Frage beantwortet

zug ohne reservierung

Leider wurde meine E-Mail an "kundendialog@bahn.de" vom 27.7.2017 immer noch nicht beantwortet. Deshalb hier mein Anliegen:

Sehr geehrtes Team,

am Montag, 24.07. habe ich vier 1. Klasse Tickets im Direktzug von Bremen nach München gebucht. Leider wurde uns beim Einstieg in Bremen mitgeteilt, dass der Zug nicht bis nach München durchfährt, sondern dass wir in Hannover umsteigen müssen und unsere Sitzplatzreservierungen ab Hannover verfallen.

Aufgrund dieser Mitteilung habe ich während der Strecke Bremen - Hannover vier neue Sitzplätze online für die Strecke Hannover - München reserviert. Als wir in Hannover in den neu eingesetzten Zug stiegen mussten wir feststellen, dass ein anderer Zug eingesetzt wurde - unser Wagen mit den Sitzplatzreservierung existierte nicht. Auf Anfrage beim Zugleiter wurde uns mitgeteilt, dass dieser Zug spontan eingesetzt wurde und dass alle Reservierungen auf dem Zug hinfällig sind.

Aus diesem Grund würde ich Sie bitten, die Sitzplatzreservierung von Hannover nach München zurückzuerstatten.

Anbei die Bestätigung vom Zugbegleiter und die Sitzplatzreservierung.

age1
age1

age1

Ebene
0
12 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Hallo age1,

für die Unannehmlichkeiten möchte ich erstmal um Entschuldigung bitten. Nicht immer kann das vorausgeplante Wagenmaterial eingesetzt werden. Dies kann mehrere Gründe haben. Zum einen kann eine technische Störung einen Einsatz zunichte machen. Auch kommt es vor, dass Züge der Gegenleistung aufgrund großer Verspätung nicht rechtzeitig zum Einsatz kommen.

In allen Fällen steht Ihnen selbstverständlich die Erstattung der Reservierungsgebühr zu. Haben Sie die Möglichkeit die Kollegen vor Ort in einem DB Reisezentrum zu kontaktieren. Dort erhalten Sie sofort unter Vorlage der Reserveriung bzw. der Bestätigung das Entgelt in Höhe von 18,- € zurück.

Gruß, Tino!

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (1)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Hallo age1,

für die Unannehmlichkeiten möchte ich erstmal um Entschuldigung bitten. Nicht immer kann das vorausgeplante Wagenmaterial eingesetzt werden. Dies kann mehrere Gründe haben. Zum einen kann eine technische Störung einen Einsatz zunichte machen. Auch kommt es vor, dass Züge der Gegenleistung aufgrund großer Verspätung nicht rechtzeitig zum Einsatz kommen.

In allen Fällen steht Ihnen selbstverständlich die Erstattung der Reservierungsgebühr zu. Haben Sie die Möglichkeit die Kollegen vor Ort in einem DB Reisezentrum zu kontaktieren. Dort erhalten Sie sofort unter Vorlage der Reserveriung bzw. der Bestätigung das Entgelt in Höhe von 18,- € zurück.

Gruß, Tino!

age1
age1

age1

Ebene
0
12 / 100
Punkte

am 20.8. (3 Wochen nach Versand meiner ersten E-Mail) habe ich eine Stornierungsbestätigung der Reservierung bekommen. Der volle Betrag wird erstattet. (Tino: Entgelt war nicht 18€, sondern 23,60€)