Diese Frage wartet auf Beantwortung

Kostenlos Reisen?

Damen, meinen Herren,

Zeit vergeht und die Geschichte nimmt ihren Lauf.....
Auch wir - mein Mann und ich - werden älter und seit den letzten Jahren mehr und mehr interssiert in unseren Familiegeschichten.

Während unseres Jugend (50. Und 60. Jahren) wurde nicht darüber geredet; es war ein Zeit von Arbeiten, Aufbau und Studieren....

Aber,

Der Grossvater meines Mannes ( ****************************************************) wurde in 1944 verhaftet und als Kriegsgefangene durch verschiedene KZ nach KZ Buchenwald transportiert....
Laut der Untersuchungen von International Tracing Service (ITS) aus Bad Arolsen
Ist das seine letzte Wohnort........

Wegen der Tatsache, diese traumatische Geschichte als Familie (2. und 3. Generation) Ein Platz geben zu können, möchten wir Buchenwald gerne besuchen.

Irgendwo habe ich in der Vergangeheit gelesen, dass der Bundesbahn es für uns als 'Kriegsopfer' möglich macht, um kostenlos diese Reise zu machen....

Können Sie mir das bestätigen und auch informieren zu wen ich mir verwenden soll?

Hochachtungsvoll,

Frau Bente ********
E : *************************
T : ****************

[Editiert durch Redaktion, 18. Juli 2017, 20:24 Uhr: Persönliche Daten entfernt.]

Antworten

Hallo BenteH,

Schwerkriegsbeschädigte, die einen Ausweis für schwerbehinderte Menschen und einem Beiblatt mit gültiger Wertmarke besitzen, können in Deutschland den Nahverkehr kostenfrei nutzen. Eine kostenfreie Fahrt zum KZ Buchenwald für Angehörige von Kriegsopfern wird von der DB nicht angeboten. Viele Grüße /ki