Frage beantwortet

Was tun, wenn Zug ausfällt und Alternativen keine Sitzplätze mehr bieten ?

Für eine gebuchte Reise nach Berlin am kommenden Wochenende erhalte ich per E-Mail eine Info, dass die Verbindung sich geändert hat. Nach Verbindungssuche stelle ich fest, dass der IC 141 nicht bis Berlin durchfährt, sondern in Hannover endet. Die alternativ ab Hannover möglichen ICE Verbindungen sind scheinbar komplett ausgebucht. Jedenfalls ist es weder mir (online) noch einem Mitarbeiter im Reisezentrum möglich, meine benötigten 4 Sitzplätze zu buchen. Ein Anruf beim Kundendialog endet leider ergebnislos. Der erste Mitarbeiter hat keinen Zugriff auf Sitzplatzkontingente, stellt mich weiter an einen Kollegen. Nach einer Stunde Telefon-Warteschleife werde ich aus der Leitung geworfen. Theoretisch könnte ich die Buchung online noch stornieren und stattdessen mit dem Auto fahren. Storno kostet aber erstmal 19 EUR. Das sehe ich nicht ein ! Wie bekomme ich wenigstens die kompletten Kosten erstattet ? Von Erstattung der Kosten eines Leihwagens will ich (noch) gar nicht sprechen. Habe herausgefunden, dass der Grund für den Zugausfall Schienenarbeiten im Bereich Rathenow sind. Die mögen ja dringend und wichtig sein, aber warum kann man dann zu Pfingsten nicht die wenigen Züge, die noch fahren, mit ein paar mehr Waggons ausstatten ?
Am liebsten wäre es mir ja, einen Mitarbeiter zu finden, der noch Sitzplätze freigeben kann. Aber wie erreiche ich ihn ?

Sigikid
Sigikid

Sigikid

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Guten morgen Sigikid,

wie Sie schon erwähnten, sind Bauarbeiten im Netz der Deutschen Bahn immer wieder notwendig um auch in Zukunft fit zu sein. Daher lassen sich solche - teils kurzfristigen - Änderungen nicht immer vermeiden. Für die Unannehmlichkeiten bitte ich vielmals um Entschuldigung. Sofern der von Ihnen gebuchte Zug nicht mehr existiert oder auf dem gesamten Laufweg verkehrt ist die Zugbindung selbstverständlich aufgehoben. Ihnen steht es nunmehr frei eine alternative Verbindung zu nutzen. Bitte beachten Sie jedoch dass aufgrund des anstehenden Feiertages mit einer hohen Auslastung unsere Züge zu rechnen ist. Wir werden zudem alle verfügbaren Wagen auf die Schiene schicken so dass eine Verlängerung von Zügen nicht immer möglich ist. Sollte Ihre Reise durch die Fahrplanänderungen sinnlos geworden ist, so können Sie selbstverständlich vom Beförderungsvertrag zurücktreten. In diesem Fall zahlen Sie natürlich kein Stornierungsentgelt in Höhe von 19,- €. Bitte wenden Sie sich an die Kollegen vom Kundendialog bzw. vom Online Servie die sich Ihrem Problem gerne annehmen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir anfallende Kosten - z. Bsp. durch einen erforderlichen Mietwagen - nicht übernehmen können.

Beste Grüße

Tino!

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Guten morgen Sigikid,

wie Sie schon erwähnten, sind Bauarbeiten im Netz der Deutschen Bahn immer wieder notwendig um auch in Zukunft fit zu sein. Daher lassen sich solche - teils kurzfristigen - Änderungen nicht immer vermeiden. Für die Unannehmlichkeiten bitte ich vielmals um Entschuldigung. Sofern der von Ihnen gebuchte Zug nicht mehr existiert oder auf dem gesamten Laufweg verkehrt ist die Zugbindung selbstverständlich aufgehoben. Ihnen steht es nunmehr frei eine alternative Verbindung zu nutzen. Bitte beachten Sie jedoch dass aufgrund des anstehenden Feiertages mit einer hohen Auslastung unsere Züge zu rechnen ist. Wir werden zudem alle verfügbaren Wagen auf die Schiene schicken so dass eine Verlängerung von Zügen nicht immer möglich ist. Sollte Ihre Reise durch die Fahrplanänderungen sinnlos geworden ist, so können Sie selbstverständlich vom Beförderungsvertrag zurücktreten. In diesem Fall zahlen Sie natürlich kein Stornierungsentgelt in Höhe von 19,- €. Bitte wenden Sie sich an die Kollegen vom Kundendialog bzw. vom Online Servie die sich Ihrem Problem gerne annehmen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir anfallende Kosten - z. Bsp. durch einen erforderlichen Mietwagen - nicht übernehmen können.

Beste Grüße

Tino!