Diese Frage wartet auf Beantwortung

Bahncard 50 auf Sparpreis, selbst Getrenntbuchung viel teurer

Hallo Bahn-team, hab ne Bahncard 50 und will am Samstag von Waldshut nach München. Eigentlich ne super Verbindung (IRE und ICE) und mit der Bahncard 25 für 22,50 (Sparpreis) echt preislich ok. Mit der Bahncard 50 bezahle ich den vollen Sparpreis von 29,90. Selbst wenn ich den ICE einzeln buche bin ich gesamt bei 35 Euro. Bin eigentlich beim kauf der Bahncard 50 davon ausgegangen, dass man nicht schlechter gestellt ist als bei der 25er und zumindest die 25 % auf den Sparpreis bekommt. Ich habe ja auch deutlich mehr für die Bahncard bezahlt! Was für eine Lösung gibt es für mein aktuelles Problem und welche Argumente gibt es, dass ich auch die nächste Bahncard eine 50er wird?

Viele Grüße

flow1224
flow1224

flow1224

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

Bertosch
Bertosch

Bertosch

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die 25% bekommen Sie mit der BC 50 auf reinen Fernverkehrsverbindungen.

Getrennt buchen ist bei Sparpreisen keine gute Idee, da hier bei Verspätungen keine Aufhebung der Zugverbindung erfolgt da kein durchgängiger Beförderungsvertrag.

Es sind die Bedingungen der BC eben so, dass es bei solchen Konstellationen, zu solchen Preisen kommt

BeEarnest
BeEarnest

BeEarnest

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Sobald eine Teilstrecke Regionalverkehr im Sparpreis enthalten ist, findet bei der BC50 gar kein Rabatt Abwendung. Laut Bahnschalter, working as intended. Einzige Lösung die ich gefunden habe, sind zwei Buchungen. Eine für den Fernverkehrsteil zum Sparpreis mit 25% Rabatt, eine für die Reststrecke eventuell mit 50%. Yaay für Kundenfreundlichkeit. Am Handy geschrieben :)

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Argument für die BC50: Wenn man häufig kurzfristig Strecken außerhalb von Verkehrsverbünden bucht, erhält man darauf 50 anstatt 25% Rabatt.
Bis letztes Jahr erhielt man mit der BC50 auf Sparpreise überhaupt keinen Rabatt - insofern ist die Anrechenbarkeit auf Sparpreise des Fernverkehrs für die 'klassischen' BC50-Kunden erstmal ein zusätzliches Goodie gewesen.
Für Neukunden, die sich für eine BC50 entscheiden, weil diese (vermeintlich) beide Optionen vereint, ist das Angebot allerdings irreführend. Natürlich wird das mit dem reinen Fernverkehrs-Ticket auch in den Konditionen kommuniziert. Aber für normale Kunden ist dieser ganze Tarifwirrwarr mit den diversen Anbietern leider nicht so leicht zu durchschauen.

Hallo flow1224,

wie hier schon richtig geschrieben wurde, bekommen Sie mit einer BahnCard 50 nur 25 Prozent Rabatt auf den BahnCard 50 Sparpreis. Diesen Sparpreis gibt es aber nur auf reine Fernverkehrsverbindungen. Mit einer BahnCard 25 erhalten Sie dagegen einen Rabatt auf den normalen Sparpreis, bei welchem auch Nahverkehrszüge in der Verbindung enthalten sein dürfen. Die Sparpreise sind ein Angebot des Fernverkehrs und die Verkehrsverbünde und anderen Eisenbahngesellschaften müssen zustimmen, damit der BahnCard 50 Rabatt bei Sparpreisen auch auf den Nahverkehr angerechnet werden kann. Bisher gab es dazu aber noch keine Einigung, weshalb wir es auch nicht anbieten können. Die DB ist aber diesbezüglich weiterhin in Verhandlung.

Wann sich welche BahnCard für Sie rechnet, können Sie über den BahnCard-Berater ergründen. /ni