Frage beantwortet

Upgrade 1. Klasse nach Zugausfall gültig?

Hallo,

bekam nach der Buchung (2. Klasse 25 Bahncard) via Email die Möglichkeit auf ein Upgrade 1. Klasse.
Es kam auf der Rückreise zum Zugausfall des gebuchten ICE.
Am Schalter wurde mir eine Alternative mit einem extra Umstieg rausgesucht.
Die Frage, ob ich 1. Klasse in den nun 2 ICE fahren könnte wurde verneint.
Somit saß, bzw. Stand ich dann in beiden überfüllten ICE in der 2. Klasse.

War die Aussage richtig, oder gilt das 1. Klasse Upgrade auch bei Zugausfällen in den alternativen Verbindungen?

Besten Dank.

feinmotoriker
feinmotoriker

feinmotoriker

Ebene
0
23 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt

Hallo Stef2103,

Hallo feinmotoriker,

vielen Dank für den Hinweis auf den anderen Beitrag. Ich habe mich noch einmal im Fachbereich erkundigt und zitiere hier einmal die Antwort:

Der Kunde hat das Angebot 1. Klasse Upsell angenommen und seine Fahrkarte in die 1. Klasse aufgewertet

Natürlich hat er dann für diesen Zug eine gültige Fahrkarte 1.Klasse. Nun fällt der gebuchte Zug aus oder hat eine FGR-relevante Verspätung. In diesem Fall wird bei der zugrundeliegenden Fahrkarte die Zugbindung aufgehoben. Und das gilt natürlich zu den gleichen Bedingungen bzgl. Wagen- oder Produktklasse der ursprünglichen Fahrkarte.

==> Der Kunde hätte auch in der Ersatzverbindung 1. Klasse reisen dürfen.

Für die dann noch ggf. nachgelagerte Entschädigung aufgrund etwaiger Zugverspätung wird natürlich auch der Fahrpreis 2.Klasse plus der Betrag für das Upgrade als Basis für die Auszahlung der 25% bzw. 50% Fahrgeldentschädigung herangezogen.

Diese Rechte ergeben sich aus Nr. 9.1.1 und 9.2.1 der BB Personenverkehr i.V.m. Artikel 16 und 17 der VO (EU) 1371/2007 (FGR-VO).

Ich hoffe, damit ist es klarer.

feinmotoriker, wurde das Upsell erstattet? /ma

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Hallo feinmotoriker, die Aussage, dass zu dem Zeitpunkt kein Upgrade möglich ist, war richtig. Die Buchung für das Upgrade-Angebot ist nur über den Link in der Angebotsmail möglich (Desktop oder mobil).
Nach Klick auf den Angebotslink wird die Verbindung rekonstruiert und die Verfügbarkeit des Angebots und die Sitzplatzverfügbarkeit geprüft.Sie hatten die Hinreise bereits angetreten und es besteht Zugbindung für die ursprünglich gebuchte Verbindung. Das Upgrade muss vor Reiseantritt erfolgen, dann gilt es auch in den alternativen Zügen. /gu

feinmotoriker
feinmotoriker

feinmotoriker

Ebene
0
23 / 100
Punkte

Hallo,

dann wäre es verständlich gewesen.
Aber ich hatte ja bereits Hin und Rückfahrt gebucht und für beide Fahrten zusätzlich das Upgrade gebucht und bezahlt.
Es erfolgte also Tage vor Reiseantritt, nur der Zug der Rückfahrt fiel aus.

Grüße

Hallo feinmotoriker, das Upgrade für die 1. Klasse galt nur für den Zug, der nun leider ausgefallen ist. Da Sie weiterhin noch die 2. Klasse-Fahrkarte haben, konnte hier die Zugbindung aufgehoben werden. Mit dieser Fahrkarte können dann alternative Zugverbindungen (in der 2. Klasse) genutzt werden. /ch

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@DB
Ich glaube, das mit der aufgehobenen Zugbindung hat feinmotoriker verstanden.
Was er nicht versteht, ist, warum mit der Zugbindung nicht auch die Bindung seines 1.Klasse-Updates an den ausgefallenen Zug aufgehoben wurde - und er, nachdem ihm bereits durch diesen Zugausfall Unbequemlichkeiten verursacht wurden, auf eine von ihm eigentlich gebuchte Zusatzleistung verzichten musste.
Mir erscheint das Verhalten der Bahn da auch wenig kundenfreundlich.

Stef2103
Stef2103

Stef2103

Ebene
0
48 / 100
Punkte

Hallo zusammen.
Also, ich würde mal behaupten, es sollte sich normalerweise ähnlich verhalten, wie in diesem anderen Fall. Ob der Zug nun ausfällt, oder Verspätung hat, ist da meiner Meinung nach gleich. Also hätte feinmotoriker auch 1. Klasse reisen dürfen.

https://community.bahn.de/questions/1109196-passiert-meinem-1-klasse-upgrade-nv-verspatung-hat

Viele Grüße,
Stefan

Hallo Stef2103,

Hallo feinmotoriker,

vielen Dank für den Hinweis auf den anderen Beitrag. Ich habe mich noch einmal im Fachbereich erkundigt und zitiere hier einmal die Antwort:

Der Kunde hat das Angebot 1. Klasse Upsell angenommen und seine Fahrkarte in die 1. Klasse aufgewertet

Natürlich hat er dann für diesen Zug eine gültige Fahrkarte 1.Klasse. Nun fällt der gebuchte Zug aus oder hat eine FGR-relevante Verspätung. In diesem Fall wird bei der zugrundeliegenden Fahrkarte die Zugbindung aufgehoben. Und das gilt natürlich zu den gleichen Bedingungen bzgl. Wagen- oder Produktklasse der ursprünglichen Fahrkarte.

==> Der Kunde hätte auch in der Ersatzverbindung 1. Klasse reisen dürfen.

Für die dann noch ggf. nachgelagerte Entschädigung aufgrund etwaiger Zugverspätung wird natürlich auch der Fahrpreis 2.Klasse plus der Betrag für das Upgrade als Basis für die Auszahlung der 25% bzw. 50% Fahrgeldentschädigung herangezogen.

Diese Rechte ergeben sich aus Nr. 9.1.1 und 9.2.1 der BB Personenverkehr i.V.m. Artikel 16 und 17 der VO (EU) 1371/2007 (FGR-VO).

Ich hoffe, damit ist es klarer.

feinmotoriker, wurde das Upsell erstattet? /ma

feinmotoriker
feinmotoriker

feinmotoriker

Ebene
0
23 / 100
Punkte

Hallo liebe Bahn,

nein, das Upsell wurde nicht erstattet. Es gab leider auch keinen Hinweis diesbezüglich.
Nur die alternative Verbindung wurde mir genannt sowie der ausgefallene Zug auf dem Ticket vermerkt.

Grüße