Diese Frage wartet auf Beantwortung

Nutzung Fernverkehrs-Monatsticket bis Hamburg HBF auch bis zu S-Bahn Stationen gültig?

Sehr geehrte Service Community,
ich habe ein Frage in Bezug auf ein von mir gekauftes Monatsticket im Fernverkehr bis Hamburg. Bislang bin ich von Bremen nach Hamburg gependelt. Auf meinem Monatsticket war als Zielbahnhof "Hamburg" eingetragen. Nachdem ich seit diesem Monat ab Lüneburg pendele, steht dort nunmehr "Hamburg Hbf". Nun meine Frage: Ich habe mein Ticket bisher auch immer bis zu S-Bahn Stationen im Hamburger Stadtgebiet genutzt. Dies war aufgrund des entsprechend "offenen" Aufdrucks "Hamburg" problemlos möglich. Nun stellt sich mir die Frage, ob dies mit dem neuen Ticket ebenfalls möglich ist. (Laut Auskunft der Kostenpflichtigen DB-Hotline: "ja"). Ein Monatsticket zum Hamburger Hauptbahnhof kostet von Lüneburg beispielsweise das Gleiche wie eines zum Bahnhof Dammtor (IC+Nahverkehr = 214,00€). Sollte ich das Ticket jetzt nur noch bis zum Hauptbahnhof nutzen können: Können Sie mir eine Möglichkeit nennen, das Ticket in eines mit dem Aufdruck eines konkreten S-Bahnhofs zu tauschen? Mit freundlichen Grüßen und Dank für Ihre Hilfe

tr13
tr13

tr13

Ebene
0
32 / 100
Punkte

Antworten

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Es kommt auf die Entfernung an, über 70 oder über 100 km, und auf den S- Bahnhof (zwischen 70 und 100kmkleinkarierter als über 100km), aber "Hamburg Hbf" nach zu urteilen, gilt hier KEINE Gleichstellung:

https://www.bahn.de/p/view/mdb/bahnintern/agb/tarifliche_...

Dann halt umstellen zum gewünschten Ziel Hamburg- Diebsteich. Z.B, wird dann wohl etwas teurer als bis Hbf.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hamburg-Lüneburg sind unter 70km, deshalb keine tarifliche Gleichstellung innerhalb Hamburgs. Das Ticket gilt tatsächlich nur bis Hamburg Hbf. Die Auskunft der Hotline war wohl nicht richtig.

Zum Umtausch müssen Sie sich an Ihr Abo-Center wenden, es wird ein gewisser Vorlauf benötigt. Sie bekommen dann eine neue Karte zugeschickt, Sie müssen die alte dafür zurücksenden. Der Umtausch kostet 19€ Bearbeitungsgebühr.
https://www.bahn.de/p/view/mdb/bahnintern/agb/gesamt_2017... Seite 29, Punkt8.2.2.

Hallo tr13, wie hier bereits richtig geschrieben wurde, gilt die tarifliche Gleichstellung in Hamburg tatsächlich erst ab einer Entfernung von 70 bzw. 100 km. Dann wird auf der Fahrkarte auch die Sammelbezeichnung eines Bahnhofs ohne "Hbf" aufgedruckt. Tut mir leid, dass die Auskunft am Telefon nicht richtig war.

Haben Sie die Monatskarte (nicht im Abo) an einem Automaten oder am Schalter gebucht? Dann ist ein Umtausch bis einen Tag vor dem 1. Geltungstag kostenfrei am Schalter möglich. Ab 1. Geltungstag ist kein Umtausch mehr möglich.

Bitte wenden Sie sich bei einer Monatskarte im Abo direkt an das zuständige Abo-Center. /fi

tr13
tr13

tr13

Ebene
0
32 / 100
Punkte

Vielen Dank für die Antworten.
Von dieser Ausnahme der Gleichstellung habe ich leider nichts gewussst. Ich habe es jetzt aber verstanden.
Das Monatsticket ist seit Freitag leider bereits gültig. Ich hätte jedoch zum gleichen Preis eines zu meiner vorgesehenen Zielstation kaufen können und war mir des Problems leider nicht bewusst. Ist eine Kulanzlösung möglich, um zu vermeiden, dass ich mir für diesen Monat nun auch noch ein HVV Monatsticket kaufen muss? Ich bin natürlich gerne bereit eine Servecegebühr zu bezahlen, jedoch wäre es doch sehr misslich, wenn es gar keine Lösung gäbe...

tr13
tr13

tr13

Ebene
0
32 / 100
Punkte

Ich könnte mich zum Beispiel gleich am Montag ins Reisezentrum in Hamburg begeben und dort entsprechend dass alte Ticket abgeben, und möglicherweise eines mit dem richtigen aufgedruckten Zielbahnhof bekommen? Es wäre prima, wenn es eine bessere Lösung als den Verweis auf die allgemeinen Umtauschbedingungen für das speziellere Problem gäbe! (Serviceorientierung...)
Ich hätte das Ticket auch im Ticketcenter mit entsprechender Beratung gebucht, jedoch waren die Schlangen dort wie leider häufig sehr lang...

Über Kulanz kann ich leider über die Service-Community nicht entscheiden. Auch meine Kollegen am Schalter haben nur die Möglichkeit, dass Ticket nach den tariflichen Konditionen umzutauschen. Bitte wenden Sie sich hierbei direkt an unseren Kundendialog. /fi

tr13
tr13

tr13

Ebene
0
32 / 100
Punkte

Vielen Dank für die Informationen und den Hinweis zum Kundendialog. Ich bin beeindruckt über die schnellen Antworten, gute Einrichtung. Ich hoffe, der Kundendialog kann mir weiterhelfen. Bis hierher erstmal ein großes Dankeschön

Ich möchte Ihnen noch den Tipp geben, sich auf jeden Fall an ein DB-Reisezentrum (Fahrkartenschalter im Bahnhof) zu wenden. Meiner Erfahrung nach wird einem dort meist schnell und unkompliziert geholfen. Sollte es beim ersten Anlauf nicht klappen, dann hilft oft ein zweiter Anlauf bei einem anderen Reisezentrum oder Mitarbeiter - denn es sind leider nicht alle gleichermaßen kundenfreundlich orientiert. Eigentlich sollte es kein Problem sein, Ihre wohl am Automat gekaufte Karte einzuziehen und Ihnen eine neue, korrekt ausgestellte Monatskarte auszustellen, zumal Sie ja bereit sind, dafür ein Bearbeitungsentgelt zu bezahlen.

Sollten beim Umtausch Gebühren anfallen oder Ihnen bis dahin zusätzliche Fahrtkosten entstehen, so können Sie hinterher immer noch unter kundendialog@bahn.de um Kulanz bitten. Allerdings wird Ihnen die DB wohl keine zusätzlich gekauften HVV-Tickets erstatten, weil es sich hierbei um zweierlei Unternehmen mit getrennten Kassen handelt.

Wenn es tatsächlich und nachweislich der gleiche Preis für das Monatsticket bis HH-Hbf sowie zu Ihrem gewünschten S-Bahnhof ist, würde ich einen Nachweis dafür (z. B. Ausdruck der Internet-Beauskunftung oder Preismaske am Automat per Handy abfotografieren, sofern daraus Start- und Zielbahnhof hervorgehen) zusammen mit der Monatskarte mitführen und ggf. bei einer Kontrolle in der S-Bahn mit vorzeigen und um Einsicht bitten - solange, bis Sie die korrekt ausgestellte Monatskarte haben. Sollte es trotzt Ihrer Argumente zu einer Fahrpreisnacherhebung in der S-Bahn kommen, wird Ihnen sicher eher das Erhöhte Beförderungsentgelt (also die berühmten 60 Euro) kulanzhalber erlassen, als zusätzlich erworbene HVV-Tickets erstattet. Aber bitte - ich kann hier nur schreiben, wie ich das handhaben würde - es ist natürlich ein bisschen Nervensache.