Diese Frage wartet auf Beantwortung

Muss ich bei einem Umweg wegen Streckensperrung ein extra Ticket kaufen und werden Hotelkosten erstattet?

Ich habe eine Verbindung mit dem wegen der Streckensperrung Rastatt-Baden-Baden komplett gestrichenen EN 471 bis Basel gebucht und von dort (weil Gesamtbuchung nicht möglich, getrennt, was aber nach https://community.bahn.de/questions/1393660-fahrgastrechte-reisekette kein Problem sein sollte) weiter über Mulhouse usw. Eine Alternative gibt es laut Reiseauskunft und meinen Recherchen nicht (abgesehen davon, dass man ja auch bewusst einen durchgehenden Nachtzug und dort einen Schlafwagen bucht).
Sinnvollste Umgehung scheint zu sein, mit Tag-Zügen über Karlsruhe und dann auf der französischen Seite mit Regionalzügen bis Strasbourg zu fahren, dort zu übernachten und dann weiter über Mulhouse.
Nach https://community.bahn.de/questions/1422904-umwege-basel-wegen-streckensperrung-raststatt-baden-baden dürfte dieser minimale Umweg (oder letztlich ja sogar eine Verkürzung) kein Problem sein.
Muss ich aber für die neue Strecke ein extra Ticket kaufen? Für die ganze oder nur für den Teil Karlsruhe-Mulhouse? Wird die zwangsläufig erforderliche Hotelübernachtung erstattet?

Antworten

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo BabBab,

für den Streckenabschnitt in Frankreich ist ein separates Ticket erforderlich. Reichen Sie dieses nach der Fahrt bitte ein.
Die Erstattung der Hotelübernachtung wäre eine Kulanzleistung. Ob diese gewährt wird, kann ich nicht sagen. /ma