Diese Frage wartet auf Beantwortung

Fahrplanänderung nach Buchung: Was, wenn man den Zielbahnhof nicht mehr erreicht?

Hallo, ich habe vor ca. 3 Monaten einen Sparpreis gebucht, jetzt gab es eine Fahrplanänderung und die Verbindung gibt es nicht mehr. Abfahrt am 02.09. um 20:14 Uhr von Fulda nach Dresden. Der ICE 1657 kommt jetzt so spät in Leipzig an, dass man nicht mehr nach Dresden kommt. Eine frühere Abfahrt geht nicht bzw. müssen wir wegen Rastatt sowieso schon früher losfahren. Wie sollen wir nun von Leipzig nach Dresden kommen?

Vielen Dank für hilfreiche Antworten!

s0059
s0059

s0059

Ebene
0
31 / 100
Punkte

Antworten

IntercityWue111
IntercityWue111

IntercityWue111

Ebene
3
2318 / 5000
Punkte

In Ihrem Fall ist die Zugbindung aufgehoben, d.h. sie können mit jeder sinnvollen Alternativverbindung fahren. Was ist denn Ihr Startbahnhof?

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo s0059,

wie lautet denn genau Ihre gebuchte Verbindung? Wo starten Sie und welche Züge sollten Sie ursprünglich nutzen? /ti

s0059
s0059

s0059

Ebene
0
31 / 100
Punkte

Die Fahrt geht von Chiasso nach Dresden Neustadt, Ursprünglich mit Abfahrt um 12:15 Uhr und Ankunft um 23:35 Uhr. Gebuchte Züge: EC 16, IR 2324, ICE 274, ICE 1657, IC 2435. Die Fahrplanänderung ist beim ICE 1657.

IntercityWue111
IntercityWue111

IntercityWue111

Ebene
3
2318 / 5000
Punkte

Kommt für Sie ein Nachtzug infrage? Ich würde 10:14 Uhr mit dem EC14 nach Zürich fahren, dort Ankunft 12:51. Da können Sie sich in Ruhe noch ein bisschen umschauen und fahren dann mit dem Railjet (ist auch mal ein Erlebnis) RJ169 nach Wien, Abfahrt 14:40 Uhr. In Wien sind Sie 22:30 und fahren 22:50 Uhr mit dem EN40406 (ÖBB NightJet, der wartet auch garantiert auf den RJ im Falle einer Verspätung, wenn Sie vorher Bescheid geben) nach Dresden Hbf, Ankunft 06:27.
Vorteile: Entspannt, weniger Umsteigen, kein Schienenersatzverkehr und Sie haben schon gefrühstückt bei Ankunft.

Ansonsten müssen Sie wohl schon vor um 9 Uhr losfahren und häufig umsteigen.

@Bahn: Falls sich s0059 dafür entscheidet, zahlt ihr ihm aber bitte den Schlafwagenzuschlag ;)

s0059
s0059

s0059

Ebene
0
31 / 100
Punkte

@IntercityWue111: Ihr Einsatz für den Nachtzug ist sehr löblich. Das kommt aber leider nicht in Frage, da wir Teil einer größeren Reisegruppe sind, die entlang der geplanten Strecke aussteigt. Es geht eigentlich nur darum, wie wir um 23:30 Uhr von Leipzig nach Dresden kommen - ja vermutlich mit dem Taxi - und wie das finanziell geregelt wird.

IntercityWue111
IntercityWue111

IntercityWue111

Ebene
3
2318 / 5000
Punkte

Ja ich denke dann bleibt Ihnen wohl nichts anderes als ein Taxi übrig. Fahrgastrechtlich geht das denke ich in Ordnung, dass Sie da die Taxiquittung einreichen. Ich würde das in einem Reisezentrum erklären und dann dort einreichen.

s0059
s0059

s0059

Ebene
0
31 / 100
Punkte

Genau, aber dazu hätte ich gern mal die Ansicht der DB.

Mirko70
Mirko70

Mirko70

Ebene
1
222 / 750
Punkte

Bin auch Dresdner und bin auch schon öfters in Leipzig abends gestrandet, weil der letzte Dresdner Anschluss weg war. Das Beste ist in Leipzig zur DB-Information gehen (haben bis 0 Uhr geöffnet) und den Fall erklären. Die geben eigentlich immer einen Taxigutschein bzw. bestellen gleich ein Taxi, so dass du nichts bezahlen musst.
Am Besten schon im ICE 1657 dem Zugbegleiter sagen, dass man noch an die DB-Info in Leipzig muss, damit sie es schon vormelden.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo s0059,

danke für die Rückmeldung. Tut mir leid, dass es mit der ursprünglichen Verbindung nicht mehr klappt. Hier bleibt dann wirklich nur die Inanspruchnahme der Fahrgastrechte. Bitte sprechen Sie schon während der Fahrt im Zug nach Leipzig das Zugpersonal darauf an, eventuell können die Kollegen hier schon etwas klären. /tr