Diese Frage wartet auf Beantwortung

Unklarheit beim Ausfüllen des Fahrgastrechte-Formulars?

Ticket Tübingen nach Hamburg: Zunächst fiel der RE Richtung Stuttgart aus und ich musste mit anderen Zügen hinkommen. Den ICE ab Stuttgart habe ich aber noch erwischt. Dann ging es aber nur bis Hannover, dort war Schluss wegen Unwetters; erst am nächsten Tag fuhren wieder Züge. Es steht mir also eine Entschädigung zu. Daher habe ich das Fahrgastrechte-Formular bekommen, bin aber nun an 2 Stellen nicht sicher, was ich eintragen soll. (Alle Tickets waren Sparpreis-Tickets mit Zugbindung und 25% Bahncard)

Angekommen bin ich am: noch am selben Abend, aber per Flixbus (hatte wichtigen Termin). Daher kann ich schonmal in das Pflichtfeld Zug/Zugnummer nichts eintragen.

Erster verspäteter/ausgefallener Zug: trage ich da schon den RE ab Tübingen ein? Der war nämlich letztendlich egal, weil ich den ICE ab Stuttgart ja trotzdem erwischt habe. Der ICE ist aber weder ausgefallen noch war er verspätet, zumindest nicht ab Stuttgart. Erst in Hannover, wo es dann nicht mehr weiter ging. Ich trage den ICE ein?

Oder trage ich in beides nichts ein, weil unten habe ich ja noch das Kreuz gesetzt bei "Ich habe meine Reise werden dieser Verspätung ... anderen Verkehrsmittel/Zug weiterfahren, für das zusätzliche Kosten entstanden sind" ? (Flixbus-Beleg habe ich).

Vielen Dank im Voraus!

Mit freundlichen Grüßen

Ting
Ting

Ting

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Erster verspäteter/ausgefallener Zug: trage ich da schon den RE ab Tübingen ein? Der war nämlich letztendlich egal, weil ich den ICE ab Stuttgart ja trotzdem erwischt habe. Der ICE ist aber weder ausgefallen noch war er verspätet, zumindest nicht ab Stuttgart. Erst in Hannover, wo es dann nicht mehr weiter ging. Ich trage den ICE ein? "
-> Den ICE eintragen. Der war ja ab Hannover ausgefallen.

"Oder trage ich in beides nichts ein, weil unten habe ich ja noch das Kreuz gesetzt bei "Ich habe meine Reise werden dieser Verspätung ... anderen Verkehrsmittel/Zug weiterfahren, für das zusätzliche Kosten entstanden sind" ? (Flixbus-Beleg habe ich)."
-> Sowohl den verspäteten ICE eintragen als auch den Reiseabbruch in Hannover eintragen.

Machen Sie sich aber darauf gefasst, dass Sie "nur" die Kosten für den Bus plus die anteilige Erstattung für das nicht genutzte Bahnticket Hannover-Hamburg bekommen, aber nicht zusätzlich 25%/50% wegen Verspätung.

Vielen Dank für die Beantwortung der Frage. Laut Rückmeldung vom Servicecenter Fahrgastrechte werden die Kosten für den Flixbus erstattet und es gibt eine Verspätungspauschale, sofern eine Verspätung am Zielbahnhof (mit dem Flixbus) vorlag. Eine anteilige Erstattung des Tickets gibt es dann nicht mehr. /ki