Frage beantwortet

Warum muss ich bem Kauf eines normalen Nahverkehrstickets am Automaten für den Folgetag die genauen Zeiten angeben?

Ich wollte für meinen Vater (72) am Ticketautomaten eine Fahrkarte im Nahverkehr (Südthüringenbahn) für den Folgetag erwerben. Leider sollte ich die Zeit der Rückfahrt angeben. Da er nur einmal im Monat zu einem Arzt mit der Bahn fährt, kann er jedoch aufgrund der dortigen Warte- und Behandlungszeiten nie genau einschätzen, wann die Rückfahrten sein werden.
Er ist zwar noch sehr helle, jedoch die neue Technik, mit der steht er auf "Kriegsfuß".Ich wollte ihm nun den Ticketautomaten für die Rückfahrt ersparen.

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Normalerweise gilt die Karte im Nahverkehr dann für jeden weiteren Zug, auch bei Sonderangeboten wie Hopper-Tickets. Bei der normalen Suche erfolgt erst eine Verbindungssuche, die bei der Hinfahrt schon relevant ist, da z.B. Hopper- oder Ländertickets erdt ab 9h gelten. Flexpreistickets haben eh keine Zugbindung.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (0)

0%

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Normalerweise gilt die Karte im Nahverkehr dann für jeden weiteren Zug, auch bei Sonderangeboten wie Hopper-Tickets. Bei der normalen Suche erfolgt erst eine Verbindungssuche, die bei der Hinfahrt schon relevant ist, da z.B. Hopper- oder Ländertickets erdt ab 9h gelten. Flexpreistickets haben eh keine Zugbindung.