Frage beantwortet

Zugbindung in der Schweiz

Hallo,

ich besitze für den 11.6. ein zwei Personen "Sparpreis Europa" Ticket der DB von Laufach (DE) über Frankfurt a.M. nach Zürich, ursprünglich mit einem Umstieg in Frankfurt vom Regionalverkehr in den EC207 Zürich (ab 8:01 Uhr).

Nun erhielt ich eine E-Mail vom Verspätungsalarm der DB, dass die Verbindung sich geändert habe und ich den EC207 in Basel SBB verlassen müsse und in einen IR nach Zürich steigen muss. (was auch die SBB Verbindungssuche bestätigt). Auf dem Ticket selbst steht:

<1080,1185>(11.06.2017)NV*F-Hbf 8:01 EC207

Hier im Forum habe ich zwar des Öfteren gelesen, dass es in der Schweiz keine Zugbindung gäbe, aber dann deren Seite für Spartickets gefunden:
https://www.sbb.ch/de/abos-billette/billette-schweiz/spar...
Diese haben Bindung und sogar viel restriktivere als die der DB. Sie gelten sogar für den Nahverkehr (so lässt sich für den IR, den ich laut Verspätungsalarm nehmen soll ein Sparbillet kaufen, das genau an diesen Regionalzug bindet!)

Auf mehrfache Nachfrage bei der DB, ob ich den IR mit dem Ticket mit Zugbindung benutzen könne erhielt ich bisher drei verschiedene Antworten:

1. Ich muss mir am Fahrttag die Zugbindung aufheben lassen (Folge, ich habe keine Chance den eigentlichen EC207 zu erreichen, weil ich dann im Reisecenter in der Warteschlange stehe).

2. Die Zugbindung des Sparpreises gilt nur für den Fernverkehr, im Nahverkehr (wie dem IR), bin ich nicht gebunden und kann ihn daher benutzen.

3. Der Mitarbeiter sagte, dass Aussage 2 für die Züge der DB gelte, bei der SBB wüsste er es nicht, was ich per Mail auch schon getan habe, aber bisher keine Antwort erhielt (Anrufe mit 1,19 CHF pro Minute unbezahlbar teuer!)

Weiß jemand, was nun richtig ist?
Danke und Grüße

Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt

Grds. gilt bei geänderten Verbindungen die Zugbindung automatisch aufgehoben. Es wird aber stets empfohlen - gerade bei Auslandsberührung, diese Aufhebung auf dem Ticket vermerken zu lassen, damit es im Zug nicht zu Erklärungsnöten und Stress kommt. Wenn es kein Personal am Startbahnhof gibt, geht es auch im Zug:

https://community.bahn.de/questions/929234-man-zugbindung-sparpreis-tickets-falle-zugausfalls-verspatung-aufheben-lassen

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (2)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Da es ein DB - Angebot ist, gelten die Bedingungen hinsichtlich Zugbindung der DB. Bei Europaspezial gilt die Zugbindung insbesondere für den grenzüberschreitenden Fernverkehr, nicht aber für Vor- und Nachlauf im Regionalverkehr. Zudem kann dich auch die SBB nicht an einen Zug binden, welcher nicht mehr den gebuchten Fahrweg fährt.

Da ja der EC offenbar selbst Verursacher der Fahrplanänderung ist, lass dir die Zugbindung doch bereits im EC aufheben, nicht erst am Bahnhof in Basel.

Danke Speeder für deine Antwort. Das wäre für mich an sich auch das Logischste. Nur hatte mir einer der Bahn-Mitarbeiter gesagt, die Zugbindungen könnten nur am Schalter aufgehoben werden, nicht im Zug (weiß nicht, ob das wahr ist oder nicht).

Mittlerweile kam auch die Antwort der SBB, an die ich mich laut DB ja hätte wenden solle. Die werfen allerdings einen Bumerang:

Sehr geehrter Herr Burger

Vielen Dank für Ihre Anfrage.

Uns sind die Bedingungen Ihres Tickets, welches Sie bei der Deutschen Bahn gekauft haben, nicht bekannt. Die SBB kann das Angebot "Sparpreis Europa" nicht ausstellen und verfügt auch nicht über die entsprechenden Angebotsinformationen. Es handelt sich ausschliesslich um ein Angebot der Deutschen Bahn. Wenden Sie sich bitte direkt an die Ausgabestelle der Deutschen Bahn.

Freundliche Grüsse
XXXX XXXXX

SBB AG
Contact Center
Postfach - 3900 Brig, Schweiz

Auf welcher Grundlage entscheidet dann der Zugbegleiter bitte, ob mein Ticket gültig ist, oder nicht?
Viele Grüße

Grds. gilt bei geänderten Verbindungen die Zugbindung automatisch aufgehoben. Es wird aber stets empfohlen - gerade bei Auslandsberührung, diese Aufhebung auf dem Ticket vermerken zu lassen, damit es im Zug nicht zu Erklärungsnöten und Stress kommt. Wenn es kein Personal am Startbahnhof gibt, geht es auch im Zug:

https://community.bahn.de/questions/929234-man-zugbindung-sparpreis-tickets-falle-zugausfalls-verspatung-aufheben-lassen

Es ist so, wie speeder es schon geschrieben hat. Vielen Dank dafür. Generell gilt beim Sparpreis Europa Schweiz eine Zugbindung bei grenzüberschreitenden Fernzügen ab/bis dem ersten Ein-/ Ausstiegsbahnhof. In dem Fall also bis Basel.
Wie auch schon erwähnt, wird eine schriftliche Bestätigung, dass die Zugbindung aufgehoben ist, gerne gesehen, da sich dadurch die Recherche des Zugpersonals erübrigt. Es ist aber nicht zwingend erforderlich. /ki