Frage beantwortet

Wann wird mein Fahrgastrechte-Antrag bearbeitet aufgrund der Verspätung vom 23.6.17 ab Hannover?

Guten Tag,
vor ca. zwei Wochen habe ich Ihnen einen ausgefüllten Fahrgastrechte-Antrag zugeschickt. Meine Zugverbindund am 23.6.17 konnte ich nicht antreten, da der Zug von Hannover nach Essen auf unbestimmte Zeit in den sehr frühen Morgenstunden als verspätet angezeigt wurde aufgrund eines Oberleitungsschadens. Ich habe dann, um meinen Flieger in Düsseldorf nach Zürich zu bekommen, meinen Privat-Pkw genommen und so gesehen war die komplette Reisebuchung über die Deutsche Bahn obsolet geworden.
Entsprechende Belege habe ich dem Antrag beigefügt.
Wann ist mit einer Bearbeitung des Vorgangs zu rechnen?
MfG
Michael Langer

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Sparflieger
Sparflieger

Sparflieger

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das kann Ihnen in der Community niemand beantworten, auch hat hier niemand Einblick in Ihre Daten.

Vier Wochen Bearbeitungszeit sollten Sie aber zugestehen

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (1)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Sparflieger
Sparflieger

Sparflieger

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das kann Ihnen in der Community niemand beantworten, auch hat hier niemand Einblick in Ihre Daten.

Vier Wochen Bearbeitungszeit sollten Sie aber zugestehen

Nach der Fahrgastrechteverordnung VO (EG) 1371/2007 müssten Sie innerhalb eines Monats die Entschädigung bzw. eine Antwort vom Servicecenter Fahrgastrechte erhalten.

Art 17 Abs. 2 VO (EG) 1371/2007 lautet:

"(2) Die Zahlung der Entschädigung erfolgt innerhalb von einem Monat nach Einreichung des Antrags auf Entschädigung. Die Entschädigung kann in Form von Gutscheinen und/oder anderen Leistungen erfolgen, sofern deren Bedingungen (insbesondere bezüglich des Gültigkeitszeitraums und des Zielorts) flexibel sind. Die Entschädigung erfolgt auf Wunsch des Fahrgasts in Form eines Geldbetrags."

Sollte dies nicht der Fall sein, kann sich der Fahrgast u.a. auch an das Eisenbahn-Bundesamt, die Durchsetzungsstelle für Fahrgastrechte, wenden.