Frage beantwortet

Gültigkeit Fahrkarten und Berechnung Entfernung

Ich verstehe, dass die AGBs geändert wurden und bei einer Strecke von 100 km die Fahrt am ersten Gültigkeitstag angetreten werden muss und nach einer Unterbrechung am Folgetag fortgesetzt werden kann. Die Strecke, die ich im Blick habe ist München Hauptbahnhof nach Marktoberdorf Bahnhof. Laut unter dem Bahnlogo laufenden Entfernungsberechner beträgt die Strecke 101 km. Auf dem Flex-Ticket steht dazu nichts. Wenn ich die Fahrt am 17.8. antrete, eine Nacht bei meiner Freundin in München-Pasing verbringe, um dann am 18.8. nach Marktoberdorf zu reisen, sehe ich folgende Probleme:

a) Es kommt kein Schaffner. Ich verlasse in München Pasing den Zug ohne Zangenabdruck am Ticket bzw. mit einem ungescannten Handyticket.
b) Die Gültigkeitsdauer auf dem Ticket lautet 17.8. Vom Folgetag steht nichts.
c) Was, wenn der Schaffner sagt, es seien nur 99 km?

Benötige ich ein Schreiben der Bahn, das die Entfernung von 101 km bestätigt?

Ich sehe schon Diskussionen entstehen, die ich vermeiden möchte.

Bitte teilen Sie mir Ihre Auffassung zu diesem Sachverhalt mit.

Entenhausen
Entenhausen

Entenhausen

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Am einfachsten wäre es, den Zugbegleiter direkt aufzusuchen, und sich das Ticket entwerten zu lassen. Diese sind leicht an ihrer Uniform zu erkennen.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (2)

Ja (0)

0%

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Volker
Volker

Volker

Ebene
3
2140 / 5000
Punkte

Gibt es Alternativlösungen zu der vorgeschlagenen - für die Bahn am einfachsten - Vorgehensweise ?
In diesem Fall z.B. wird es schwer sein, in der S-Bahn einen uniformierten Zugbegleiter zu finden. Auch kann es m.E. nicht sein, dass ich als Kunde wegen einer unterlassenen Kontrolle am ersten Reisetag bei einer Kontrolle am kommenden Tag in der Beweispflicht stehe.

Hallo Entenhausen,

Ihre Frage hat Ihnen Woodstock eigentlich schon sehr gut unter Ihrem anderen Beitrag beantwortet. Sie sind nicht in der Beweispflicht. Es ist zwar für Kollegen am nächsten Tag hilfreich, wenn ein Ticket schon abgestempelt wurde, aber es ist nicht zwingend erforderlich. Ich schließe nun diesen Beitrag wegen Dopplung. Bitte schreiben Sie einfach unter Ihrem ursprünglichen Beitrag weiter, klicken Sie einfach auf den Button "Diese Frage beantworten". Vielen Dank. /di