Diese Frage wartet auf Beantwortung

Ist die online-buchung des sommertickets gültig wenn der kreditkartenbesitzer nicht der Inanspruchnehmer ist?

Hallo,
ich habe online am Sonntag den 23.07. ein Sommerticket gebucht. Da ich selber keine Kreditkarte besitze hat mir meine Mutter ihre zur Verfügung gestellt. Nun waren wir aber verwirrt, weil es keine weiteren Angabefelder zu dem Besitzer der Kreditkarte gab. Nun steht im oberen Feld meine Adresse die abweicht von der meiner Mutter, also der eigentlichen Rechnungsadresse.
Ist der kauf trotzdem gültig? Von ihrem Konto ist noch nichts runter gegangen. Und werde ich darüber informiert sollte der kauf nicht geklappt haben? Denn ich würde mir ungern ein Ticket am Schalter kaufen, wenn das andere doch noch abgebucht wird.
Vielen Dank

Schniefops
Schniefops

Schniefops

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

Hallo Schniefops,

das Sommer-Ticket erhalten Sie blanko. Ihren Namen tragen Sie selbst lesbar und unauslöschlich in Druckbuchstaben ein. Daher ist es egal, ob Sie Ihre Daten bei der Lieferadresse angeben oder nicht. Wenn Sie jedoch eine Lieferadresse angeben, wird Ihr Ticket auch dort hin geschickt. /di

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das Problem ist eher die Zahlungsmodalität.
Einige Kreditkartenfirmen verweigern die Belastung der Kreditkarte, wenn Name des Käufers und Name des Kreditkarteninhabers nicht übereinstimmen.(Als Sicherung gegen Missbrauch ist das auch grundsätzlich sinnvoll.)
Der/de Fragesteller/in ist besorgt, dass das gebuchte Sommerticket möglicherweise nicht ausgeliefert wird, weil die Kreditkartenzahlung fehlschlagen könnte.

Hallo kabo,

ich kann Ihre Anmerkung nachvollziehen. Da es Reisenden bei der DB frei steht, ob sie selbst oder ein Dritter ein Ticket bezahlt, stellt hier jedoch kein Problem dar. Wenn ein Kauf nicht geklappt haben sollte, erhält man direkt eine Fehlermeldung in der Buchungsmaske. /di