Frage beantwortet

Kann eine DB Agentur eine Gebühr für ein Ticket erheben?

Ist es zulässig, das eine DB Agentur 10% Gebühr für den Verkauf einer Fahrkarte verlangen kann?

Bernd
Bernd

Bernd

Ebene
1
326 / 750
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Sparflieger
Sparflieger

Sparflieger

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das darf sie, sie muss allerdings vorher informieren. Für die Reisebüros entsteht durch die Beratung ein nicht unerheblicher Arbeitsaufwand der durch die Einnahme von Verkaufsprovisionen nicht mehr gedeckt wird.

Auch die DB selbst erhebt ja für den Kauf von Fahrausweisen(Ländertickets) eine Beratungsgebühr, wenn diese am Automaten gekauft werden können.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (2)

Ja (1)

33%

33% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Sparflieger
Sparflieger

Sparflieger

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das darf sie, sie muss allerdings vorher informieren. Für die Reisebüros entsteht durch die Beratung ein nicht unerheblicher Arbeitsaufwand der durch die Einnahme von Verkaufsprovisionen nicht mehr gedeckt wird.

Auch die DB selbst erhebt ja für den Kauf von Fahrausweisen(Ländertickets) eine Beratungsgebühr, wenn diese am Automaten gekauft werden können.

Bernd
Bernd

Bernd

Ebene
1
326 / 750
Punkte

Hallo Sparflieger,

das 2,-€ Gebühr im DB Reise Center für das Ausstellen eines Länderticket erhoben war mir bereits bekannt. Hingegen musste ich noch nie 10% Gebühr für den Kauf einer Fahrkarte im DB Reise Center zahlen. Wenn ich nur eine Fahrkarte in einer DB Agentur ohne eine Beratung erwerben möchte, entstehen der DB Agentur somit auch kein größerer Arbeitsaufwand.

Sparflieger
Sparflieger

Sparflieger

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@Bernd

Da wird Ihnen hier niemand helfen können die Frage war ja ob es generell erlaubt ist. Über die Höhe des Entgeldes werde ich hier keine Beurteilungen abgeben.

Sie haben ja immer noch die Möglichkeit, die Fahrkarte woanders zu kaufen.