Frage beantwortet

Falsche fahrkarte erhalten

Hallo Zusammen,

Kleines Problem und zwar
Ich habe im DB reisezentrum eine Fahrkarte für den 30.5 von dd nach stgt gekauft, dachte ich zumindest, als ich am 30.5 in meinem zug war, meinte der Konteolleur die Karte sei für den Vorherigen Tag gewesen, aber ich bin mir ganz sicher den richtigen Tag angegeben zu haben. Da ich beruflich morgens an diesem Dienstag erst feierabend gemacht habe und direkt wieder heim wollte.
Ich kann mir nur vorstellen dass es ein fehler des DB angestellten war.

So meine Frage:

Bekomme ich nun die knapp 100€ zurück da ich eine Fahrkarte im
zug bei der Kontrolle kaufen musste?

Beste Grüße

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Volker
Volker

Volker

Ebene
3
2145 / 5000
Punkte

Bei einem Preis knapp unter EUR 100 handelt es sich entweder um ein Sparpreisticket oder um ein (unflexibles) Ticket zum Flexpreis mit BC-Rabatt.

Im ersten Fall wäre der Umtausch (bzw. Rückgabe) ab dem ersten Geltungstag (in diesem Falle also der 29.05.) ausgeschlossen - im zweiten Falle wird das Ticket gegen eine Bearbeitungsgebühr von EUR 19,00 erstattet.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Volker
Volker

Volker

Ebene
3
2145 / 5000
Punkte

Bei einem Preis knapp unter EUR 100 handelt es sich entweder um ein Sparpreisticket oder um ein (unflexibles) Ticket zum Flexpreis mit BC-Rabatt.

Im ersten Fall wäre der Umtausch (bzw. Rückgabe) ab dem ersten Geltungstag (in diesem Falle also der 29.05.) ausgeschlossen - im zweiten Falle wird das Ticket gegen eine Bearbeitungsgebühr von EUR 19,00 erstattet.

Hallo, Danke für die Super Antwort :)
Bin gleich zur Bahn hab alles erklärt und der Mitarbeiterin diese Mail vorgelesen und sie hat mir dann alles ausgezahlt incl der 19€.
Wie sagt man hier im
Schwabenland
"Schwätzä musste mit de leud!"

Volker
Volker

Volker

Ebene
3
2145 / 5000
Punkte

Hallo Matteo654,

das freut mich für Sie.

Ist aber vom jeweiligen Mitarbeiter des Reisezentrums abhängig. Denn zum "Schwätzä" gehört auch das "Horcha" - und im Reisezentrum Wiesbaden würde man Ihnen bei der selben Fragestellung wahrscheinlich indirekt das "Graufahren" (also Rückerstattung von nicht kontrollierten Tickets) unterstellen.