Frage beantwortet

Wie fülle ich das Fahrgastrechte-Formular aus, wenn ich pünktlich angekommen bin, weil ich sehr viel früher los bin?

Von der Streckensperrung zwischen Raststatt und Baden-Baden habe ich am Sonntag einige Stunden vor meiner Reise erfahren, habe mich entsprechend informiert und bin meine Reise früher (2 h wurden mir von einem DB-Mitarbeiter empfohlen) angetreten. Der Plan ging auch auf: Ich habe meinen Anschlusszug erreicht und kam rechtzeitig an. Ich habe auch im Zug das Fahrgastrechte-Formular erhalten, will das nun ausfüllen, jedoch scheint es völlig abwegig zu sein seine Reise früher anzutreten, um nicht mitten in der Nacht anzukommen, wenn man am nächsten Tag arbeiten muss. Wie gehe ich nun vor? Habe ich überhaupt Anspruch auf eine Entschädigung?

noschla
noschla

noschla

Ebene
0
11 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
ThomasDenkel
ThomasDenkel

ThomasDenkel

Ebene
3
3336 / 5000
Punkte

Ich würde es auf jeden Fall auf dem Kulanzweg versuchen und an kundendialog@bahn.de schreiben. Es ist zwar keine Verspätung eingetreten, aber dennoch eine Fahrzeitverlängerung von 2 Stunden, die nicht von Ihnen als Fahrgast zu vertreten ist. Immerhin haben Sie ja die Fahrt trotz der zu erwartenden Unannehmlichkeiten angetreten. Sie hätten ja das Ticket auch stornieren oder sich tatsächlich auf die verspätete Ankunft einlassen können - beides hätte der DB Geld gekostet. Somit halte ich eine Kulanzzahlung für gerechtfertigt und angemessen und würde diesbezüglich hartnäckig bleiben. Meine Erfahrung zeigt, daß es gut ankommt, wenn man dazuschreibt, daß man auch mit einem Gutschein für eine nächste Reise einverstanden ist - dann bleibt das Geld auf jeden Fall bei der DB und Ihnen ist dennoch geholfen. Sollten Sie zu keiner einvernehmlichen Lösung kommen, können Sie sich auch an die Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr (söp) wenden: https://soep-online.de/
und/oder an den Fahrgastverband Pro Bahn: http://www.probahn.de

Viel Erfolg und weiterhin möglichst angenehme Bahnreisen!

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (2)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

ThomasDenkel
ThomasDenkel

ThomasDenkel

Ebene
3
3336 / 5000
Punkte

Ich würde es auf jeden Fall auf dem Kulanzweg versuchen und an kundendialog@bahn.de schreiben. Es ist zwar keine Verspätung eingetreten, aber dennoch eine Fahrzeitverlängerung von 2 Stunden, die nicht von Ihnen als Fahrgast zu vertreten ist. Immerhin haben Sie ja die Fahrt trotz der zu erwartenden Unannehmlichkeiten angetreten. Sie hätten ja das Ticket auch stornieren oder sich tatsächlich auf die verspätete Ankunft einlassen können - beides hätte der DB Geld gekostet. Somit halte ich eine Kulanzzahlung für gerechtfertigt und angemessen und würde diesbezüglich hartnäckig bleiben. Meine Erfahrung zeigt, daß es gut ankommt, wenn man dazuschreibt, daß man auch mit einem Gutschein für eine nächste Reise einverstanden ist - dann bleibt das Geld auf jeden Fall bei der DB und Ihnen ist dennoch geholfen. Sollten Sie zu keiner einvernehmlichen Lösung kommen, können Sie sich auch an die Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr (söp) wenden: https://soep-online.de/
und/oder an den Fahrgastverband Pro Bahn: http://www.probahn.de

Viel Erfolg und weiterhin möglichst angenehme Bahnreisen!

noschla
noschla

noschla

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Ich danke Ihnen beiden für die Antworten. Verzögerungen können auf Reisen entstehen, unabhängig vom Fortbewegungsmittel. Das nehme ich hin und plane das entsprechend ein. Ich muss aber ehrlich gestehen, dass es mich verägern würde, wenn ich keine Entschädigung erhalten würde. Wie jeder andere Fahrgast auf der Strecke habe ich die Verzögerungen mitgemacht - mit dem kleinen Unterschied, dass ich voraus geplant habe und entsprechend früher los gefahren bin.

Besonders Danke ich ThomasDenkel. Ihre Antwort enthält äußerst hilfreiche Hinweise. Ich werde so verfahren, wie von Ihnen vorgeschlagen. Danke!

ThomasDenkel
ThomasDenkel

ThomasDenkel

Ebene
3
3336 / 5000
Punkte

Gern geschehen! Es würde mich freuen und sehr interessieren, wenn Sie unter diesem Thread abschließend darüber berichten würden, was in der Sache rausgekommen ist.