Diese Frage wartet auf Beantwortung

Welche Bahncard sollte ich buchen?

Ich habe folgendes Problem: Ich bin neulich nach Bayern gezogen und müsste jeden Tag von Bad Tölz bis Markt Schwaben fahren mit Zug und S-Bahn. Leider müsste ich schon den ersten Zug nehmen der glaub 4.30Uhr oder so ähnlich losfährt. Spät Nachmittags müsste ich wieder zurück.
Welche Bahncard sollte ich buchen?
Kann ich dann auch Zug und Straßenbahn fahren?
Wäre ein Jahresabo auf dauer günstiger?

Danke!

JessiBertz
JessiBertz

JessiBertz

Ebene
0
63 / 100
Punkte

Antworten

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo JessiBertz,

für die Strecke Bad Tölz - Markt Schwaben mit einem Umstieg in München Donnersbergerbrücke oder München Hbf kostet ein Ticket für die einfache Fahrt 2. Klasse ohne BahnCard 19,10 Euro, mit BahnCard 25 14,30 Euro und mit BahnCard 50 9,55 Euro. Wenn Sie die Strecke aber jeden Tag fahren, dann empfiehlt sich eine Zeitkarte zu buchen. Am besten schauen Sie einmal beim Münchner Verkehrs- und Tarifverbund (MVV) nach den passenden Angeboten. /ni

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Es ist möglich innerhalb des MVV von Bad Tölz nach Markt Schwaben zu fahren , allerdings erst mit dem sehr langsamen Bus bis Wolfratshausen und dann mit der sehr langsamen und sehr unzuverlässigen S-Bahn, S7 besonders schlimm, nach München....

Schneller geht es mit der BOB bis Holzkirchen oder Donnersberger Brücke oddr Hbf (dort manchmal sehr langer Umsteigdweg).

Alle Optionen kann man wie folvt nutzen:

1. BOB-KARTE von Bad Tölz bis Ho,zkirchen:

https://www.meridian-bob-brb.de/de/bayerische-oberlandbah...

2. Ab Holzkirchen MVV-Karte (Ringe 1 bis 10), gilt dort in allen NAH-Verkehrsmitteln:

http://www.mvv-muenchen.de/de/tickets-preise/tarifstruktu...

Es sollten auch reine Bahnfahrkarten (NE-Anstoßtarif/DB-Tarif) geben, online gibt es aber keine Preise....

Problsm: Zwar ist die NE-Sfrdcke der BOB außerhalb des MVV, der anschließende DB- Anteil aber komplett innerhalb des MVV

Ich fürchte aber, daß sich so etwas im Vergleich zum MVV nicht lohnt, da wegen des Anstoßes in Holzkirchen der Degressionsvorteil wahrscheinlich verloren geht

Bei vielen Fahrten sonst noch mit der Bahn könnte sich evtl. eine Bahncard100 lohnen, die gilt auch in Bussen wie folgt:

  • RVO meist ja, aber nur AUSSERHALB des MVV, also in Bad Tölz und Umge ung nur in 4stelligen Linien 95xy, nicht in 3stelligen 37x
  • im MVV NUR in den Ringen 1 bis 4, also in München, aber nicht in Markt Schwaben

JessiBertz
JessiBertz

JessiBertz

Ebene
0
63 / 100
Punkte

@Leo
Kann ich dir Karten gleich in Bad Tölz holen? Oder muss ich dann in Holzkirchen aussteigen? Um die Karte zu holen?

Kenn mich leider gar nicht aus

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo JessiBertz,

leider liegt mir darüber keine Information vor. Bitte fragen Sie daher direkt beim Verkehrsverbund MVV nach.
Aber vielleicht kann ja @Leo hier weiterhelfen. /tr

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Laut MVV-Verkaufsstellenliste sieht es eher schlecht aus:

http://www.mvv-muenchen.de/de/tickets-preise/verkaufsstel...

Hier die Kundencenter/Schalter der BOB:

https://www.meridian-bob-brb.de/de/bayerische-oberlandbah...

In Hozkirchen gibt es bei der BOB am Schalter auf jeden Fall UNDATIERTE Tageskarten im Vorverkauf, die auch schon am Reisetag in Bad Tölz abgestempelt werden können und auch MVV- Wochen- und -Monatskarten - aber ab Holzkrchen gilt ja der MVV-Tarif. Evtl. werden MVV-Karten aber sogar in Tölz verkauft.

Da das Problem ab Tölz sehr häufig auftreten dürfte, kann man am BOB-Schalter in Bad Tölz bestmmt zumindest mit Auskünften weiterhelfen.

Auf der Website der BOB findet sich auch die zentrale Meridiab/BOB-Auskunfs-Nr: 08024 997171

Tageskarten gibt es auch Online, Wochen- und MOnatskarten ("Isarcards") aber nicht; wohl aber beim Fahrer eines MVV-Busses (der sie evtl. schon am Voratg verkauft) oder am Atomat in Holzkirchen:

http://www.mvv-muenchen.de/de/tickets-preise/automaten/in...

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Leo, vielen Dank für die Unterstützung.
Ich würde hier auch eine persönliche Beratung vor Ort empfehlen, da sich die Kollegen dort am besten mit den regionalen Angeboten auskennen. /tr