Diese Frage wartet auf Beantwortung

Fahrkarte am Abgangsbahnhof nicht lösbar

Hallo!
Folgendes Problem:
Der Fahrgast möchte ab dem S-Bahn-Haltepunkt Frankfurt(M)Hauptwache eine ICE-Fahrkarte zu einem weiter entfernten Fernverkehrsziel lösen. Die Station verfügt allerdings ausschließlich über Automaten der lokalen Nahverkehrsgesellschaft VGF, die keine Fernverkehrs-Fahrscheine verkaufen. Eine Fahrkarte Anfangsstrecke lässt sich diesen auch nicht entlocken. Auf die Nachfrage am RMV-Schalter wurde mir eine DB-Agentur in unmittelbarer Nähe der Station (die Verkehrsinsel) genannt. Diese hat allerdings nur sehr eingeschränkte Öffnungszeiten und nimmt "Bearbeitungsgebühren" i.H.v. 10% des Fahrscheinpreises.

Die einfachste Lösung wäre es, einfach eine Einzelfahrt zum Hauptbahnhof zu erwerben und dort dann das Fernverkehrsticket - das wäre aber auch mit Mehrkosten verbunden. Zwar "nur" 2€ für das lokale Ticket, aber das läppert sich auch, wenn man es oft macht.

Weiterhin kann man ja in bestimmten Situationen statt der "Fahrkarte Anfangsstrecke" auch eine Fahrkarte zu einem in Richtung des Reiseziels gelegenen Bahnhof kaufen und dann im FV-Zug diese auf die FV-Fahrkarte anrechnen lassen, aber gilt dies auch, wenn erstere Fahrkarte eine Verbundfahrkarte ist?

milad
milad

milad

Ebene
1
246 / 750
Punkte

Antworten

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die einfachste Lösung ist es, das Ticket online oder als Handy-Ticket zu buchen.

milad
milad

milad

Ebene
1
246 / 750
Punkte

Mag sein - aber Handytickets mag ich nicht nutzen, weil ich bei einem spontanen Ausfall meines Handys ohne Fahrschein da stünde (íst mir schon mal passiert) und für Online-Tickets bräuchte ich einen Drucker, den ich dort nicht habe.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Sie könnten sich die Fahrkarte ja evtl. kaufen, wenn der Drucker noch zur Verfügung steht...

milad
milad

milad

Ebene
1
246 / 750
Punkte

Das tut doch alles nichts zur Sache, mich interessiert, wie ich tarifkonform an dieser Station an eine Fahrkarte komme, und meine Befürchtung ist, dass dies gar nicht möglich ist, was ein Armutszeugnis für die DB wäre.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Sie haben doch mehrere 'tarifkonforme' Antworten erhalten: Erwerb bei der DB-Agentur, Buchung als Handy-Ticket, Buchung als Online-Ticket.
Und warum ist es ein Armutszeugnis für die DB, wenn an einer Station, die ausschließlich vom RMV bedient wird, keine Automaten für Fernverkehrstickets stehen?
Alternativ und völlig kostenneutral können Sie natürlich auch in 15 Minuten zum HBF laufen.

milad
milad

milad

Ebene
1
246 / 750
Punkte

ganz einfach: Weil ich die logische Ticketvariante, einen ICE-Flexpreis von Frankfurt zu meinem Zielort, der nun mal auch in der S-Bahn bis zum Hbf gültig ist, mangels Kaufmöglichkeit wochenends gar nicht und unter der Woche nur mit einer absurden Bearbeitungsgebühr von 10% erhalte. Ich war sehr verwundert, als ich neulich in Frankfurt-Hauptwache keinen DB-Automaten vorfand, denn alle anderen S-Bahnhöfe in Frankfurt haben einen (bei der Konstablerwache bin ich mir unsicher) und in anderen Städten bin ich es auch gewöhnt, an der S-Bahn-Station mein FV-Ticket zu erhalten. Daher die Frage, ob ich nicht eine Kaufmöglichkeit übersehen habe oder gar eine Verbundfahrkarte die Anfangsstrecke-Fahrkarte ersetzen kann (auf eine Antwort dazu warte ich auch noch...).

Hallo milad,

der nächste Bahnhof mit DB-Automaten dürfte Frankfurt (M) Taunusanlage sein. Dort finden Sie 5 Automaten. Die anderen Möglichkeiten hat Ihnen die Community ja schon genannt. /ti

Elementarteilchen
Elementarteilchen

Elementarteilchen

Ebene
2
1589 / 2000
Punkte

@milad
Natürlich wäre es schön, wenn man an jeder Bus und Strassenbahnhaltetstelle im City-Ticket-Bereich auch ein DB-Fernverkehrsticket kaufen könnte. Aber man kann die lokalen Verkehrsbetriebe wohl nicht zwingen, diesen Aufwand zu treiben, der vermutlich auch praktisch nicht genutzt würde und auch für die meisten DB-Tickets gar nicht funktionieren würde (Fernverkehr ohne BC oder unter 100km bekommt gar kein City-Zusatz, NV erst recht nicht. D.h. Es wird recht kompliziert, da überhaupt eine funktionierende Lösung anzubieten). An wichtigen lohnenden Umsteigepunkten wird es auch DB-Automaten geben, aber eben nicht überall.

Eventuell hilft es ja, wenn sie zum zuständigen RMV gehen, und dort den Vorschlag machen, an dieser Station auch Bahntickets zu verkaufen.

milad
milad

milad

Ebene
1
246 / 750
Punkte

Der Unterschied zu irgendwelchen Straßenbahnhaltestellen ist aber der, dass hier Züge, die mit dem DB-Tarif nutzbar sind, halten. Und es ist nun mal dem Kunden gegenüber mindestens unschön, hier keine DB-Angebote zu verkaufen. Wenn ich also von Frankfurt/M-Hauptwache bspw. nach Köln will, werde ich gezwungen, die Fahrscheine völlig ohne Not zu stückeln, obwohl das in Frankfurt Hbf nach Köln gelöste Ticket auch schon ab der Hauptwache gültig wäre. Kurz: Abzocke.

Übrigens wurde mir die Frage im letzten Absatz des Ausgangspostings immer noch nicht beantwortet.

Hallo milad,

das Besondere an den RMV-Automaten ist, dass hier das Angebot des RMV aufgrund einer einfacheren Menüführung wesentlich schneller zu erwerben ist, als dass der DB-Automat bietet. Diese Spezialisierung ermöglicht sehr geringe Verkaufszeiten (teilweise nur 1 Minute) und trägt daher der erhöhten Nachfrage auf S-Bahnhöfen im Ballungsraum Frankfurt Rechnung. Zusätzlich gibt es abweichend vom DB-Automaten bei diesen Automaten die Möglichkeit den Erwerb von Zeitkarten über das "eTicket RheinMain".

Die Fahrkarte "Anfangsstrecke" erhalten Sie an Bahnhöfen, die nicht von uns bedient werden.

Als Antrittsfahrkarte wäre hier also eine Fahrkarte der Produktklasse "C" bis zu einem in Richtung auf das Reiseziel gelegenen Bahnhof zu erwerben. Diese wird gegen eine Fahrkarte bis zum beabsichtigten Reiseziel zum Flexpreis umgetauscht. Genaueres bzw. den genauen Vorgang im RMV können Ihnen meine Kollegen im DB Reisezentrum Frankfurt sagen.

Es ist also also gar nicht notwendig von Abzocke zu reden. /ma

milad
milad

milad

Ebene
1
246 / 750
Punkte

Ausgangspost nicht verstanden? Die Fahrkarte zur PK C des DB-Tarifs, die Sie mir als Antrittsfahrkarte nennen, erhalte ich am RMV-Automaten und damit am Abgangsbahnhof nicht....