Diese Frage wartet auf Beantwortung

Fahrkarte für meine Frau und Kinder bestellt. Bin nicht dabei, Probleme mit Reisebegleiter im Zug und DB Stand

Ich habe ein Problem und zwar bestellte ich eine Fahrkarte über die Bahn App für meine Frau und meine Kinder. Nun hat meine Frau Probleme mit den Reisebegleiter das sie dieses Ticket verwendet und ich nicht dabei bin. Man will ihr an den DB Ständen nun auch nicht bestätigen das sie mit dem Ticket fahren kann. Das Ticket ist bezahlt, was kann sie nun tun? Ich benötige eine Bestätigung das alles ok ist. Das ist dringend!!!

Antworten

ilexus
ilexus

ilexus

Ebene
3
3376 / 5000
Punkte

Haben Sie das Ticket unter Ihrem Namen oder den Namen Ihrer Frau gekauft?
Wenn Sie es mit Ihrem Namen gekauft haben, dann kann Ihnen keiner eine Bestätigung geben, dass "alles ok" ist. Personalisierte Tickets müssen auf denjenigen ausgestellt sein, der dann auch tatsächlich fährt - in dem Fall hat das DB Personal leider Recht.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das einzige, was Ihre Frau tun kann, ist, sich ein neues Ticket zu kaufen.
Die Person, auf deren Name ein Online-Ticket ausgestellt wurde (in diesem Falle also: Sie) muss sich während der gesamten Fahrt zwingend im Zug befinden.
Per DB-Navigator ein Ticket für Dritte zu kaufen, ohne dass man selbst mitfährt ist, ist grundsätzlich nicht möglich (@DB: diesen Unterschied zwischen Navigator und http://www.bahn.de müsste man dringend abschaffen!!).
Falls es sich bei dem Ticket, mit dem Ihre Familie unterwegs ist, um ein Flexpreisticket handelt, können Sie es ab dem 1. Geltungstag gegen eine Gebühr von 19 Euro stornieren. Bei einem Sparpreisticket lässt sich ab dem 1. Geltungstag nichts mehr machen.

ilexus
ilexus

ilexus

Ebene
3
3376 / 5000
Punkte

@benutzerin:
"@DB: diesen Unterschied zwischen Navigator und http://www.bahn.de müsste man dringend abschaffen!"

Ist das nicht der Tatsache geschuldet, dass man sein Handy selbst benutzt und eigentlich gar nicht weitergibt? Ist es aber nicht auch so etwas wie eine Sicherheitsschaltung, dass ein Fremder keine Tickets auf seinen Namen buchen kann? (Wobei ich zugeben muss, die App nicht im Detail zu kennen. Ich weiß nicht, welche Sicherheitsmaßnamen da vor Ticketkauf noch abgefragt werden.)

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@ilexus
Man hat beim Ticket-Kauf auf http://www.bahn.de die Möglichkeit, Tickets als Online- oder als Handy-Ticket zu kaufen. Und dagegen, auch im Navigator Online-Tickets (und die dann auch für Dritte) kaufen zu können und diese Ticket-pdf nach dem Kauf an den anderen Reisenden weiterzuleiten, spricht meiner Meinung nach überhaupt nichts.
Da man sich im Navigator mit demselben Benutzernamen und Kennwort in denselben Account einloggt wie auf http://www.bahn.de, wäre es logisch, wenn man auch im wesentlichen dieselben Buchungsmöglichkeiten hätte.
Der Fehler, ein Ticket für eine andere Person auf den eigenen Namen zu buchen, wird allerdings auch immer wieder auf http://www.bahn.de gemacht.
Leider ist die Bahn wiederum nicht dazu zu bewegen, den irreführenden Zusatz "Ich reise selbst nicht mit" endlich zu entfernen, der Kunden, die ein Ticket für jemand anders kaufen, OBWOHL sie mitreisen, immer wieder zu Fehlbuchungen veranlasst.

ilexus
ilexus

ilexus

Ebene
3
3376 / 5000
Punkte

@benutzerin:

Danke.
Mir war nicht klar, dass man mit der Handyapp auch "normale" online-Tickets produzieren kann (Ich nutze die App nicht). So macht ein Unterschied dann tatsächlich kaum Sinn.
Die Einblendung "Für eine andere Person / Ich reise nicht mit" während des Buchungsvorganges finde ich persönlich allerdings nicht irreführend.
Ich bin schon *sehr* froh, dass man seit geraumer Zeit auch Tickets für alleinreisende Kinder online buchen kann - auch wenn man für mehrere alleinreisende Kinder die Buchungsvorgänge immer noch nacheinander ausführen muss. Naja, aber das ist ein anderes Thema ;-)

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@ilexus
Ich will da keine Falschinformationen in die Community-Welt setzen.
Ob man mit der App Online-Tickets für sich selbst buchen kann, weiß ich gar nicht. Bei mir ist es im Account so eingestellt, dass ich auch bei der Buchung eines Handy-Tickets die Buchungsbestätigung mit der Ticket-pdf erhalte. Ansonsten vermeide ich das Buchen mit der App, weil ich sie für unberechenbar und fehlerhaft halte - vor allem, wenn es mal wieder ein Update oder einen Relaunch gegeben hat. Wenn es sich nicht vermeiden lässt, mobil zu buchen, mache ich es mit der Desktop-Version von http://www.bahn.de
Wie gesagt: Ich finde es wenig einleuchtend, dass sich App und Internetauftritt in grundlegenden Buchungsmöglichkeiten unterscheiden.

Dass man - im Prinzip - sehr unkompliziert für Dritte buchen kann, finde ich auch super. Trotzdem ist der Zusatz "Ich reise selbst nicht mit" oft irreführend. Z.B. wenn der Account-Besitzer bereits ein Ticket für sich gebucht hat und dann für dieselbe Fahrt noch ein weiteres Ticket für eine andere Person nachkaufen will - denn dann reist er ja selbst mit, muss aber trotzdem diese Option auswählen.

ilexus
ilexus

ilexus

Ebene
3
3376 / 5000
Punkte

"Z.B. wenn der Account-Besitzer bereits ein Ticket für sich gebucht hat und dann für dieselbe Fahrt noch ein weiteres Ticket für eine andere Person nachkaufen will - denn dann reist er ja selbst mit, muss aber trotzdem diese Option auswählen."

Stimmt, das kann irritierend sein.
Bis auf ein paar "Stolperfallen" finde ich die Bahn-Buchungsseite inzwischen ganz gut und übersichtlich.

Über den DB Navigator lassen sich keine Fahrkarten für Dritte buchen. Das Handy-Ticket wird über die App immer nur für den eingeloggten User gebucht. Es wird ja niemand sein Smartphone einer anderen Person auf eine Bahnfahrt mitgeben. Eine Möglichkeit wäre, sich aus seinem Konto auszuloggen und unter der Anmeldung des Reisenden zu buchen.
Die Buchung eines regulären Online-Tickets ist über den DB Navigator auch nicht möglich. Es können nur Handy-Tickets gebucht werden.
In dem oben geschilderten Fall liegt leider kein gültiges Ticket vor, da personalisierte Tickets auch nur von der hinterlegten Person genutzt werden können. /ki