Diese Frage wartet auf Beantwortung

Wieso kommen in Mannheim Hauptbahnhof und Heidelberg Hauptbahnhof immer die elektronischen Anschlussansagen so spät?

In Mannheim Hauptbahnhof kommen die elektronischen Anschlussansagen bei vielen Zügen erst 3-4 min später wenn alle Reisenden schon umgestiegen sind!Oder die kommt als gar nicht in Mannheim z.B bei dem RE von Frankfurt Hauptbahnhof auf Gleis 7 obwohl dort Anschluss in Richtung München Hbf und Basel besteht!In Heidelberg Hauptbahnhof ist es auch oft so bei der RB die 40 auf Gleis 10 ankommt! In Weinheim/Bergstraße Bad Friedrichshall Hauptbahnhof und Heilbronn ist es auch das gleiche Problem!An anderen Bahnhöfe funktionieren die Anschlussansagen einwandfrei!

Antworten

Elmaran
Elmaran

Elmaran

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Solche und ähnliche Probleme bestehen auch an vielen anderen Bahnhöfen.

In München kommt man locker mal mit RJ usw. aus Salzburg auf Starnberger Flügelbahnhof an muß dann erst weit bis zur Halle .. durch ganze Halle durch andere Seite und dort Bahnsteig raus zur zweiten Klasse vollkommen irre da Umsteige viel zu kurz mit schweren Koffer wie der Teufel rennen, möglichst noch andere umrempeln um dann dort zwar normal korrekte Anzeige mit völlig falschem Zug vorzufinden und erst Minute fast zur Abfahrt kommt Ansage ab zum benachbarten Bahnsteig.

Gut, so mitten am Tage könnte man es ja totzt Freifahrt oder Sparpreis als Reisender dennoch ruhig angehen lassen, sofern gesichert nächte Verbindung kann dennoch genutzt werden doch nicht zu letzten zwei Verbindungen Richtung Norden.
Hier besteht zusätzlich das Manko Umsteigezeiten in vielen Bahnhöfen vieel zu kurz ...
.. da bringt es absolut gar nichts, den Kunden kurze Umsteigezeiten bieten zu wollen.

Oder gestrigen Morgen in Hannover, ICE 841 korrekt in Anzeige an Gleis 10, kommt etwa 18 Minuten vor Abfahrt Durchsage bitte Vorsicht an Gleis 9 Zugdurchfahrt statt dessen wurde der ICE 841 am Nachbargleis 9 bereitgestellt und die Anzeige erst 2 Minuten und Durchsage etwa 1 Minute vor Abfahrt korriegiert, Noch seltsamer der ICE stand weder auf dem Anzeiger der Wagenreihung, noch auf Aushang der Abfahrtstafel .. und war auch nicht irgendwie als gesonderter erkennbar im Online System jedoch vorhanden, sonst hätte Freifahrtbuchung sogar am Abend zuvor ja nicht geklappt.

In Göttingen z. B. passiert ähnliches es oft, man kommt Treppe zum Bahnsteig rauf, Blick fällt auf Anzeige von korrektem ICE Richtung München, Durchsage ebenso .. fährt gerade zeitlich pünktlich ICE ein und stellt dann erst im Zuge selber fest wenn Zugbegleiter mitteilt wir fahren nach Interlaken und nicht nach Klagenfurt .. birre Kassel oder Fulda umsteigen und verzichtet da Europa Spezial Ticket auf einscannen wie auch Zangenabdruck des Tickets da Zug ja nicht korrekt, was in solchem Falle ja auch sinnvoll ist, wenn man guten Glaubens in korrekten Zug doch den falschen erwischt hat.

In der Regel sollte man also trotzdem nicht jeder Anzeige, Durchsage 100% Glauben schenken, also ebenso Anzeige am Zuge selbst grundsätzlich beachten... um letzteres zu vermeiden.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Bahnfan80, die Abfahrtsgleise in den einzelnen Bahnhöfen können oft erst kurz vor Abfahrt anhand der Betriebslage festgelegt werden. Daher kann ich Ihnen hier leider keine detaillierte Auskunft geben. Bitte achten Sie auf die Ansagen und Anzeiger in den Bahnhöfen.

Es kann durchaus vorkommen, dass die Kollegen im Zug oder am Bahnhof, nicht sofort auf Informationen zugreifen können oder erhalten, weshalb diese nur verzögert an die Fahrgäste weitergeben werden können. Wenn Sie genaue Beispiele haben, können Sie sich beim nächsten Mal direkt an den Kundendialog wenden. Die Kollegen werden dies überprüfen und Ihnen direkt antworten. /gu