Diese Frage wartet auf Beantwortung

Wozu gibt es Ruheabteile?

Ich fahre regelmäßig längere Strecken in Deutschland mit der Bahn und buche dazu, wenn möglich, einen Platz in einem Ruheabteil um z.B. arbeiten zu können.
Das Problem ist, und das wird Ihnen sicherlich bekannt sein, dass dieses Abteil nur selten seinen Namen auch verdient, da dort Eltern mit Kleinkindern, Gruppen und Dauertelefonierer sitzen.
Spricht man die Leute darauf an, dass sie in einem Ruheabteil sitzen, sind viele völlig verblüfft, da sie es gar nicht wissen, denn die entsprechenden Hinweisschilder an den Abteiltüren sind schlecht sichtbar bzw. fallen nicht auf.
In anderen Ländern sind Ruheabteile deutlicher gekennzeichnet, es gibt Durchsagen und das Personal macht die Fahrgäste darauf aufmerksam.
Ich habe deshalb mehrere Vorschläge, wie man diese Situation verbessern könnte.
Das beginnt bei der Buchung: Es dürfte nicht möglich sein, dass man sich dort als Gruppe/Familie einbucht, bzw. eingebucht wird.
Ebenso sollte an jedem Platz, z.B. auf dem herunterklappbaren Tablett, Aufkleber angebracht werden, die die Leute daran erinnern, dass sie in einem Ruheabteil sitzen. Das könnte ergänzt -oder alternativ - durch regelmäßige automatische Durchsagen nach der Abfahrt aus dem Bahnhof unterstützt werden.
Es würde lange Fahrten mit dem Zug so viel angenehmer machen. Warum bekommt die Bahn das nicht hin?

Klaus68
Klaus68

Klaus68

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Antworten

Blender28
Blender28

Blender28

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Oho, eine neue "Ruheabteil"- Diskussion! Diese Thema wurde in dieser Community bereits ausführlich behandelt. Bitte nutzen Sie auch die Suchfunktion.

Klaus68
Klaus68

Klaus68

Ebene
0
11 / 100
Punkte

@Blender28
Steter Tropfen höhlt vielleicht auch bei der Bahn mal den Stein. Dass es besser geht weiß, ich aus Frankreich und den Niederlanden.