Diese Frage wartet auf Beantwortung

City Ticket bei Übernachtung?

Wenn meine Fernstreckenreise über Nacht unterbrochen wird, dann muss nach AGB für das City-Ticket ein Zangenabdruck mit dem Datum aufs Ticket, vom zweiten Reisetag. Frage 1: Gilt ohne Zangenabdruck das Ticket am 1. Reisetag? Bsp: Fahrt von Leipzig über Berlin(nachts dort) dann weiter nach Hamburg. Ich nehme aber doch schon einen früheren Zug nach Hamburg und komme am 1. Reisetag dort an. Gilt dann das Cityticket? Frage 2(wichtiger): Ich reise nur noch mit Handyticket. Kann ich dann das City-Ticket etwa gar nicht nutzen? Danke.

ricishort
ricishort

ricishort

Ebene
0
22 / 100
Punkte

Antworten

Woodstock
Woodstock

Woodstock

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Mit Handyticket haben Sie keine Möglichkeit die Fahrtunterbrechung nachzuweisen, kaufen Sie sich in diesem Fall besser ein Ticket.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo ricishort,

auch mit einem Handy-Ticket können Sie das Angebot City-Ticket in Anspruch nehmen, sofern der Start- und oder Zielbahnhof mit +City gekennzeichnet ist.
Ihre Frage 1 verstehe ich leider nicht. Wenn Sie nun doch am 1. Geltungstag der Fahrkarte ankommen, können Sie selbstverständlich das City-Ticket nutzen. Oder wie ist die Frage gemeint? /ma

ricishort
ricishort

ricishort

Ebene
0
22 / 100
Punkte

Mir geht es vordergründig darum, dass ich ja am zweiten Tag keinen Zangenabdruck haben werde(weil Handyticket) und deswegen möchte ich wissen, ob das City Ticket trotzdem akzeptiert wird.

ricishort
ricishort

ricishort

Ebene
0
22 / 100
Punkte

Ok. Danke. Krass. Dann ist es das Cityticket als Handyticket tatsächlich ungültig. Ich dachte die Bahn würde langsam immer mehr digitalisieren wollen. Stattdessen habe ich sogar Nachteile, wenn ich das Handyticket nutze -> Schlecht