Diese Frage wartet auf Beantwortung

Reiseauskunft für Fahrradmitnahme über bahn.de

Ist es nicht schade, dass man erst bei der Durchführung der Buchung erfährt, dass alle Fahrradstellplätze im Fernverkehr bereits ausgebucht sind? So steigert man nur den Frust.
Die Information sollte bei der Auswahl "Fahrradmitnahme" bereits bei den angezeigten Verbindungen der Reiseauskunft dargestellt werden.

ThF
ThF

ThF

Ebene
0
12 / 100
Punkte

Antworten

Hallo ThF,

aufgrund der Vielzahl der Verbindungsanfragen auf bahn.de findet eine Prüfung der Stellplätze und auch der Sitzplätze erst bei Abschluss der Buchung statt, da die Serverlast sonst um ein Vielfaches höher wäre, wenn dies schon bei jeder Verbindungsabfrage gemacht wird. /ti

ThF
ThF

ThF

Ebene
0
12 / 100
Punkte

Hallo!
Als Kunde interessiert mich natürlich, wie ich die Auskunft rasch bekomme, nicht die technische Antwort, was nicht geht. Netzlast udn Serverkapazität ist in heutiger Zeit kein Argument mehr.
Teilweise geht der Bestellprozess bis zur Eingabe der Prüfnummer der Kreditkarte, und dann wird die Information "Kein Fahrradstellplatz mehr vorhanden." erst angezeigt Das löst sehr viel Frust aus.
Z.B. beim Sparpreis, bei dem ja auch ein Kontigent hinterlegt ist, wird die Information zur Verfügbarkeit direkt angezeigt.
Also viel Spielraum für Optimierungen und Steigerung der Kundenzufriedenheit!

Hallo ThF,

sicherlich ist eine Lösung mit vorheriger Prüfung besser. Wie mein Kollege schon sagte, lässt sich diese aber nicht umsetzen. Es werden täglich um die 100.000 Tickets über bahn.de gebucht und es gibt eine weit aus höhere Anzahl von Verbindungsabfragen. Damit dies fehlerfrei und schnell erfolgt, sind einige Einschränkungen unumgänglich. Auch beim Sparpreis erfolgte die Abfrage der tatsächlichen Verfügbarkeit erst im letzten Buchungsschritt. /ma