Diese Frage wartet auf Beantwortung

Gibt es eine email Adresse für konstruktive Kritik bzgl. der DB Seite und dem Buchungsverfahren bzw. dem Nutzererlebnis?

Liebes DB Service Team,
da ich auch nach längerem Suchen keine Email Adresse gefunden habe unter welcher ich meine Anregungen äußern kann, mache ich das eben hier.

Ich fahre gerne und häufig mit der Bahn und buche dabei immer online. Ich muss aber trotzdem feststellen, dass ich mich jedes Mal wieder über die gleichen Dinge beim Bestellvorgang aufrege und teilweise überlege ob ich nicht doch per MFG oder Fernbus fahre. Da es heute bei der Buchung mal wieder so weit war, dachte ich, dass vll. ein bisschen Feedback nicht schaden könnte:

1. Der Sparpreisfinder ist praktisch und es lohnt sich verschiedene Streckenabschnitte zu testen um den günstigsten Preis zu ermitteln. Wieso werden Eingaben zur Strecke nicht wie bei jeder anderen Suche gespeichert, sodass man nicht jedes mal auf die (verbuggte(Firefox 54 und jeder andere getestete Browser)) Auto-Vervollständigung warten muss? (Wenn man "zu viel" des Bahnhofs eingibt, erscheint keine Suche mehr Bsp: Dresd )

2. Hat man eine Strecke gewählt und die Preise betrachtet aber vergessen seine Bahncard anzugeben und klickt nun auf Suchen, gibt es zu keiner Zeit eine Möglichkeit diese Angabe zu ergänzen ohne die Ergebnisseite zu verlassen. -> Die neue Eingabemaske bei "Weitere Angaben ändern" kann für manche User durch den Designwechsel verwirrend sein.

3. Ist man im Bereich "Weitere Angaben ändern", führt das DB Logo plötzlich nichtmehr zur Startseite.

4. Ich werde vermutlich nie verstehen, warum ich mich bei einem Onlineservice /-shop wie bahn.de mit einem Benutzernamen einloggen muss. Was ist so schlimm an der email-Adresse, die ich so oder so brauche? Das hier ist für gewöhnlich kein Forum, sondern ein Onlineshop. Auch wenn ich häufig mit der Bahn fahre, es ist nicht oft genug, als dass ich mir den aus den Fingern gesogenen Benutzernamen merken könnte bzw. wollte. Mit genügend versuchen würde ich vll. sogar wieder auf die richtige Kombination aus PW und Login kommen, aber bereits nach 3 Versuchen wird man zu einer "PW vergessen" Seite weitergeleitet.
Anschließend darf man dann den Vorgang ab dem Punkt 1 wieder von vorne beginnen. Hier funktioniert vorher aber ebenfalls die Verlinkung über das DB Logo nicht mehr.

5. Beim Eingeben einer zu langen Frage in der Service-Community wird die Meldung eingeblendet, dass mindestens 120 Zeichen benötigt werden. Gemeint sind aber maximal 120 Zeichen.

6. Es gibt keine Möglichkeit während der Buchung über die Sparpreissuche eine Bahncard hinzu zu kaufen wie bei der normalen Buchung. Geht man, ausgehend von der normalen Buchung, davon aus, muss der gesamte Bestellprozess mindestens zwei Mal durchlaufen werden.

Es sind zwar alles im Grunde Kleinigkeiten, aber gerade die entscheiden meiner Meinung nach wenn es darum geht eine runde "User-Experience" zu ermöglichen.
Vielleicht finden die Anmerkungen ja den Weg zu den richtigen Leuten bei euch.

Viele Grüße

Kalipso
Kalipso

Kalipso

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Antworten

Mark1807
Mark1807

Mark1807

Ebene
2
1816 / 2000
Punkte

Hier können Sie Ihre Kritik weitergeben http://www.bahn.de/p/view/home/kontakt/kundendialog.shtml

Elmaran
Elmaran

Elmaran

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Zu 6.
Eine BahnCard sollte man eher zuvor getrennt erworben haben, ich finde wärend einer Ticket Buchung ist das völlig unnötig und birgt lediglich die Gefahr, Ticket hat man und BahnCard kommt zu spät. Usw. ...

BahnCards kosten nun wirklich nicht alle Welt, kann sich fast jeder leisten ausser das für manchen 255,- für die BC50 auf einem Schlage etwas happig sein können .. und daher rege ich hier an jene normale BC50 auch über die Aktion bis 31.07.17 hinaus in einem Monats-Abo bei zu behalten, was bei einer BC25 weniger wichtig wäre .. bzw. da die normale im Halbjahes-Abo anzubieten.

Bei der MyBahnCard 50 schaut es schon anders aus, deren 69,- im Jahr kann ja im Grunde jeder eher überhaben, so eine Jahresgebühr noch zu splitten ist schon recht merhwürden.

Kalipso
Kalipso

Kalipso

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Vielen Dank für die Antworten,
Das Kundenportal habe ich gesehen, es geht mir jedoch nicht um eine einzelne Fahrt sondern um das generelle Buchungssystem. Aber vielleicht quetsche ich den Text tatsächlich noch in das Formular.

@Elmaran: Die vorläufige BahnCard gibt es auch digital bzw. zum ausdrucken, man muss also nicht auf die physische Karte warten. Ich denke sehr viele junge Leute werden (wie ich) gerade eine BC25 oftmals nur bei Bedarf und auch für nur wenige Monate kaufen und kein dauerhaftes Abo haben. Und das geschieht dann am ehesten direkt bei der Ticketbestellung (bei der normalen Verbindungssuche geht das ja auch).

Viele Grüße

ThomasDenkel
ThomasDenkel

ThomasDenkel

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die Emailadresse für alle Fälle lautet "kundendialog@bahn.de"

Elmaran
Elmaran

Elmaran

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

" Die vorläufige BahnCard gibt es auch digital bzw. zum ausdrucken, man muss also nicht auf die physische Karte warten. "

Vorweg zweiten Teil des Satzes auch richtig, viele sind jedoch bei Online Bestellung überfordert,
steigen oft nicht durch und hinterher haben sie eben nicht über die ausdruckbare Möglichkeit gekauft.

Und weiter viele besitzen aus gutem Grunde bis hin zu aus gesundheitlichen Gründen erst gar kein Smartphone .. so allenfalls ein gutes altes Tastenhandy für nur diverse Notfälle und mehr nicht. Denen nutzen z. B. digitale Ratschläcge in der Richtung gar nichts.

Die Hautmasse lässt sich in den Zügen bisher nicht mit Nutzung digitalen Tickets beobachten, im Gegenteil. Und rechn ich all die Schwierigkeiten aus hier in der Community auf sozusagen allgemein hoch .. müßte sogar von deren Nutzung abgeraten werden da technisch noch lange nicht ausgereift, sondern eher anmutet wie ein PC im Windows 3.11 Zeitalter wo das Betriebssystem schon innert kurzer Zeit defekt war und neu installiert werden mußte .. auf digitale Tickets übertragen die Hauptursachquelle für solch Schwierigkeiten damit im Soft und Hardwaresystem des Gerätes anstatt bei der Bahn liegen.

Von einer Superminimicrooberfläche der Geräte für die Hauptmasse der Reisenden schwerlich bedienbar, insbesondere der Älteren wo sonst schon bei Telefion eines mit extra großen Tasten benötigen noch ganz zu schweigen. - Und nicht zu vergessen es soll auch Bahnen geben wo die Nutzung von Handys gänzlich untersagt ist, zumindest auf den 3 Linien der Bayerischen Oberlandesbahn sah ich im letzten Jahr entsprechende Verbotsschilder auf jeder Eingangstür persönlich.

Hallo Kalipso,

danke für Ihr Feedback.

1. Durchaus werden auch bei der Angabe "Dresd" mehrere Bahnhöfe zur Auswahl angezeigt.

2. Geht es um den Sparpreis-Finder? Hier müssen Sie lediglich unten auf den Button "Anfrage ändern" oder auf "Weitere Angaben ändern" klicken, um nachträglich Ihre BahnCard-Ermäßigung anzugeben. Verstehe ich Sie richtig, dass Sie dies direkt in der Übersicht der Angebot bzw. Preise ändern möchten?

3. Wenn Sie die Seite des Sparpreis-Finders verlassen möchten, müssen Sie oben auf "Startseite" klicken.

4. 5. und 6. Gebe ich gerne weiter.

Viele Grüße /fi

Elementarteilchen
Elementarteilchen

Elementarteilchen

Ebene
2
1744 / 2000
Punkte

Zu 4.

Da du dir den Nutzernamen selbst aussuchen kannst, kannst du hierfür vermutlich nahezu überall auch eine E-Mailadresse angeben.

Grundsätzlich sind E-Mail-Adressen aber problematisch, da sich diese doch gelegentlich ändern können. Und der Nutzername ist ja als feste Identifikation gedacht, die sich eher nie ändert.

Elmaran
Elmaran

Elmaran

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

auch zu 4.

Im Grunde wäre das wie bei vielen anderen Betreibern auch durch wahlweise Nutzung von Usernamen und Email Adresse umsetzbar. So käme man wenn Emailadresse nicht mehr existent wäre immer noch hinein, um diese dann möglichst sofort erfolgreich ändern zu können .. bevor man beginnt ein Ticket zu kaufen und dann auf das Problem träfe die Mail nicht erhalten zu haben.