten Tag,

leider sind die beiden Ausagen
● "... Da Handytickets nicht bei allen beteiligten Unternehmen gelesen werden können gibt es die +City Option bei Handytickets nicht..."
● "... Und das ist bei wenigen Verbindungen der Fall...."
immer noch falsch!

In einer Mitteilung der DB vom 12.03.2014 kann man folgendes lesen:

".... Auch Handy-Ticket-Nutzer profitieren jetzt vom City-Ticket

Bislang mussten BahnCard-Kunden, die mit einem Handy-Ticket unterwegs waren,
auf die kostenlose Nutzung des lokalen Nahverkehrs an Start und Ziel verzichten.
Damit ist es nun vorbei: Auch das Handy-Ticket sorgt jetzt für Mobilität von Tür zur Tür.

In bereits 122 Städten können BahnCard-Kunden für die Anreise zum Startbahnhof und
die Fahrt vom Zielbahnhof zum Reiseziel kostenlos den lokalen Nahverkehr nutzen.

"City-Ticket" heißt dieser in Zusammenarbeit mit dem Verband Deutscher Verkehrsunternehmen
entwickelte Mehrwert, von dem Fahrgäste bei Fernverkehrsreisen über 100 Kilometer profitieren.
Das galt bislang jedoch nur für konventionelle Tickets sowie für das Online-Tickets zum Selbstausdrucken.

Jetzt ist die Anerkennung durch die örtlichen Nahverkehrsunternehmen auch für das Handy-Ticket sichergestellt..."

Nachlesen kann man die ganze DB-Mitteilung unter: http://www.db-vertrieb.com/db_vertrieb/view/aktuell/nl_20...

Wünsche allen eine gute Fahrt...

Elementarteilchen
Elementarteilchen

Elementarteilchen

Ebene
2
1589 / 2000
Punkte

@DB/ti
Falls das Unternehmen den Code nicht scannen kann, dann kann es den auch auf dem ausgedruckten Ticket nicht scannen, denn der Code ist ja der selbe wie auf dem Handy. Das kann daher kein Problem sein.

Und der Stempel von der Kontrolle kann auch kein Kriterium sein, da die City-Option ja auch schon vor der eigentlichen Zugfahrt auf der Fahrt zum Bahnhof gilt, d.h. da kann kein Schaffner das Ticket schon abgestempelt haben. Auch im Zug wird man nicht immer kontrolliert, so dass man auch so nicht immer einen Stempel hat, dennoch ist die City-Option gültig.

Fazit: es spielt für die lokalen NV-Unternehmen eigentlich keine Rolle, wie das Ticket vorliegt.