Frage beantwortet

Zuschlag bei Ticketkauf im Zug

Ich fahre zZ. alle zwei Wochen von München nach Kitzbühel(Österreich)
Am Automaten ist kein Ticketverkauf möglich, am Schalter war es auch nicht immer möglich. Ein Schaffner hat mir mitgeteilt das unter diesen Umständen kein Aufschlag berechnet wird und diesen muss ich auch nicht zahlen, man kann von mir nicht erwarten sich am Schalter (München) anzustellen mit der Hoffnung nach ca. 40min Wartezeit ein Ticket kaufen zu können.
Heute bzw. gerade eben müsste ich im Zug wieder 10€ Zuschlag bezahlen. Dem sehr "freundlichen" DB Mitarbeiter ist es egal, bei ihm kostet es ohne wenn und aber immer Zuschlag im Zug?! Bei seinem Kollegen erst vor 2 Wochen nicht?!

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Hallo DerDa,

die Beförderungsbedingungen sind hier eindeutig:

  • War bei Fahrtantritt weder ein Fahrkartenschalter geöffnet noch ein zur Annahme von Bargeld geeigneter betriebsbereiter Automat vorhanden, hat der Reisende statt des Bordpreises nur den Normalpreis unter Berücksichtigung etwaiger im Zug erhältlicher Ermäßigungen zu zahlen.

Da das Reisezentrum geöffnet war, wird auf den Bordpreis nicht verzichtet. Sollte dies in letzter Zeit vorgekommen sein, so haben die Kollegen lediglich aus Kulanz gehandelt.

Gruß, Tino!

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Hallo DerDa,

die Aussage ist leider nicht korrekt. Die lange Wartezeit im Reisezeit rechtfertigt leider nicht den aufpreisfreien Erwerb des Tickets im Zug. Nutzen Sie daher doch alternativ auch die Möglichkeit das Ticket online unter http://www.bahn.de zu buchen oder verweden Sie den DB Navigator. Hiermit fahren Sie immer aufpreisfrei.

Gruß, Tino!

Aber da ist es ja auch nicht immer möglich ein Ticket zu kaufen! Wenn es aus technischen Gründen der DB nicht möglich ist mir ein Ticket am Automaten zu verkaufen, muss ich als Kunde den Aufpreis bezahlen? Sofern ich mich nicht immer auf gut Glück am Schalter anstellen möchte? Und warum musste ich dann in 95% aller Fälle keinen Aufschlag zahlen wenn es am Automaten nicht möglich ist? Online kommt für mich nicht infrage!

speeder
speeder

speeder

Ebene
3
2458 / 5000
Punkte

Darüber hinaus geht die Ticketbuchung auch über SMS mittels https://www.reisebuddy.com/ (eine Seite der DB Dialog GmbH).

Hallo DerDa,

die Beförderungsbedingungen sind hier eindeutig:

  • War bei Fahrtantritt weder ein Fahrkartenschalter geöffnet noch ein zur Annahme von Bargeld geeigneter betriebsbereiter Automat vorhanden, hat der Reisende statt des Bordpreises nur den Normalpreis unter Berücksichtigung etwaiger im Zug erhältlicher Ermäßigungen zu zahlen.

Da das Reisezentrum geöffnet war, wird auf den Bordpreis nicht verzichtet. Sollte dies in letzter Zeit vorgekommen sein, so haben die Kollegen lediglich aus Kulanz gehandelt.

Gruß, Tino!

Moin,
sofern der DB-Automat kein Ticket zum Zielbahnhof anbietet,
kann man am DB-Automaten eine "Antrittsfahrkarte" kaufen, mit der man später im Zug ohne Aufpreis ein (Flex-)Ticket zum Zielort kaufen kann.

Diese Vorgehensweise ist in den "Beförderungsbedingungen Deutsche Bahn AG im Punkt 2.2" geregelt.
Dieser lautet:
"2.2 Antrittsfahrkarte
Können Reisende vor Abfahrt des Zuges an ihrem Abgangsbahnhof keine Fahrkarte zu
ihrem Reiseziel erwerben, so lösen sie je nach Verfügbarkeit an ihrem Abgangsbahnhof als
Antrittsfahrkarte entweder eine Fahrkarte „Anfangsstrecke“ oder nach diesem Tarif eine
Fahrkarte bis zu einem in Richtung auf das Reiseziel gelegenen Bahnhof. Diese
Antrittsfahrkarte wird am Lösungstag im Zug oder in einer personalbedienten Verkaufsstelle
unentgeltlich gegen eine Fahrkarte bis zum beabsichtigten Reiseziel zum Flexpreis, unter
Berücksichtigung etwaiger im Zug erhältlicher Ermäßigungen und gegen Zahlung des
Mehrbetrages umgetauscht. Bei einem Minderbetrag erhält der Reisende im Zug entweder
das Restgeld in bar ausgezahlt oder statt des Restgeldes schuldbef
reiend einen auf sechs Monate befristeten Überzahlungsgutschein, der in einer personalbedienten Verkaufsstelle gegen Bargeld eingetauscht werden kann"

Gute Fahrt

Elmaran
Elmaran

Elmaran

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Da es sich hier ja um eine Auslandsverbindung handelt,
und hier wohl nur die betroffen war ?

Es besteht auch die Möglichkeit ein Online Ticket zu erwerben, da braucht es keinen
Automaten noch Schlange am Reisezentrum. DB Agenturen gibt es auch noch.

Und bei etwaigen Störungen (soweit es nur den Auslandsanteil betreffen sollte ) hilft hier in diesem Falle auch zunächst ein Ticket bis Grenzbahnhof Kufstein zu erwerben, und dort für kurzes Reststück bis Kitzbühel eines aus dem ÖBB Automaten. ( Oder dortigen Zugbegleiter vor Einstieg fragen ob er eines im Zuge verkauft. < Wenn Umstieg knapp ist. )