Frage beantwortet

Wie müssen Mutter, Vater und schwerbehindertes Kind eine ICE/ IC Fahrt buchen?

Wir planen eine Reise mit der Bahn.
Ich möchte mit meinem Mann und meinem schwerbehinderten Sohn (14J mit B im Schwerbehinderten Ausweis) per ICE/IC reisen.

So würde ich jetzt buchen und möchte gern wissen, ob das so richtig ist:
Mutter = Ticket kaufen
Sohn = + kostenfreies eingetragenes Kind
Vater = + kostenfreie Begleitung für unsere Sohn nach Schwerbehinderten Regelung

Ist es richtig, dass ich nur ein Ticket für mich buche und meinen Sohn als Kind kostenfrei eintrage - und mein Mann dann als Begleitperson für meinen Sohn kostenfrei mitfährt?

Vielen Dank für Ihre zeitnahe Auskunft.

AutiTante
AutiTante

AutiTante

Ebene
0
41 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
kirroyal
kirroyal

kirroyal

Ebene
2
936 / 2000
Punkte

Ich behaupte das Gegenteil. Sobald das schwerbehinderte Kind eine Fahrtberechtigung hat (in diesem Fall als Familienkind auf dem Ticket der Mutter) darf es eine Begleitperson, in diesem Fall also den Vater, kostenlos mitnehmen. Es ist also ein Ticket für einen Erwachsenen + Familienkind erforderlich.
Das geht sogar so weit, dass z.B. ein 4 jähriges Kind (fährt immer kostenlos) mit einem entsprechenden Ausweis einen Erwachsenen kostenlos mitnehmen kann = beide fahren kostenlos.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (2)

Ja (4)

67%

67% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Woodstock
Woodstock

Woodstock

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Nein, ihr Sohn benötigt ein Ticket und eine Begleitperson ist frei, die andere Person braucht dann ebenfalls ein Ticket.

AutiTante
AutiTante

AutiTante

Ebene
0
41 / 100
Punkte

@woodstock: ich bin nicht sicher, ob das so stimmt - und wäre sehr über eine offizielle Stellungnahme dankbar. Bekannte haben es auf diese Weise gebucht und sich vorher erkundigt, leider haben sie die Information nicht schriftlich bestätigen lassen.

kirroyal
kirroyal

kirroyal

Ebene
2
936 / 2000
Punkte

Ich behaupte das Gegenteil. Sobald das schwerbehinderte Kind eine Fahrtberechtigung hat (in diesem Fall als Familienkind auf dem Ticket der Mutter) darf es eine Begleitperson, in diesem Fall also den Vater, kostenlos mitnehmen. Es ist also ein Ticket für einen Erwachsenen + Familienkind erforderlich.
Das geht sogar so weit, dass z.B. ein 4 jähriges Kind (fährt immer kostenlos) mit einem entsprechenden Ausweis einen Erwachsenen kostenlos mitnehmen kann = beide fahren kostenlos.

kirroyal
kirroyal

kirroyal

Ebene
2
936 / 2000
Punkte

@AutiTante: Dann sind wir ja schon zwei, die es ähnlich sehen... Leider weiß ich auch nicht, wo man es offiziell nachlesen kann, aber vielleicht muss man das auch gar nicht. Es ist nirgendwo vorgeschrieben, dass die behinderte Person ein EIGENES Ticket besitzen muss.

AutiTante
AutiTante

AutiTante

Ebene
0
41 / 100
Punkte

@kirroyal: Ich stimme dir zu, was den Nahverkehr betrifft - für den Fernverkehr ICE/ IC bräuchte mein Sohn eine (Kinder)Fahrkarte, wenn er mit einem von uns allein fährt (die Begleitperson ist dann frei).
Allerdings müsste er ja jetzt als Familienkind frei sein - aber ich hätte es gern irgendwo her schriftlich :-) und nicht nur als logische Vermutung.

Woodstock
Woodstock

Woodstock

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

b) Beförderung einer Begleitperson/eines Hundes - Merkzeichen "B"

Es gelten die Regelungen zur kostenfreien Beförderung einer Begleitperson und/oder eines Hundes nach dem SGB IX.

Danach darf eine Begleitperson und/oder ein Hund kostenlos mitfahren, wenn im Schwerbehindertenausweis ein "B" eingetragen und der Vermerk "Die Notwendigkeit ständiger Begleitung ist nachgewiesen" oder "Die Berechtigung zur Mitnahme einer Begleitperson ist nachgewiesen" nicht gelöscht ist (diese Regelung gilt auch, wenn der schwerbehinderte Fahrgast keine Wertmarke besitzt).

Die unentgeltliche Beförderung von Begleitpersonen und/oder Hunden gilt in allen Zügen des Nah- und Fernverkehrs, auf Buslinien im Nah- und Fernverkehr, in Zügen der sonstigen Eisenbahnen, auf dem Bodensee, Bereich Überlinger See und im Nordseeinselverkehr.

Ein schwerbehindertes Kind bis 6 Jahren reist kostenlos mit der Bahn. Ist im Ausweis des Kindes die Berechtigung zur Mitnahme einer Begleitung und das Merkzeichen "B" vermerkt, wird die Begleitperson kostenlos befördert. Allerdings braucht das Kind mit Behinderung ab 6 Jahren eine Fahrkarte. Es sei denn, es reist aufgrund der gesetzlichen Nachteilsausgleiche (Besitz einer Wertmarke) kostenfrei.

AutiTante
AutiTante

AutiTante

Ebene
0
41 / 100
Punkte

@woodstock: Vielen Dank! Diese Erklärung habe ich auch gefunden, sie beschreibt jedoch nicht, wie ein behindertes Familienkind reist, sondern nur den Fall, wenn es mit einer Begleitperson allein reist.

"Ein schwerbehindertes Kind bis 6 Jahren reist kostenlos mit der Bahn. Ist im Ausweis des Kindes die Berechtigung zur Mitnahme einer Begleitung und das Merkzeichen "B" vermerkt, wird die Begleitperson kostenlos befördert. Allerdings braucht das Kind mit Behinderung ab 6 Jahren eine Fahrkarte. Es sei denn, es reist aufgrund der gesetzlichen Nachteilsausgleiche (Besitz einer Wertmarke) kostenfrei."

Wenn dieses Kind als Familienkind auf der Fahrtkarte der Mutter mitreist, wie verhält es sich dann? Darf das behinderte Kind dann auch Familienkind sein? Und ist der Vater dann die kostenfreie Begleitperson des Kindes? Oder ist es dies aufgrund der Behinderung dann nicht mehr? Es gibt Lücken in den Erklärungen der Bahn, daher meine Frage hier.

kirroyal
kirroyal

kirroyal

Ebene
2
936 / 2000
Punkte

Meine Antwort oben wurde von der DB ja schon bestätigt, also scheint sie richtig zu sein ;-)
"Allerdings braucht das Kind mit Behinderung ab 6 Jahren eine Fahrkarte." -> diese Fahrkarte hat es ja, indem auf dem Ticket der Mutter "1 Erwachsener, 1 Kind" steht. Vielleicht kann ja jemand von der DB nochmal einen kurzen Text verfassen, damit AutiTante ganz auf der sicheren Seite ist.

AutiTante
AutiTante

AutiTante

Ebene
0
41 / 100
Punkte

@kirroyal: das DB Bahn deine erste Antwort bestätigt hat, bin ich zufrieden und fühle mich ausreichend abgesichert. Vielen Dank für die Bemühungen an alle!