Diese Frage wartet auf Beantwortung

Organisation der Abreise/ Kommunikation Verspätungen

Freitag 23.06. (nach dem Unwetter), Hamburg HBF, IC 09.46 Uhr Richtung NRW.
Der Bahnsteig übervoll (zwei Züge seien vorher ausgefallen). Der Zug fuhr in umgekehrter Wagenreihung ein.
Wieso schafft es die Bahn nicht in diesen besonderen Situationen Ordnungspersonal zu organisieren ? Es war ein heilloses Chaos und Gedrängel. In Bremen musste an die Vernunft der mitfahrenden appeliert werden, dass einige aussteigen, da der Zug übervoll war.Und die Bundespolizei war vor Ort.
Wieso erhält man erst 1 Stunde vor Abfahrt des Zuges eine Nachricht über etwaige Verspätungen (Verspätungsalarm) ? Ich besitze kein Smartphone und kann diese Info daher nicht auf dem Weg zum Bahnhof erhalten.

Und wieso gibt es unterschiedliche Aussagen zu Verspätungen/ Ausfällen? Die Bahn hat viele Kanäle (mehrere Apps, Internetseite, Telephon, vor Ort) die anscheinend unterschiedliche Info-Datenbanken nutzen. Warum nicht eine Grundlage für alle ? So konnte ich mich leider schon einige Male nicht auf die Aussage am Telephon verlassen, bzw. die Angabe widersprach der Internetmeldung (die allerdings >24 Stunden (!) alt war: Weichenstörung nach Entgleisung am Dortmunder-HBF mit daraus resultierender Umleitung)
Auch die Angabe zur umgekehrten Wagenreihung könnte ggf. eher kommen, insbesondere wenn der Zug schon länger unterwegs war !

Antworten

BenjaminXD
BenjaminXD

BenjaminXD

Ebene
2
1025 / 2000
Punkte

Die BahnCommunity ist nicht der Ort für Beschwerden. Wenden Sie sich an die Beschwerdestelle der Bahn
Mfg
BenjaminXD

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo zurückbleibenbitte,

für Beschwerden ist hier leider wirklich nicht der richtige Ort. Ich empfehle Ihnen, sich unter Schilderung des Sachverhaltes einmal direkt an unseren Kundendialog zu wenden.

Ich habe mir auch einmal den Zuglauf des IC 2025 am 23. Juni angeschaut. Leider wurden die Infos über die Verzögerungen erst kurz vor Abfahrt des Zuges in System eingestellt. Dass der Zug in abweichender Reihung fährt, sogar erst nach Abfahrt des Zuges. Dies ist auch den besonderen Umständen durch das Unwetter geschuldet. Viele Züge waren nicht dort, wo sie eigentlich sein sollten. Daher kam es auch vor, dass Züge voller als gewohnt waren. In solchen Fällen, wenn die Sicherheit nicht mehr gewährleistet ist, kann es auch vorkommen, dass ein Zug durch die Bundespolizei geräumt werden muss. /tr