Frage beantwortet

Ausweis nachreichen?

Hallo, ich habe ein Online-Ticket für meine Heimfahrt gebucht und festgestellt, dass ich meinen Personalausweis zuhause vergessen habe. Die Polizei hat mir mitgeteilt, dass auch der Führerschein ein amtlicher Lichtbildausweis ist und von der Bahn anerkannt werden sollte. Hier steht aber, dass es nicht so ist. Was passiert, wenn ich trotzdem fahre. Kann ich meinen Ausweis nachreichen?

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Volker
Volker

Volker

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ein Führerschein ist zwar behördlich, doch hier kein anerkannter gültiger Lichtbildausweis.
( Ist z. B. bei der Post ebenso, damit bekämest Du kein Paket bei Abholung ausgehändigt. )

In solch einem Falle wäre wohl eine Fahrpreisnacherhebung fällig, welche du dann später
durch Nachreichung des Personalausweises gegen eine geringe Gebühr von 7,- in einem
Reisezentrum wieder rückgängig machen kannst.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (1)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Volker
Volker

Volker

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ein Führerschein ist zwar behördlich, doch hier kein anerkannter gültiger Lichtbildausweis.
( Ist z. B. bei der Post ebenso, damit bekämest Du kein Paket bei Abholung ausgehändigt. )

In solch einem Falle wäre wohl eine Fahrpreisnacherhebung fällig, welche du dann später
durch Nachreichung des Personalausweises gegen eine geringe Gebühr von 7,- in einem
Reisezentrum wieder rückgängig machen kannst.

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Sinn der Sache ist ja wohl, Mißbrauch zu vermeiden, dadurch daß ein anderer noch zusätzlich außer dem rechtmäßigen Ticketinhaber die Karte nutzt und nicht den rechtmäßigen Ticketinhaber zu schikanieren. Den Führerschein, je nach Alter ggf. mit Kreditkarte oder Kankassenkarte MIT BILD WIE FRÜHER BAHNCARDS, nicht als Legitimation für das Online-Ticket amzuerkennen, aber dann als Legitimation für eine Fahrpreisnacherhebung würde ich als Kunde als totale Vera... und Verhöhnung empfinden.

Aber hat die Polizei bei Ihrer Auskunft wohl zu viel gesunden Menschenverstand vorausgesetzt..

Aber auch formaljuristisch läßt sich gut kontern;

Der Vorwurf, der ggf. ungerechtfertigten Benutzung ist mit der Anerkennung des Führerdcheins zur Identifizierung für die Fahrpreisnacherhebung ja wohl hinfällig.
Da bliebe natürlich noch eine Personemfedtstellung dutch die Polizei,die den Führerschrin in Verbindung mit anderen Karten dann wohl zur weiteren Potenzierung der Kundenbindung wohl anerkennen dürfte...

Volker
Volker

Volker

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ein gesunder Menschenverstand bedeutet aber auch, wenngleich die Mitführung eines gültigen Personalausweises im allgemeinen nicht zwingende Pflicht ist, der Besitz jedoch schon gemäß Gesetz eindeutig Pflicht ist .. sollte ihn jeder zumindest wenn er nicht nur gerade vor Ort in seiner Heimatstadt (Kleinstadt, Dorf) unterwegs ist, schon aus eigenem Interesse grundsätzlich dabei haben.

Er passt ja auch locker in fast jedweder Geldbörse auf Dauer nebst den sonstigen Karten gut mit hinein, und hätte dann wenn vergessen sogar seine Geldbörse mit vergessen .. und hätte dann schnell noch ein noch größeres Problem unterwegs.

Gut ein Führerschein würde rein theoretisch auch ausreichen, doch bei dem könnte ausser fehlender und einer Adresse von Anno Domini sogar ein recht veraltetes Bild noch aus der Jugendzeit des Besitzers sein .. wärend ein Personalausweis zumindest ein max 10 Jahre altes Bild garantiert.

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Jeder der mal einen internationalen Führedschein braucht, wird gezwungen, erst mal seinen alten Führerschein in einen neuen Karten führerschein umzutauschen,ansonsten wid ich schrieb:

"Den Führerschein, je nach Alter ggf. mit Kreditkarte oder Kankassenkarte MIT BILD WIE FRÜHER BAHNCARDS, "

Volker
Volker

Volker

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die wenigstens haben jemals Bedarf über Europa hinaus zu fahren, und selbst die ersten davon stammen noch aus Januar 1999, sind also schon 18,5 Jahre alt und viele bicht mehr gemäß Bild wiederzuerkennen.

Was im Zuge als Ausweis anerkannt wird findet sich hier:
https://www.bahn.de/hilfe/view/pk/de/popup_faq/id3.shtml

Ich selber würde ja empfehlen zumindest normale BahnCards ebenso wieder zuzulassen,
ist doch kein Problem wenn wieder zusätzlich die BahnCard Nummer auf Ticket enthalten wäre.

Und den Führerschein sagen wir mal im Sinne von Kulanz zumindest bedingt aus Kulanz soweit ein Wiedererkennungswert via dem enthaltenden Bild noch gegeben ist ebenso zuzulassen. Dies läge dann jedoch im ermessen des Zugbegleiters.

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Mein Führerschein ist von 2010, um einen internationalen Führerschein zu bekommen und nicht mit Polizisten über die Gültigkeit meines alten grauen (der in der Tat ansonsten gut 40 Jahre alt wäre) diskutieren zu müssen - insbesondere nicht in Montenegro und Albanien, alles noch in Europa.

Neue Füherscheine gelten eh nur noch maximal 10 Jahre, so dass das Bild ggf. sogar aktueller ist - wie in meinem Fall von 2010 bis 2016.

In den USA wird der Führerschein auch gleichzeitig als Ausweis verwendet und von der Füherscheinstelle auch als Ausweis für Nicht-Fahrer ausgestellt:

https://dmv.ny.gov/id-card/bget-non-driver-id-card-ndid

Immerhin ist die jetzige Personalausweisgröße günstiger als früher und so trage ich jetzt 2 Plastikkarten.

Außerdem wies ich ja auf die Krankenversicherungskarte hin, die ja seit einigen Jahren ein Paßbild aufweist. Das gab es früher auch auf der Bahncard, dann gab es den ganzen Zirkus nicht. Wenn das Bild auf der Bahncard wirklivh so teuer ist, könnte man es ja zumindest in der Online-Variante mal einführen.

Volker
Volker

Volker

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Mein Kartenführerschein ist mit Ausnahme das was ehemals Klasse 2 betrifft ebenso unbegrenzt ausgestellt, und Bild bereits nach 7,5 Jahren weniger zur Identität meiner Person erkennbar als wie auf 6 Jahren alten Personalausweis welches noch recht identisch ist. Bild auf Führerschein ist sogar in Abbildung Person gequetscht zuzüglich zu klein. - Im Grunde zur Festellung der Identität mit Tendenz eher nur hültig mit Personalausweis anzusehen.

Da wäre Bild wieder auf BahnCard sinnvoller, wenn ein Pflicht bestehen würde alle 5 Jahre ein neues vorzulegen und das nicht nach 6 Monaten nicht zu verblassen begänne und nach 9 Monaten kaum noch was vom Bild auf ihr da.