Frage beantwortet

DB Navigator für Android als APK Download

Gibt es inzwischen den Navigator als freie APK zum Download? Ich muss mir die App von zwielichtigen Anbietern laden. Ich würde die APK viel lieber von der Bahn runterladen. Ich benutze ein freies Android. Wieso wird mein OS von der Bahn nicht unterstützt.

lukas23
lukas23

lukas23

Ebene
0
4 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
g22
g22

g22

Ebene
0
87 / 100
Punkte

@lgrapethin: Deine Frustration ist nachvollziehbar. Allerdings halte ich deinen letzten Beitrag für wenig konstruktiv für einen offenen Dialog. Wenn ich einen Wunsch äußern darf, fände ich es schön, wenn alle hier in diesem Thread nicht gegeneinander, sondern *miteinander* arbeiten. "Die" Deutsche Bahn ist wie alle Organisationen die Summe ihrer Mitarbeiter. Das aktuelle Ergebnis - eine App, die man als Endnutzer nicht ohne Google auf sein Android-Telefon draufbekommt - ist durch einen komplexen Zusammenarbeitsprozess entstanden.

Der Wert, den die Option einer Google-freien Android-App darstellt, ist vielen Menschen gar nicht bewusst. Diesen Wert gilt es ins Bewusstsein zu rücken. Denn erst dann kann er sinnvoll gegenüber anderen Punkten (z. B. möglicherweise höherer Aufwand bei der Erstellung und Pflege der App) abgewogen werden. Dieses 2-Minuten-Video aus Dänemark finde ich sehr anschaulich, die Motivation zu verdeutlichen:
https://www.youtube.com/watch?v=wHo755bxByI
"Wenn die Verkäuferin eine App wäre (Versteckte Kamera)", 2015, eingestellt von der Stiftung Warentest. Es zeigt u. a., dass wenn man die Leute aktiv _fragt_, ob sie ihre privaten Daten inkl. die der eigenen Familie hergeben würden, damit eindeutig nicht einverstanden sind.

Welches weitere Material (aus seriösen Quellen) findet ihr besonders empfehlenswert, um Interesse an privatsphären-freundlichen Smartphone-Angeboten zu wecken?

Hier noch ein aktuelles Beispiel aus den Medien, November 2017:

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (13)

Ja (8)

38%

38% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Hallo lukas23, die DB Naviagtor App kann ausschließlich über die hier hinterlegten Stores heruntergeladen werden. Nur so können Updates gewährleistet werden und eine Benachrichtigung an die User. Die APP für Android als APK Download wird es nicht geben. /an

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Ich benutze auch ein freies Android und unterstütze die Idee entschieden, dass die DB aus Servicegründen eine freie APK anbieten sollte!

lgrapenthin
lgrapenthin

lgrapenthin

Ebene
0
22 / 100
Punkte

Hallo DB. Einen Selbstupdater mit in die App zu bauen sollte einfach sein. Das Ding muss einfach beim Start den Server fragen ob es ne neuere Version gibt; und wenn ja den Download Link anzeigen oder das Update direkt runterladen. Sowas hab ich schon 1999 gebaut und tausend andere auch; lange bevor Google uns im Alltag aufgezwungen wird.

g22
g22

g22

Ebene
0
87 / 100
Punkte

Hallo,

erst einmal vielen Dank an die Bahn, sich mit dieser Plattform öffentlich den Wünschen der Kunden zu stellen. Eine tolles und nachahmenswertes Angebot. Es ist sicherlich nicht immer einfach, immer wieder ähnliche Anfragen beantworten zu müssen.

Was ich nicht ganz nachvollziehen kann, ist folgendes: der Wunsch der Teilnehmer nach einer apk-Datei ist kein X-beliebiges nice-to-have-Feature, das sonst kein anderer braucht. Der Wunsch ist vielmehr Ausdruck einer wachsenden Sorge vor flächendeckender Kontrolle der privaten IT durch sehr große, nicht öffentlich kontrollierbare Unternehmen, die nachweislich dem Allgemeinwohl schadet.

Die sehr kurzen Antworten ohne detaillierte Begründung, man werde auch in Zukunft keine apk-Datei bereitstellen, scheinen mir angesichts des Themas wenig befriedigend.

So eine Antwort würde ich mir wünschen: "Ihr Anliegen ist nach Nutzung der App auf Ihrem persönlichen Gerät ohne Abhängigkeit von vermeidbaren Drittanbietern ist für uns nachvollziehbar. Auch wir selber setzen in der IT auf eine Strategie der Offenheit, siehe z. B. http://digitalspirit.dbsystel.de. Wir würden gerne alle Funktionen des DB-Navigators auch für offene und freie Plattformen bereitstellen. Als offene und freie Plattformen sehen wir derzeit X, Y und Z an. Folgende Punkte stehen uns derzeit im Wege, das Ziel umzusetzen: 1. ..., 2. ..., 3. ... . An folgenden Punkten wird derzeit aktiv gearbeitet ... und folgende Punkte sind zurückgestellt ... und zwar aus diesen Gründen ... ."

Ich kann mir gut vorstellen, dass es Menschen bei der Bahn gibt, die gerne weiterhin wegweisende Funktionen bereitstellen wollen, ohne die Privatsphäre und Kontrolle der Endnutzer zu beeinträchtigen. Z. B. wird in den Nutzungsbedingungen dieses Forums auf folgendes hingewiesen: "Bitte verwenden Sie aus Sicherheitsgründen nicht Ihren bahn.de-Benutzernamen als öffentlichen Namen." Immer wieder wird also gezeigt, dass IT-Sicherheit ein wichtiges Thema für die Bahn ist. Zur IT-Sicherheit gehört auch (nicht ausschließlich) - laut Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik BSI - die von den Thread-Teilnehmern nachgefragte Nutzung Freier Software (https://www.bsi.bund.de/DE/Themen/DigitaleGesellschaft/Fr...). Der derzeitige Weg ohne Google an die DB-Navigator-apk-Datei zu kommen, sind nur dubiose apk-Sammel-Webseiten und nicht zu empfehlen.

Hier noch die Zusammenfassung anderer Threads zu dem Thema:

** https://community.bahn.de/questions/1170550-db-navigator-... (25. August 2016)
-- "Andere Downloads werden von der Bahn nicht unterstützt."
-- "Eine Änderung dieser Praxis ist nicht angedacht."

** https://community.bahn.de/questions/1208599-navigator-apk... (24. Oktober 2016)
-- "die DB Navigator App wird nicht als apk-Datei zur Verfügung gestellt. Wenn Sie ein Upgrade vornehmen möchten, dann ist dies nur über den Google Play Store möglich."
-- "Nein, da kann ich Ihnen kein Ansprechpartner benennen. Nach aktuellem Stand wird es auch in Zukunft nicht angeboten." (vor ca. 1 Jahr)

** https://community.bahn.de/questions/1255115-db-navigator-... (2. Januar 2017)
-- "Eine Änderung seitens der Deutschen Bahn ist dennoch nicht vorgesehen. Sorry." (vor 10 Monaten)

** https://community.bahn.de/questions/1409832-db-navigator-... (28. Juli 2017)
-- "Auch ist derzeit nicht geplant, dass sich daran etwas ändern wird." (vor 4 Monaten)

Es wurde oft das Problem der fehlenden Update-Fähigkeit herangenommen, das für die Teilnehmer in diesem und anderen Threads nicht nachzuvollziehen ist. Eine etwas ausführlichere Erklärung, warum z. B. ein Versions-Check gegen den Server nicht ausreichend ist, um die eventuellen Formalien zu erfüllen, wäre hilfreich, um das mögliche Dilemma zu verstehen, indem ein privatsphären-freundliches Angebot des DB-Navigators steckt.

Was ist weiterhin davon zu halten, Features, die z. B. Google-Push-Dienste erfordern, als optionale Feature anzubieten, so dass die Entscheidung, ob der Nutzer die Teilfunktion verwenden möchte, beim Nutzer liegt?

Mit freundlichen Grüßen

g22

Guten Morgen g22, der Fachbereich hat uns noch einmal bestätigt, dass eine APK nicht angeboten wird und der DB Navigator nur über die jeweiligen Stores runtergeladen werden kann. Dennoch wird es als Verbesserungsvorschlag aufgenommen. /no

lgrapenthin
lgrapenthin

lgrapenthin

Ebene
0
22 / 100
Punkte

Dass dem müden Konzern dazu wieder nichts anderes zu antworten einfällt, ist einfach nur traurig.

Deutsche Bahn, es ist rücksichtslos, wie Ihr Eure Kunden zu Google nötigt!

g22
g22

g22

Ebene
0
87 / 100
Punkte

@lgrapethin: Deine Frustration ist nachvollziehbar. Allerdings halte ich deinen letzten Beitrag für wenig konstruktiv für einen offenen Dialog. Wenn ich einen Wunsch äußern darf, fände ich es schön, wenn alle hier in diesem Thread nicht gegeneinander, sondern *miteinander* arbeiten. "Die" Deutsche Bahn ist wie alle Organisationen die Summe ihrer Mitarbeiter. Das aktuelle Ergebnis - eine App, die man als Endnutzer nicht ohne Google auf sein Android-Telefon draufbekommt - ist durch einen komplexen Zusammenarbeitsprozess entstanden.

Der Wert, den die Option einer Google-freien Android-App darstellt, ist vielen Menschen gar nicht bewusst. Diesen Wert gilt es ins Bewusstsein zu rücken. Denn erst dann kann er sinnvoll gegenüber anderen Punkten (z. B. möglicherweise höherer Aufwand bei der Erstellung und Pflege der App) abgewogen werden. Dieses 2-Minuten-Video aus Dänemark finde ich sehr anschaulich, die Motivation zu verdeutlichen:
https://www.youtube.com/watch?v=wHo755bxByI
"Wenn die Verkäuferin eine App wäre (Versteckte Kamera)", 2015, eingestellt von der Stiftung Warentest. Es zeigt u. a., dass wenn man die Leute aktiv _fragt_, ob sie ihre privaten Daten inkl. die der eigenen Familie hergeben würden, damit eindeutig nicht einverstanden sind.

Welches weitere Material (aus seriösen Quellen) findet ihr besonders empfehlenswert, um Interesse an privatsphären-freundlichen Smartphone-Angeboten zu wecken?

Hier noch ein aktuelles Beispiel aus den Medien, November 2017:

bahnly
bahnly

bahnly

Ebene
0
67 / 100
Punkte

Unabhängig von der Datenschutzdebatte ( die ich voll unterstütze) ist es auch technisch wichtig eine APK bereitzustellen, um einen höheren Verbreitungsgrad zu haben.
Mein Handybetriebssystem wird nicht mehr vom PlayStore unterstützt und so wird auch die seinerzeit über Playstore installiertierte DB App nicht mehr aktualisiert, was man mit den letzten Änderungen wieder mit Server Fehlermeldungen merkte.

Mir bleibt nur die App per APK selbst zu updaten. Klappt auch. Besser wäre, wenn die App mich informiert und mir ggf. auch den Download bei DB anbietet, als dass ich irgendwo mir im Netz die aktuelle Version wieder suchen muss...

g22
g22

g22

Ebene
0
87 / 100
Punkte

Wenn es übrigens nur Routing, Navigation, Karten, Abfahrtszeiten und das Finden von nächstgelegenden Stationen geht (keine Funktion zum Ticket-Buchen etc.)... dafür gibt die App "Transportr" (https://transportr.grobox.de). GPLv3-Lizenz, verfügbar im F-Droid-Store und PlayStore. Man kann die Daten von verschiedenen Verkehrsgesellschaften auswählen, unter anderem auch die der DB. Dabei werden auch aktuelle Verspätungsinformationen für Verbindungen angezeigt.

Ich war langjähriger Nutzer des DB Navigators unter einem vorinstallierten Android.
Viele nicht nur rein datenschutzrechtliche Aspekte sprechen gegen solche vorinstallierten Betriebssysteme. Diese Erkenntnis setzt sich zunehmend durch.
Deshalb wechselte ich auf ein freies Derivat.
Die Bahn AG bietet seinen Android-Usern nun lediglich einen einzigen Zugang zum DB Navigator.
Das finde ich sehr schade und überdies nicht besonders kundenfreundlich.
Denn ich werde mich mit meinen personenbezogenen Daten nicht an googleplay fesseln lassen.
Deshalb muss ich nun das Risiko sondieren, eine apk-Datei von zwielichtigen Seiten herunter zu laden.
Oder auf den DB Navigator ganz zu verzichten.
Schade, wirklich sehr schade.
Marind.

lineageos
lineageos

lineageos

Ebene
0
10 / 100
Punkte

Ich bin erstaunt und finde es toll, hier eine differenzierte und sehr umfangreiche Diskussion zu dem Thema "Apk-Download" zu finden. Ich bin Inhaber eines (älteren) Smartphones mit LineageOS, und würde gerne die Bahn-App installieren. Nachdem Threema und Whatsapp ihre apk zum Download anbieten, sollte die Bahn es denke ich auch schaffen.

g22
g22

g22

Ebene
0
87 / 100
Punkte

@lineageos: Darf ich fragen, welches genaue Smartphone-Modell Sie verwenden und ob Sie das weiterempfehlen würden? Ich bin selber gerade auf der Suche nach einem Ersatz für mein bisheriges Gerät. Es soll a) ein gebrauchtes/älteres Gerät sein und b) einigermaßen einfach zu rooten sein, damit man problemlos LineageOS installieren kann. Daher bin ich für einen mit Erfahrungen untermauerten Hinweis sehr dankbar.

lineageos2
lineageos2

lineageos2

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Ich habe ein MotoG (1. Generation). Das wird super unterstützt (nightlies kommen jede Woche) und ich hatte bisher keine ernsthaften Bugs. Toll ist weiterhin, das aktuelle Sicherheitsupdates schnell kommen. Die Installation war für mich kein Problem, das Gerät musste nicht einmal gerootet werden (dank der Tatsache, dass Motorola offiziell anbietet, den Bootloader zu entsperren). Zwar ist es schon ein bisschen tricky das Ganze zu machen, die Anleitung/das Wiki auf der LineageOS-Seite (https://wiki.lineageos.org/) hilft viel weiter, man sollte sich es davor gut durchlesen und Dinge, die nicht genau erklärt werden noch einmal nachschauen. Zusammenfassend bin ich echt zufrieden. Man muss sich zwar einschränken (Keine Google Apps mehr), F-Droid bietet aber einen ziemlich guten Ersatz (in den meisten Fällen)(https://f-droid.org/de/). Apps wie Whatsapp und Threema kann man sich legal herunterladen bzw. kaufen (https://shop.threema.ch/ und https://www.whatsapp.com/android/)
Bei Fragen kannst du dich auch auf Reddit erkundigen, dort gibt es viele Leute, die dir weiterhelfen und vielleicht auch etwas kompetenter sind als ich (https://www.reddit.com/r/LineageOS/). Auch im Ct gab es vor kurzer Zeit einen großen Themenkomplex zu Custom-Roms, wo unter anderem nützliche Apps in F-Droid gezeigt wurden (das ist sicher gut (ich weiß aber nicht ob es das wirklich ist): https://www.heise.de/ct/ausgabe/2017-4-CyanogenMod-und-Li...; ich finde leider den Rest nicht mehr)
Ich kann also nur positives berichten.

lineageos2
lineageos2

lineageos2

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Ach ja, das Thema Browser habe ich ganz vergessen:
Firfox kann man sich über eine App in F-Droid herunterladen, ich persönlich nutze Firefox Focus, Firefox und den Lineagos (Chromium) Browser zusammen, jeder hat seine Vorteile. Mehr oder weniger jede App, die Open-Source ist, kann man sich entweder über die Website (nicht aufgeben, manchmal sehr, sehr versteckt) oder über F-Droid herunterladen (z.B. auch VLC, OSMand -statt Google Maps-,...). Nur leider ist die Bahn-App weder Open-Source, noch kann man die Apk herunterladen, womit wir wieder beim Thema wären

g22
g22

g22

Ebene
0
87 / 100
Punkte

Danke für die detaillierten Infos zu LineageOS.

Zum DB-Navigator: Interessant wäre tatsächlich erklärt zu bekommen, warum die App noch kein OpenSource ist.

Hat es vielleicht etwas mit der Bezahl-Funktion zu tun? Möglicherweise ist die aktuelle Architektur nicht auf einen offen Quellcode ausgelegt? Wobei man das Feature ja auch optional anbieten könnte.

Sind es Sicherheitsbedenken? Obwohl die großen Browser (Firefox, Chromium) praktische Beispiele höchst sicherheitskritischer Anwendungen sind, die OpenSource sind, vermute ich, dass das ein Grund sein könnte. Eingangs wurde ja die Gewährleistung von Updates erwähnt. Wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass das allein der Grund ist.

Vielleicht hat es etwas mit rechtlichen, betriebswirtschaftlichen, politischen oder versicherungstechnischen Gründen zu tun? Aber was genau?

Hallo g22,

wie wir in diesem Beitragstrang schon geschrieben haben, gibt es unseren DB Navigator nur über die offiziellen Stores der jeweiligen Betriebssysteme, damit gewährleistet ist, dass die Updates stattfinden und eine Benachrichtigung an die User erfolgt. /ma

Liebe MitarbeiterInnen von DB,
grundsätzlich halte ich es für eine gute Idee, die User mit regelmäßigen Updates versorgen zu lassen.
Aber das wäre doch über Kooperationen mit unabhängigen Anbietern wie beispielsweise F-Droid auch möglich, oder?
Freundliche Grüße
marind

bahnly
bahnly

bahnly

Ebene
0
67 / 100
Punkte

Dies ist sicherlich richtig und ein Großteil nutzt es bestimmt über die proprietären ("offiziellen") Stores, nur schließen Sie damit alle aus die diese nicht nutzen können oder wollen. So hab ich wie tausend andere Behörden- und Wirtschaftsmitarbeiter (z.B ganze Landesverwaltungen) nur das alte sichere BlackBerry OS, wo der DB Navigator nur per APK sich installieren lässt. Viele sind Pendler und benötigen es dringend, um verspätete Züge zu prüfen...

vme8ujo9
vme8ujo9

vme8ujo9

Ebene
0
12 / 100
Punkte

@ lineageos, @g22
Bitte bei der Diskussion hier nicht zu sehr vom eigentlichen Thema abschweifen. Bisher habe auch ich hier noch kein stichhaltiges Argument gelesen, warum die APKs nicht über einen offenen bzw. nicht-probriritären APP-Store angeboten werden, wie hier von einigen Teilnehmern bzw. unter https://community.bahn.de/questions/1409832-db-navigator-... bereits angeregt wurde.

Ich möchte der IT der DB nichts unterstellen, aber selbst mein regionale ÖPNV-Verbund bekommt das inzwischen hin für die regione Nahverkehrs-APP!