Frage beantwortet

Wäre ein Ankauf gebrauchter Reisezugwagen durch DB Fernverkehr sinnvoll?

Wer regelmäßig mit den IC-Zügen der DB unterwegs ist, kennt die Nachricht "heute ohne Wagen x". Auch die tatsächlich eingesetzten Wagen sind nicht immer mängelfrei. Außerdem wäre auf manchen Verbindungen (zumindest aus Fahrgastsicht) eine Ausweitung des Angebots wünschenswert. Ausreichend Nachfrage ist jedenfalls vorhanden, wie man daran erkennen kann, dass bestimmte Züge, auch wenn alle Wagen wie geplant im Zug sind, durchaus gut ausgelastet sind. Man kann also zu dem Schluss kommen, dass zusätzliche Wagen für den Fernverkehr durchaus sinnvoll wären. Bei entsprechenden Medienberichten wird seitens der DB häufig mitgeteilt, dass geeignete Wagen nicht kurfristig zu bekommen sind. Aktuell werden 7 Fernverkehrswagen zum Verkauf angeboten (http://www.rail-assets.de/produkte,446.html). Diese Wagen sind in Deutschland zugelassen, frisch modernisiert, verfügen über Steckdosen, dürfen 200 km/h schnell fahren können dank Notbremsüberbrückung auch auf Schnellfahrstrecken eingesetzt werden. Wäre es nicht sinnvoll, wenn die DB diese Fahrzeuge kaufen würde?
Mir ist bekannt, dass die DB plant ihre Fernverkehrsflotte durch weitere IC2-Züge und den neuen ICE 4 zu erweitern. Im Vergleich zu den zum Verkauf stehenden IC-Wagen sind diese aber z. B. längst nicht so flexibel einsetzbar. Der IC2 kann z. B. nur 160 km/h fahren. Auch dürften gebrauchte Schnellzugwagen deutlich günstiger als ein neuer ICE sein. Zu bedenken ist auch, dass die gebrauchten Wagen kurzfristig eingesetzt werden können. Bei Neufahrzeugen sind die die von der Industrie zugesagten Lierfertermine mit Vorsicht zu genießen. Man denke nur an die über 2 Jahre verspätete Lieferung der Baureige 407 und die anfänglichen großen Probleme mit dem IC2 (u. a. Wanken).

Br624
Br624

Br624

Ebene
3
4742 / 5000
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Br624,

man kann jedoch davon ausgehen, dass die verantwortlichen Fachbereiche alle Möglichkeiten abwägen, wie man den Personenverkehr entlasten und einen bestimmten Reisekomfort bieten kann. Bei der Beschaffung von Zügen wird immer geschaut, welche Möglichkeiten bestehen und auf langfristige Sicht auch sinnvoll sind. Züge werden ja auf lange Zeit benötigt und nicht immer nur kurzfristig. /di

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (2)

67%

67% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Woodstock
Woodstock

Woodstock

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn die Wagen alle nötigen Tests durchlaufen haben werden sie wohl nicht mehr benötigt.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Br624,

man kann jedoch davon ausgehen, dass die verantwortlichen Fachbereiche alle Möglichkeiten abwägen, wie man den Personenverkehr entlasten und einen bestimmten Reisekomfort bieten kann. Bei der Beschaffung von Zügen wird immer geschaut, welche Möglichkeiten bestehen und auf langfristige Sicht auch sinnvoll sind. Züge werden ja auf lange Zeit benötigt und nicht immer nur kurzfristig. /di

ES64U2
ES64U2

ES64U2

Ebene
1
460 / 750
Punkte

Die DB müsste gar keine Fahrzeuge ankaufen. Wenn bei Google nach "Stillstandsmanagement Hamm" oder "Stillstandsmanagement Mukran" gesucht wird, sind Bilder von vielen abgestellten Wagen zu finden. Viele n-Wagen könnten noch als Ersatzzuggarnitur eingesetzt werden. Weiterhin wären die CNL-Bom(d)z, als Ersatz-IC eingesetzt, eine gute Reserve.
Leider werden viele Fahrzeuge zu schnell z-gestellt und ausgemustert.

Br624
Br624

Br624

Ebene
3
4742 / 5000
Punkte

Guten Tag di,
danke für die Antwort. Es freut mich zu lesen, dass auch der DB klar ist, dass nicht nur kurzfristig sondern auf lange Zeit ein Bedarf an Zügen vorhanden ist. Hoffentlich wird aus dieser Erkenntnis heruas, dann auch ausreichend in Züge investiert.
Davon, dass die Fachbereiche bemüht sind, einen bestimmten Reisekomfort zu ermöglichen, gehe ich auch aus. Auf vielen Fahrten in Fernverkehrszügen der DB bin ich mit dem Komfort auch durchaus zufrieden. Leider gibt es auch immer wieder Situationen (z. B. sehr volle Züge), in denen ich mir nicht sicher bin, ob der angestrebte Komfort nach den Wünschen der Fahrgäste bestimmt wird, oder danach, wie man am besten bestimmte finanzielle Kennzahlen in Richtung vorgegebener Zielwerte bewegt.