Frage beantwortet

Ticket im Zug DEUTLICH höher?

Ich fahre alle 14 Tage mit meiner 9-jährigen Tochter von Kiel nach Osnabrück. Meine Tochter fährt gratis; ich mit BahnCard 50 für 41,25 Euro. - Dieses Mal hatten wir es sehr eilig und konnten die Tickets erst im Zug buchen. Plötzlich musste auch meine Tochter bezahlen, und zwar ebenfalls 47,50 Euro, so dass wir auf eine Summe von 95 Euro kamen!! Ist das richtig, mehr als das Doppelte zu zahlen, wenn man das Ticket im Zug löst?? Und dass auch das Kind plötzlich bezahlen muss?

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

So bitter es klingt: Die Fahrpreisberechnung ist korrekt.
Zum einen gibt es den Bordzuschlag, d.h. Tickets sind im Zug teurer als am Schalter/Automat/Internet. Im Fernverkehr beträgt der Bordzuschlag 12,50€ zusätzlich. Da Sie eine BC50 haben, zahlen Sie die Hälfte vom Flexpreis plus die Hälfte des Bordzuschlags (+6,25€). 47,50€ im Zug statt 41,25€ im Vorverkauf sind also korrekt.

Und bei der kostenlosen Kindermitnahme ist es tatsächlich so, dass die nur gilt, wenn man schon ein Ticket hat. Bei nachträglichem Kauf im Zug gibt es keine(!) kostenlose Kindermitnahme - so will es Nr. 3.7.2 der Beförderungsbedingungen. (*) https://www.bahn.de/p/view/home/agb/agb_befoerderungsbedi...

Ihr Kind bekommt 50% Rabatt, weil es ein Kind ist. Da das Kind vermutlich keine eigene Bahncard hat, bleibt es dabei. Das Kind ohne BC zahlt also genau so viel wie ein Erwachsener mit BC50. (Hätte das Kind auch eine BC, hätte das Kind auch einen BC-Rabatt zusätzlich zum Kinderrabatt bekommen.)

(*) Das wusste ich bis heute auch nicht. Deshalb danke ich für Ihre Frage - auch wenn die Antwort Ihnen wahrscheinlich nicht gefällt.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (2)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

So bitter es klingt: Die Fahrpreisberechnung ist korrekt.
Zum einen gibt es den Bordzuschlag, d.h. Tickets sind im Zug teurer als am Schalter/Automat/Internet. Im Fernverkehr beträgt der Bordzuschlag 12,50€ zusätzlich. Da Sie eine BC50 haben, zahlen Sie die Hälfte vom Flexpreis plus die Hälfte des Bordzuschlags (+6,25€). 47,50€ im Zug statt 41,25€ im Vorverkauf sind also korrekt.

Und bei der kostenlosen Kindermitnahme ist es tatsächlich so, dass die nur gilt, wenn man schon ein Ticket hat. Bei nachträglichem Kauf im Zug gibt es keine(!) kostenlose Kindermitnahme - so will es Nr. 3.7.2 der Beförderungsbedingungen. (*) https://www.bahn.de/p/view/home/agb/agb_befoerderungsbedi...

Ihr Kind bekommt 50% Rabatt, weil es ein Kind ist. Da das Kind vermutlich keine eigene Bahncard hat, bleibt es dabei. Das Kind ohne BC zahlt also genau so viel wie ein Erwachsener mit BC50. (Hätte das Kind auch eine BC, hätte das Kind auch einen BC-Rabatt zusätzlich zum Kinderrabatt bekommen.)

(*) Das wusste ich bis heute auch nicht. Deshalb danke ich für Ihre Frage - auch wenn die Antwort Ihnen wahrscheinlich nicht gefällt.

Das ist absolut richtig. Kinder zahlen den halben Fahrpreis eines Erwachsenen. Da Sie selbst die Bahncard 50 besitzen, sind Ihre beiden Preise also gleich. Zusätzlich wird ein Bordpreis in Höhe von 12,50 erhoben. Kinder reisen in Begleitung ihrer Eltern oder Großeltern gratis, wenn sie vorher mit auf der Fahrkarte eingetragen werden.