Diese Frage wartet auf Beantwortung

Keine Rückerstattung trotz Falschaussage der Bahnmitarbeiter???

Unser Zeichen: XXXXXX

Ich habe von Ihnen die schriftliche Zusage, dass IHRE Mitarbeiter mir eine telefonische Falschaussage gemacht haben und dennoch erstatten Sie mir die Kosten hierfür nicht zurück? Obwohl Ihr Personal, mir mitgeteilt hat, dass dies möglich ist???

Wie kann das bitte sein?

[Editiert durch Redaktion, 2. August 2017, 9.45 Uhr: Persönliche Daten entfernt.]

Antworten

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hier sind Sie falsch.
In diesem Forum, in dem vor allem Bahn-Kunden schreiben, hat Ihnen mit Sicherheit niemand eine schriftliche Zusage gemacht.

Das Problem ist immer, dass telefonische Aussagen nicht nachvollzogen werden können.

Da man sich auch unglücklich ausdrücken kann bzw. etwas falsch verstehen kann.

Wichtig ist immer, eine schriftliche Bestätigung zu haben. Hat man die definitiv, wird eine Rückerstattung auch funktionieren.

Hallo sylost, ich kann Benutzerin hier zustimmen. In der Service Community kann Ihnen niemand helfen. Dieses Forum ist dazu da, dass sich die Kunden untereinander weiterhelfen. Des Weiteren haben wir keinen Zugriff auf Ihre Daten. Bitte legen bei der entsprechenden Stelle einen Widerspruch ein. /an