Diese Frage wartet auf Beantwortung

Fahrradmitnahme bei Wegfall der geplanten/gebuchten Fernverkehrsverbindung

Hallo,

ich möchte mal fragen was passiert wenn eine Fahrt mit Fahrrad nicht wie geplant genutzt werden kann und Alternativmöglichkeiten, zumindestens im Fernverkehr nicht oder nur eingeschränkt bestehen.

Mal an einem konkreten Beispiel:
Der Reisende möchte gern bspws. von Strausberg nach Rosenheim fahren. Die Strecke von Berlin nach München nutzt dieser mit einen der wenigen IC`s. Eine Fahrradfahrkarte nebst Ticket (Flexpreis) liegt vor. Jetzt ist es so, dass der IC verpasst wird weil bspws. die S5 von Strausberg ausgefallen ist oder der IC selber ausfällt. Wie kann der Fahrgast die Fahrradmitnahme von Berlin nach München im Fernverkehr bewerkstelligen?

Mit freundlichen Grüßen
AF

Alfred
Alfred

Alfred

Ebene
1
279 / 750
Punkte

Antworten

Sparflieger
Sparflieger

Sparflieger

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die DB wird für Ihre Weiterreise mit einem späteren Zug oder über eine andere Strecke sorgen, dies werden ggfs auch Züge des Regionalverkehrs sein können, wenn die Fahrradbeförderung gewährleistet werden soll.

Einen Anspruch auf eine Beförderung des Fahrrads im Fernverkehr besteht nur dann, wenn der Zug über Stellplätze verfügt und diese auch frei sind.

Hallo Alfred,
wie Sparflieger bereits richtig schrieb, besteht ein Anspruch auf Fahrradbeförderung nur dann, wenn ausreichend Stellplätze im Zug zur Verfügung stehen.
Es kann also sein, dass Sie entweder teilweise auf Regionalzüge ausweichen müssen oder auf den nächsten InterCity. Ich weiß, diese Verbindungen sind ziemlich rar.
Es ist also empfehlenswert, ausreichend Zeit zwischen S-Bahn und Fernverkehr einzuplanen. Sollte der InterCity ausfallen, wenden Sie sich zwecks Umreservierung bitte an die Kollegen im Reisezentrum. /aj

Alfred
Alfred

Alfred

Ebene
1
279 / 750
Punkte

Merci für die Antworten. Was aber wenn es die letzte Verbindung an dem Tag war (manchmal gehts halt nicht anders)? Wie wird da verfahren? MfG.

Bitte in diesem Fall immer die Kollegen vor Ort ansprechen. Es gibt hier das Zugbegleitpersonal im alternativen/verspäteten Zug oder die Kollegen an der DB Information bzw. im DB Reisezentrum. /ch