Frage beantwortet

Kann ich ein mit einer Bahncard angegebenes Ticket auf "normal" ändern?

Wir haben für eine Freundin ausversehen ein Ticket "mit Bahncard" gebucht. Leider besitzt sie gar keine mehr. Können wir das Ticket irgendwie "aufstocken"?

Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Bei Flexpreistickets: Einfach stornieren (kostenlos) und ohne Bahncard neu buchen

Bei Sparpreistickets: Eine nachträgliche Änderung ist nicht möglich.
Man kann aber am Fahrkartenschalter eine Nachzahlung leisten. Diese beträgt 25% des Flexpreises. Das lohnt sich nur bei kurzen Strecken, denn: Durch die BC haben Sie 25% des Sparpreises gespart, müssen aber 25% des Flexpreises nachzahlen um die fehlende BC zu kompensieren - das ist mehr. Sie können diese Nachzahlung auch im Zug leisten, dann kommt noch der anteilige Bordzuschlag dazu, was das ganze noch weniger lohnenswert macht.

Alternativen: Stornieren (gegen 19€ Gebühr) und ohne Bahncard neu buchen oder (wahrscheinlich unterm Strich das Beste): Ihre Freundin kauft sich einfach eine Probe-Bahncard für 19€. (https://www.bahn.de/p/view/bahncard/ueberblick/probebahnc...)

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn es ein Flexticket ist, können Sie's vor dem ersten Geltungstag kostenfrei stornieren und dann neu buchen.
Bei einem Sparpreisticket kostet die Stornierung vor dem ersten Geltungstag 19 Euro. Da sollten Sie überlegen, ob sich, bei BC25-Rabatt, für das gleiche Geld nicht die Anschaffung einer Probe BC25 lohnt (Probe BC50: 79 Euro).
Wenn die falsche Buchung heute erfolgt ist, können Sie's auch mit einem Anruf bei der Hotline probieren:
0180 6 10 11 11 - Fragen zur Buchung eines Online-Tickets
20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Bei Flexpreistickets: Einfach stornieren (kostenlos) und ohne Bahncard neu buchen

Bei Sparpreistickets: Eine nachträgliche Änderung ist nicht möglich.
Man kann aber am Fahrkartenschalter eine Nachzahlung leisten. Diese beträgt 25% des Flexpreises. Das lohnt sich nur bei kurzen Strecken, denn: Durch die BC haben Sie 25% des Sparpreises gespart, müssen aber 25% des Flexpreises nachzahlen um die fehlende BC zu kompensieren - das ist mehr. Sie können diese Nachzahlung auch im Zug leisten, dann kommt noch der anteilige Bordzuschlag dazu, was das ganze noch weniger lohnenswert macht.

Alternativen: Stornieren (gegen 19€ Gebühr) und ohne Bahncard neu buchen oder (wahrscheinlich unterm Strich das Beste): Ihre Freundin kauft sich einfach eine Probe-Bahncard für 19€. (https://www.bahn.de/p/view/bahncard/ueberblick/probebahnc...)