Frage beantwortet

Mir wurde im Reisezentrum ein falsches Ticket verkauft. Wo kann ich Ansprüche geltend machen?

Ich habe vergangene Woche ein Ticket nach Yvetot (F) über Paris gekauft. Der TGV bis Paris ist richtig gebucht, jedoch habe ich festgestellt, dass auf dem Ticket die Weiterfahrt zum Zielbahnhof, bzw. die Fahrt vom Zielbahnhof bis Paris nicht angegeben ist. Oben auf dem Ticket steht die Reise in vollem Umfang, jedoch ist unten auf dem Ticket nur bis Paris angegeben. Der Bahnmitarbeiter hat mir dieses Ticket jedoch als solches bis zum Zielbahnhof verkauft, und ich habe es in gutem Glauben und in der Annahme, dass dies natürlich auch so stimmt, gekauft. Erst im Nachhinein, als ich die Tickets dann in der Hand hatte, fiel mir dieser Mangel auf.

Heute war ich erneut im Reisezentrum und da sagte man mir nun, dass die Fahrt von Paris bis zum Zielbahnhof und umgekehrt nicht gebucht seien, sprich ich hierfür nochmal separat Tickets lösen müsste.
Das war so jedoch von Anfang an nicht vereinbart. Ich habe ein Ticket bis Yvetot verlangt und jetzt, nachdem ich bereits 162€ gezahlt habe, sagt man mir, dass ich noch ein Ticket nachlösen muss, obwohl ich von Anfang an davon ausgegangen bin, auch das zu erhalten, was ich wollte.

Dies stellt meiner Auffassung nach einen Sachmangel nach §434 Abs. 1 BGB dar und ich verlange Nacherfüllung. Wo ist dies möglich?

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Sie gehen erneut zum Reisezentrum und tauschen das Ticket um, wobei mir schleierhaft ist wieso Sie das nicht schon beim zweiten Besuch gemacht haben.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (2)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten