Diese Frage wartet auf Beantwortung

Ich möchte die Stornierungsgebühr zurück, an wen wende ich mich?

Guten Tag. Folgende Situation. Ursprünglich war geplant das wir am Wochenende gemeinsam mit dem Auto in den Urlaub fahren. Das Auto ist leider kurz vorher liegengeblieben,so daß wir die Reise nicht pünktlich antreten konnten. Damit das Kind nicht ganz so traurig ist. Dachten wir nutzen das Angebot der Deutschen Bahn und schicken die Oma mit Kind schonmal vor. Im Internet wollte ich Tickets buchen
Dort kam ein Hinweis das diese Tickets nur über den Navigator zu buchen wären. Ich mir diese App installiert und die Tickets gebucht. Während der Buchung kam nirgends ein Hinweis das diese Tickets Personbezogen sind ich konnte auch keine Namen der Reisenden eintragen. Ich also die Tickets gekauft und mit Kreditkarte bezahlt. Nach Abschluss kam dann der Hinweis das das Ticket auf meinem Namen läuft und ich doch bitte einen Lichtbildausweis mitnehmen soll. Aber ich wollte ja gar nich fahren. Sondern die Omma. Tickets sofort wieder storniert...Gebühr für die ganze Aktion gesamt 28.75eur incl. Reservierungsgebühren. Sacht mal geht et noch??? das hätte ich gerne erstattet...

Toto76
Toto76

Toto76

Ebene
0
22 / 100
Punkte

Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hm.
Was genau für ein Ticket haben Sie denn gebucht?
Von Tickets, die nur(!) über den Navigator gebucht werden können, höre ich jetzt zum ersten Mal.
Dass Tickets beim Navigator immer auf den Buchenden personalisiert sind und grundsätzlich keine Buchung für andere Personen möglich ist, trifft aber zu.
Ansonsten fürchte ich, dass das Kind dadurch in den Brunnen gefallen ist, dass Sie eigenständig storniert haben. Dadurch sind die Stornogebühren angefallen und werden auch erfahrungsgemäß nicht erstattet.
Es heißt vielfach (auch hier in diesem Forum), dass die DB Tickets bei versehentlichen Fehlbuchungen kostenlos stoniert, wenn man sofort nach der Fehlbuchung den Online-Service anruft. Der macht dann ein kostenloses Storno - aber nur, wenn man nicht schon vorher selbst kostenpflichtig storniert hat.

Toto76
Toto76

Toto76

Ebene
0
22 / 100
Punkte

Hab schon gesehen, wo schonmal ein Fehler meinerseits ist. Bin den Weg gerade nich einmal durch. Auf der Seite heißt es: Ticket-Buchung über den DB Navigator

Mobile Ticket-Buchungen sind ab sofort nur noch über den DB Navigator möglich.

Da ich gestern aufgrund des Kaputten Autos und das ganze drumrum ein wenig im Stress war und die irgendwie ne Lösung brauchte hab ich das anders gelesen. Trotzdem war nirgends ein Hinweis zur Personenbezogenen Buchung. Dazu kommt noch das die Tickets gestern 77eur gekostet haben. Heute wo ich etwas Ruhe habe mich damit auseinander zu setzen, kosten die gleichen Tickets 99eur. Morgen dann 122? Ätzend

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Toto76,

tut mir leid, dass Sie auf Grund eines Missverständnisses nun Mehrkosten haben. Was kabo schreibt, ist leider richtig. Bitte beim nächsten Mal direkt anrufen, wenn Ihnen ein Fehler auffällt.

Klingt auch ganz nach einem Sparpreis. Hier kommt es immer ganz darauf an, was noch an Kontingent verfügbar ist. Je näher Sie dem Reisetag sind, desto geringer ist die Chance auf eine günstigere Preisstufe bei einem Sparpreis. Dennoch liegt ein Sparpreis immer unter dem regulären Fahrpreis (Flexpreis) für eine Zugverbindung.

Mich würde interessieren, wo genau Sie den Satz mit der Buchung gelesen haben. Vielleicht klingt dieser in dem Kontext zu missverständlich oder ist sogar dort nicht angebracht. /di

Toto76
Toto76

Toto76

Ebene
0
22 / 100
Punkte

Dann weiß ich fürs nächste Mal Bescheid. Der Satz steht in der mobilen Ansicht unter den Verbindungsdetails. Für mich hat sich das erst so gelesen das generell Tickets über Handy etc nur über die App buchbar sind. Wenn man weiß was gemeint ist, liest sich das direkt anders. Naja Töchterchen und Omma sitzen im Zug und sind zufrieden..