Diese Frage wartet auf Beantwortung

Ticket mit ungültigem BC Rabatt

Guten Tag,

ich habe ein Ticket für meine Frau Mutter gebucht, mit BC Rabatt durch meine BC, die Reisende selbst hat keine BC. Frage: Kann meine Mutter mit dem Ticket die Reise antreten und dem Schaffner den Differenzbetrag zahlen oder kommen da noch Kosten oder Gebühren hinzu.

Beste Grüße.

PS: Im Buchungsdialog könnte man es ggf transparenter machen, dass die reisende Person die BC braucht und es unerheblich ist, um was der Buchende für eine BC hat.

mehdorn123
mehdorn123

mehdorn123

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

Hallo mehdorn123,

steht auf dem Ticket Ihr Name oder der Name Ihrer Mutter? Wenn das Ticket auf Ihren Namen ausgestellt wurde, können nur Sie damit fahren - Ihre Mutter wäre mit einem ungültigen Fahrschein unterwegs. In dem Fall stornieren Sie bitte den Fahrschein und buchen Sie ihn mit den Angaben der Reisenden neu.

Wenn das Ticket auf den Namen Ihrer Mutter ausgestellt ist, aber ein BahnCard-Rabatt enthalten ist, obwohl die Reisende keine eigene BahnCard besitzt, muss sie 25 bzw. 50 Prozent des Flexpreises als Ticket "Nachzahlung" erwerben. Dies ist in einem personenbedienten Verkauf (z.B. DB Reisezentrum) oder im Zug möglich. Im Zug fällt dann aber zusätzlich der Bordpreis von 12,50 Euro an. /ja

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Der Vollständigkeit sei auf Folgendes hingewiesen:
Der Nachzahlungsbetrag wird immer auf Basis des Flexpreises berechnet - auch wenn das Ticket zu dem aufgezahlt wird, ein Sparpreisticket ist. D.h. bei Sparpreistickets ist die Nachzahlung höher, als das was bei der Buchung gespart wurde. (Sie haben durch die BC 25% des Sparpreises gespart, müssen aber 25% des Flexpreises nachzahlen, wenn die BC fehlt).
Dadurch *kann* es bei langen Strecken eventuell günstiger sein,
a) dass Ticket mit BC-Rabatt zu stornieren und ohne BC-Rabatt neu zu buchen - trotz der Stornokosten
b) eine Bahncard-Flex für die Mutter zu kaufen, damit sie eine BC vorweisen kann und nicht nachzahlen muss.