Diese Frage wartet auf Beantwortung

Warum hat bahn.de keine Infos zu "Sicherheit und Verhalten in Notsituationen auf Bahnsteigen und in Zügen"?

Hatte einmal eine Notsituation auf einem S-Bahnhof erlebt. Ein Mann hatte seine Hand in der S-Bahn-Tür eingeklemmt. Der Mann stand noch auf dem Bahnhof und der Zug setzte sich in Bewegung. Nach einigen Metern stoppte der Zug dann doch, zum Glück. Ich war beim Geschehen dabei und wollte dem Mann helfen. Ich habe nach dem Notsignalschalter gesucht, wußte aber nicht wie er aussieht und wo er steht. Jetzt habe ich bahn.de nach dieser Information durchsucht und nichts gefunden. Ich konnte lediglich nur einen Artikel finden: "Die weiße Linie am Bahnsteig für Ihre Sicherheit"

Antworten

Volker
Volker

Volker

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Befandest Du Dich im Zuge oder ebenso auf dem Bahnsteig ?
Im ersteren Fall wäre es die Notbremse, die dem Triebfahrzeugführer das Signal gibt eine Bremsung aus Notfall heraus auszuführen. Im zweiten Fall bin ich überfragt, ich wüßte nicht das auf einem Bahnsteig so etwas existiert.

Hallo SimonDanceDot,

wenn sich etwas zwischen den Zugtüren befindet, dann schließen diese nicht vollständig und öffnen sich wieder. Hinzu kommt, dass es entsprechende akustische und optische Signale gibt, wenn der Zug abfahrbereit ist und die Türen sich schließen. Sobald der Abfahrauftrag erteilt wurde, sollte niemand mehr ein- bzw. aussteigen. Abgesehen davon, dass die Türen sich in dem Moment schließen, kann sich der Zug nämlich jeden Moment in Bewegung setzen.
Im Zug selbst sind Hinweise angebracht und es gibt für Notfälle eine Notbremse, mit der der Zug angehalten werden kann.
Am Bahnsteig gibt es die Linien am Boden sowie die Ansagen. In einer Notsituation kann man sich an die Kollegen vor Ort werden oder den Notarzt rufen. /di

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Einen Nothalt gibt es in Japan auf fast jedem Bahnsteig, in Deutschland praktisch nirgendwo... Also bitte hinterher den Notarzt rufen...

An jedem Bshnübergamg im Japan gint es übrigens auch einrn Nothalt, und oft noch zudätzlich eine Überwachung mit 3 Lichtschranken, jewels eine vor und hinter dem Gleis und eine dritte diagonal.