Diese Frage wartet auf Beantwortung

unfreundlicher, nicht entgegen zu kommender Schaffner in der SBahn

Hallo iebes DB Team, heute Abend ist mir ein unfreundlicher, nicht entgegen zu kommender Schaffner in der SBahn entgegengekommen. Ich bin Student und habe eine RMV Karte die für Hessen gültig ist. Aufgrund der Hitze von Essen in meinem Rucksack ist die Bahngültigkeitsaufschrift verwischt worden, was ich vollständig verstehe dass man das nicht lesen konnte und ich ihm dies auch mit Verständnis aufgenommen habe. Die Aussage des Schaffners war "Da steht 2016 drauf kann ich nicht lesen kostet Sie 7 Euro müssen Sie im Reisezentrum nachzeigen.." Ich habe ihm die Situation erläutert und habe ihm in Nachzug auch eine Immatrikulationsbestätigung vorgezeigt von meiner Uni die ich dabei hatte in der die Gültigkeit bis zum 31.03.2018 festgehalten ist. Die Aussage des Schaffners habe ich somit widerlegt aber er wollte diese nicht akzeptieren. Gelten gültige Immatrikulationsscheine nicht als Nachweis ?. Ich kann ja verstehen dass man die Aufschrift auf der Karte nicht mehr lesen konnte aber ein freundlicheres Personal ist nicht zuviel verlangt als Kunde. Ich würde Ihnen gerne die Personalnummer des Schaffners geben, was hiermit als Beschwerde eingehen soll. Auf dem Zettel den mir der Schaffner gegeben hat steht 60 Euro drauf ? Ich habe dies in dem Moment nicht realisiert aber eigentlich muss ich nur 7 Euro zahlen laut Schaffner. Wieso steht aber auf dem Zetel zu zahlender Betrag 60 Euro ?

Antworten

Elmaran
Elmaran

Elmaran

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die 60,- Euro verringern sich im Reisenzentrum bei Nachreichung innerhalb 7 Tage eines gültigen Tickets auf 7,- Bearbeitungsgebühr.

Solche Dinge sollte man jedoch auch schon irgendwie leserlich halten, bzw. bei Bedarf eben auch zwischen durch mal im Ersatz neu ausstellen lassen. Was nicht lesbar ist ist eben auch nicht nutzbar.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Gelten gültige Immatrikulationsscheine nicht als Nachweis ?."
-> Nein.

"Auf dem Zettel den mir der Schaffner gegeben hat steht 60 Euro drauf ? Ich habe dies in dem Moment nicht realisiert aber eigentlich muss ich nur 7 Euro zahlen laut Schaffner. Wieso steht aber auf dem Zetel zu zahlender Betrag 60 Euro ?"
-> Die 7€ gelten nur, wenn Sie zeitnah(!) ein gültiges und leserliches Ticket am Fahrkartenschalter vorzeigen - sonst sind es 60€. Deshalb stehen die 60€ auch schon auf dem Beleg drauf.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Mertberk,

wenn Sie kein leserliches Ticket vorlegen können, müssen die Kollegen Ihnen eine Fahrpreisnacherhebung ausstellen. Diese können Sie innerhalb von 14 Tagen im DB Reisezentrum zusammen mit einem für diese Fahrt gültigen Ticket vorlegen, dann wird die Forderung von 60 Euro eingestellt und Sie müssen nur noch eine Bearbeitungsgebühr von 7 Euro bezahlen. Wenn der Kollege Ihnen dies nicht richtig erklärt hat und dazu auch noch unfreundlich war, ist das ärgerlich und ich kann mich dafür nur entschuldigen. Für Beschwerden zum Mitarbeiter können Sie sich an meine Kollegen vom Kundendialog wenden. /ni