Frage beantwortet

Beschwerde und Kosten für Hotel

Wie meist hatte der Verbindungszug von Frankfurt Flughafen nach Frankfurt Hauptbahnhof Verspätung (IC 2229). Der Ersatzzug kommt dann halt 5 Minuten zu spät in FF an und noch nie konnte man den ICE nach Leipzig für wenige Minuten warten lassen. Es scheint auch egal zu sein, dass hier meist 20 - 30 Personen betroffen sind. Also strandete ich wieder einmal in Erfurt, von wo aus es in der Vergangenheit dann mit einem Großraumtaxi weiterging.

Solche Umstände sind ja eher der Normalfall, als die Ausnahme. Das Personal war auch zunächst sehr nett, wies aber darauf hin, dass in Fulda ein Wechsel stattfindet und diese sich darum kümmern. In Fulda konnte dieser Zug dann übrigens 20 Minuten auf einen anderen Zug warten, was in Frankfurt selbst für wenige Minuten nicht/nie geht. Es stellte sich heraus, dass die Bahn 26 Fahrgäste einfach stranden lässt. Meine wiederholten Nachfragen wurden verschoben, da man auf Info warten würde. Schließlich teilte man uns mit, dass in Erfurt ein Bus warten würde, ein Taxi sei zu teuer. Mein Versuch, hier zu intervenieren (ohne laut zu werden) endete damit, dass die Zugbegleiterin Frau xxx. xxx die Tür zumachte, "sie habe jetzt keinen Bock mehr auf den Sch..." Ich hatte u.a. darauf hingewiesen, dass die Fahrgäste zwischen 03 - 04:00 Uhr in der Nacht in Leipzig stranden würden und es dann nicht weitergehend würde, weil kein ÖPNV mehr fährt. Die zweite Zugbegleiterin (Frau xxx) verwies darauf, dass man halt nichts machen könne. Einen Versuch der Klärung oder Hilfestellung unternahmen beide nicht und waren weitaus genervter, als die Fahrgäste. Eigentlich ist es ein Unding, einfach die Tür zu schließen und bis Erfurt auch nicht mehr zu öffnen. Die beiden Damen schienen auch hoffnungslos überfordert, denn selbst Hinweise eines Kollegen zu Vorgaben in irgendeinem Handbuch ignorierten sie.

Letztlich spart die Bahn dann noch zu Lasten der Fahrgäste, denn mit dem PKW ist man ja bereits rund zwei Stunden unterwegs, mit dem Bus noch weitaus länger. Der Busfahrer hatte dann auch zunächst die Information, dass er nach Leipzig Flughafen fahren solle, was zum Chaos passt. Dann teilte er mit, dass er gerade eine Reisegruppe aus Würzburg nach Erfurt gefahren hat und nun 90 Minuten Ruhezeit einhalten muss. Der eigentlich Zug wäre um 23:37 Uhr in Leipzig gewesen. Der Bus sollte um 00:30 in Erfurt starten, da der Fahrer noch seine Pause von 90 min. einhalten musste wäre der Start gegen 02:00 Uhr erfolgt. Dann benötigt der Bus sicher noch 2,5 - 3 h an Fahrtzeit. D.h. mit einer Ankunft wäre zwischen 04:00 - 05:00 Uhr zu rechnen gewesen. Am Bahnhof in Erfurt war natürlich kein Schalter mehr geöffne. Ich habe mich dann trotzdem entschieden, ein Hotel zu buchen, da das Vorgehen der Bahn unzumutbar ist.

Nun habe ich 125 € für das Intercity Hotel Erfurt bezahlt. Ich denke, die Weiterfahrt mit der Bahn sollte das geringste Problem darstellen. Wie sieht es mit den Hotelkosten aus? Kann man auch eine ganz konkrete Beschwerde wegen der beiden Mitarbeiter einreichen? Zum Ersten waren diese total überfordert, was sicher der Bahn anzulasten ist und mit entsprechender Schulung zu beheben sein wird. Dann habe ich persönlich noch nie derart unfreundliche Mitarbeiter, insbesondere Frau xxx, erlebt. Die Dame hat ja dann einfach die Kabine geschlossen und 4 Fahrgäste standen unverrichteter Dinge vor der Tür, die auch bis zur Ankunft in Erfurt nicht mehr geöffnet wurde.

[Editiert durch Redaktion, 30. Mai 2017, 10.30 Uhr: Persönliche Daten Dritter entfernt.]

HilliBilli
HilliBilli

HilliBilli

Ebene
0
23 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Blender28
Blender28

Blender28

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

1. Den Antrag auf Erstattung gibt es auf http://www.fahrgastrechte.info, ausfüllen, ausdrucken, unterschreiben und abschicken

2. Beschweren ist auf http://www.bahn.de/kontakt möglich.

PS: Das der InterCity vom Frankfurter Flughafenbahnhof zum Hauptbahnhof oft verspätet ist, scheint Ihnen ja bekannt zu sein. Aber wussten Sie auch, dass die S-Bahnen der Linien 8 und 9 alle 15 Minuten vom Gleis 1 verkehren. Nehmen Sie beim nächsten Mal doch einfach die S-Bahn.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (1)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Blender28
Blender28

Blender28

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

1. Den Antrag auf Erstattung gibt es auf http://www.fahrgastrechte.info, ausfüllen, ausdrucken, unterschreiben und abschicken

2. Beschweren ist auf http://www.bahn.de/kontakt möglich.

PS: Das der InterCity vom Frankfurter Flughafenbahnhof zum Hauptbahnhof oft verspätet ist, scheint Ihnen ja bekannt zu sein. Aber wussten Sie auch, dass die S-Bahnen der Linien 8 und 9 alle 15 Minuten vom Gleis 1 verkehren. Nehmen Sie beim nächsten Mal doch einfach die S-Bahn.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@blender28
Die S-Bahnen fahren meines Wissens vom Regionalbahnhof ab, zu dem man ca. 10 Gehminuten unterwegs ist.

Blender28
Blender28

Blender28

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das kommt darauf an, woher man kommt. Ihre Frage lies vermuten, dass die Reise am Frankfurter Flughafen beginnt. In dem Fall ist die S-Bahn die bessere Alternative.

HilliBilli
HilliBilli

HilliBilli

Ebene
0
23 / 100
Punkte

NACHTRAG VOM VERFASSER!

zunächst einmal vielen Dank für die Antworten, die mir auch weiterhelfen. Die Reise begann in Köln, Umstieg am Frankfurter Flughafen, dann eine Station nach Frankfurt Hauptbahnhof und von da weiter nach Leipzig.

Der "Trick" mit dem Regionalzug kenne ich mittlerweile. :-) Der hatte aber auch 10 Minuten Verspätung und damit wäre auch der ICE nach Leipzig weg gewesen. Was ich nicht verstehe. In Frankfurt kann der ICE 1647 niemals warten. Wenn der IC 2227 (wie üblich) ausfällt oder Verspätung hat, gäbe es eine Alternative, die dann mit 03 - 05 Min. Verspätung in Frankfurt ist. Bislang wurde immer abgelehnt, dass der ICE 1647 die wenigen Minuten wartet, obwohl immer zwischen 20 - 30 Reisende nach Leipzig wollen. In Fulda standen wir dann mit dem ICE nach Erfurt auch 20 Minuten, um auf einen verspäteten Zug aus HH zu warten.
Letztlich waren wir kurz nach 00:00 Uhr in Erfurt und die Bahn hat einen Bus gemietet, um 26 Leute nach Leipzig zu karren. Nicht nur die o.g. Ärgernisse, sondern dann mitten in der Nacht auch noch einen Bus, der ja nochmals viel langsamer ist, als ein Taxi. Das "Sahnehäubchen" war der Umstand, dass der Busfahrer uns zum Flughafen fahren sollte, aber noch mehr, dass der gerade von Würzburg angekommen ist und um 00:30 Uhr erst mal 90 Minuten Pause machen musste. Das ist doch kein Umgang mit Fahrgästen (und damit meine ich nicht den Busfahrer). Beim letzten Mal hat man jedem Fahrgast einzeln einen Taxischein ausgestellt und wir haben uns organisiert, damit drei Sammeltaxis kommen. Nun wollte man alle Fahrgäste in einen Bus stopfen, der uns dann mitten in der Nacht und ohne ÖPNV am Hauptbahnhof Leipzig rausgeworfen hätte.
Sorry, aber auch mit "Abstand" habe ich mich noch nicht wirklich von diesem Umstand beruhigt. Heute ging dafür alles glatt und der Zug Erfurt Leipzig war nahezu pünktlich und im Zug war wirklich auffallend freundliches Personal.