Diese Frage wartet auf Beantwortung

Sparpeis Europa Schweiz: Beliebige Reihenfolge Zugstrecke innerhalb der Schweiz

Bei Sparpreis Europa Schweiz Tickets besteht für Zugstrecken innerhalb der Schweiz keine Zugbindung, d.h. sofern die auf dem Ticket angegebene Gültigkeitsdauer beachtet wird kann jeder beliebige Zug innerhalb der Schweiz gemäss der im rechteckigen Ticketfeld aufgedruckten Wegeangabe gewählt werden.

(Einschub: Die unterhalb des eigentlichen Tickets (rechteckiges Feld) stehenden Informationen ["Ihre Reiseverbindung und Reservierung..."¨] sind in dem Sinne irrelevant als Ticketangabe, sondern dienen nur als Fahrplanhilfe. Was tatsächlich gilt, sind die Angaben im rechteckigen Feld oben)

Zugbindung besteht also nur auf den explizit angegebenen Zügen (ab dem letzten in der Schweiz liegenden Grenzbahnhof).

Meine Frage nun: Ist es korrekt, dass es demnach möglich wäre - etwa bei Änderung meiner Reisepläne - die Reihenfolge der abgefahrenen Strecke innerhalb der Schweiz flexibel zu wählen, d.h. die einzelnen Teilstrecken nicht nacheinander abzufahren?
Beispiel: Ich habe ein Ticket von Lugano via Luzern und Basel nach Freiburg im Breisgau. Wenn ich nun innerhalb der Gültigkeitsdauer des Tickets zuerst von Luzern nach Basel fahre und erst später von Lugano nach Luzern, dann ist dies so möglich. Wegen Reiseplanänderung benötige ich die Strecke Basel nach Freiburg nicht mehr. Ist diese Auffassung korrekt? Ich danke für Ihre Antwort bereits jetzt im Voraus!

Antworten

Volker
Volker

Volker

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ich fürchte solch eine Nutzung wird normal nicht glücken.
Jedoch gelten hier dann ja die Bedingungen der SBB, sofern die in dem Punkt der DB nicht abweichen wird es wohl kaum möglich sein einen späteren Anteil der Strecke zuerst, und den ersten Anteilerst später .. da im Grunde für den ersten Streckanteil die Gültigkeit schon nicht mehr bestehen wird.

Im Grunde ist es doch so, das davon ausgegangen werden kann das der erste Streckenanteil schon benutzt wurde, und lediglich kein Zangenabdruck erfolgte.

Dabei noch mal ganz davon abgesehen das ein Europa Spezial Ticket nicht dafür angedacht ist es ausschließlich ohne dem eigentlich angedachten Zweck zu nutzen. Auch wenn die Fahrt ab Luganono im Grunde auch in Basel abgebrochen werden kann .. da ohnehin solches in dem Sinne nicht überprüft werden könnte.

Es geht hier keinesfalls um Missbrauch oder ähnliches! Da Sparpreis Tickets nicht annulliert werden können (bzw. nur gegen eine höhere Gebühr), möchte ich bei Änderung der Reisepläne wenigstens noch zumindest Teilstrecken davon nutzen können. Aus diesem Grund stelle ich obige Frage.
Des Weiteren gelten hier auch nicht die Bedingungen der SBB, sondern diejenigen der Deutschen Bahn, da das Ticket ja unter den Bedingungen der DB gekauft ist. Ein Hinweis auf die AGB der SBB ist hier daher nutzlos.
Aus diesen Gründen wäre ich für eine kompetente Antwort eines sachkundigen Mitarbeiter der DB dankbar.

Volker
Volker

Volker

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn Du hier schon außschließlich auf DB Bestimmungen Wert legst, da ist bei späteren Zustieg einer Fahrt in Deutschland bereits normal das Ticket auch schon für vorherigen Streckenanteil entwertet, und letztlich nutzlos. Das das Ticket überhaupt in der Schweiz mehrere Tage gültig ist, unterliegt übrigens Bestimmungen der SBB. Würden dort unsere gelten, wäre durchweg Zugbindung.

Normal wird hier dann für tatsächliche Fahrt ohnehin nur ein innerschweizerisches Ticket benötigt. Eine grenzüberschretende Fahrt findet hier auch nicht statt.

Teilstrecke kannst Du ja im Prinzip auch nutzen, nur nicht einfach mal eben ein Stück mitten drinne, und später erst die erste Teilstrecke, es sei denn die SBB gestattet das. Also so im Sinne von Fahrtunterbrechungen innerhalb der Schweiz stellt sich das Problem grundsätzlich nicht.

Hallo chreisender,

beim Sparpreis Europa Schweiz besteht die Zugbindung bei grenzüberschreitenden Fernzügen ab/bis dem ersten Ein-/ Ausstiegsbahnhof. Es kommt also darauf an, mit welchem Zug Sie die Grenze überschreiten.
Wenn Sie jetzt innerhalb der Schweiz die verschiedenen Teilstrecken andersherum abfahren möchten, ist dies nicht möglich. Die Kollegen im Zug von Luzern nach Basel können ja nicht nachvollziehen, ob Sie nicht doch schon die Strecke Lugano - Luzern gefahren sind. /tr