Frage beantwortet

Bestuhlung im ICE 4

Hallo,

Wer hat eigentlich im ICE 4 bzw. im ICE 3 die neuen Stühle entworfen?
Waren die Tester eigentlich mehr als 2 Stunden auf diesen Sitz?
Warum nimmt man nicht die Sitze aus dem Velaro?!
Ich finde die neuen Sitze haben Maximal noch IC Standart (obwohl man selbst dort bequemer reist)

Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
LuckyBird
LuckyBird

LuckyBird

Ebene
0
51 / 100
Punkte

Dazu von mir auch ein kurzes Feedback, das ich mir einfach nicht verkneifen kann. Ich pendle täglich zwischen Bielefeld und Braunschweig, 1. Klasse. Die Hälfte der Strecke im ICE, die andere Hälfte im IC2. Jetzt gerade darf ich das erste Mal im "neuen" ICE 4 mitfahren. Eine Katastrophe. Wo ist die Beinfreiheit geblieben? Der Klapptisch ist auch so klein geworden, dass da nicht mal mein 13 Zoll Macbook aufgeklappt drauf passt. Und man sitzt hier wie vor einer Wand. Grausam. Sehr bitter für alle Vielfahrer. Ich beobachte sonst, dass die meisten meiner Mitfahrer der 1. Klasse häufig Kaffee, Notebook und Unterlagen auf dem Klapptisch abstellen- und legen. Das wird wohl in Zukunft nichts mehr und dürfte viele sehr verärgern. Außerdem sind die Sitze extrem eng und ich bin heilfroh, dass ich nur zwischen Bielefeld und Hannover mit dem ICE4 fahren muss. Ich bin 1,88m groß und normal schlank und fühle mich hier sehr, sehr eingeengt. Wie auch immer die Testpersonen gebaut waren, kaum vorstellbar, dass die Bahn hier Kundenfeedback berücksichtigt hat, wie ja auch schon anderen Bahn User angemerkt haben.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (8)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Sparflieger
Sparflieger

Sparflieger

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Unter DB Inside https://inside.bahn.de/ice-3-redesign/ oder https://inside.bahn.de/ice-4/

Dort sind ein paar Eindrücke von Leuten, die in den neuen Sesseln gesessen haben, Antworten der DB dazu gibt es auch.

Hallo ReisenderMM,

es wurden mehrere Modelle von Sitzen im laufenden Betrieb getestet, indem Sie vereinzelt in den Zügen eingesetzt wurden, um Ihre Frage bezüglich der Tester zu beantworten.
Im Rahmen dieser Tests wurden zusammen mit den Fahrgästen die Sitze unter Berücksichtigung der Ergonomie entwickelt. Die Rückenlehne bewegt sich nun in einer Sitzschale, sodass Sie beim Verstellen nicht mehr Ihren Hintermann beeinträchtigen. Außerdem gibt es seitliche Kopfstützen.
Ansonsten finden Sie in den Verlinkungen, die Sparflieger genannt hat, mehr dazu. /di

Na dann sollten sich die Leute Mal 6 Stunden dort hinsetzen.
PS im ICE 2 und Velaro wird der hintere Platz durch die Rückenlehne ebenfalls nicht beeinträchtigt. Und diese Züge sind deutlich bequemer..
Da bleibt wohl nur euer neues "Flaggschiff" zu meiden...

Wie erwähnt, wurden die Sitze im regulären Betrieb getestet, d.h., teilweise auch länger als nur 6 Stunden. Da jeder Reisende jedoch ein anderes Empfinden hat, lässt es sich nicht ausschließen, dass die Sitze nicht jedem zusagen. /di

Elmaran
Elmaran

Elmaran

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ich finde Sitze sollten grundsätzlich so gestaltet sein, so das sie möglichst für alle Menschen egal mit welchen gesundheitlichen Einschränkungen oder erheblichen körperlichen Behinderungen auch immer ein vernünftiges belastungsfreies sitzen auch auf langer Fahrt ermöglichen.

Inzwischen umso moderner, umso ergonomischer entwickeln sich diese nunmehr eher für so manche zu einer Katastrophe. Wer da auch nur ein bißchen mit der Hüfte hat, ( noch lange keine Anerkennung als Schwerbehinderter notwendig ) .. dem gereicht es zum Beipiel locker auf Sitzen mit Wülsten wie im Metronom, so auch sonstigen Doppelstöckern so teils auch IC sitzen zu müssen um wenn nicht zwingend sofort, aber im weiteren Verlauf insbesondere auch nach Reise erhebliche Beschwerden haben zu können.

Nennt sich an Urlaub von Anfang an mit gesundheitlich unnötigen Beschwerden inklusive ???

Sinnvollste Alternative ist da, Sitze eher so wie eins in den guten alten D-Zugwagen.
Ich meine damit flach / eben in der Sitzfläche .. in Bezug auf Hüfte eher härter als zu weich.
Sie brauchen also gar nicht ergonomisch schick auszushen, sondern sollten zweckmäßig sein. Ähnlich gilt das auch für den Rücken, die Wirbelsäule mag auch eher plane Flächen, und selbst die Rückenflächen sollten eher plan sein .. wär gut für bereits geschundene Schultern.
Ähnliches gilt sogar für genug Beinfreiheit, ist die zu kurz kann das bei manchen sogar tagelange Beschwerden an den Füßen und/oder an den Waden haben.
Theoretisch könnte man zwar auch die ergonomischen für jene auch bauen, würden jedoch zu breit ausfallen, und die Wagendurchgänge noch weiter verschmälern.. wären also eher kontraproduktiv.

Es ist nicht jedweder Reisende jung, schlank oder schmal gebaut...
.. denn nur für jene sind z. B. solche Sitze wie in den Doppstöckern oder IC / ICE Großraumwagen in etwa optimal.

Ich kann mir das ehrlich gesagt auch nicht vorstellen, dass da jemand 6 Stunden drin gesessen hat und eine "normale Bahn" Nutzung erfolgt ist.
Oder die Rückmeldungen wurden nicht berücksichtigt.
Eine länger Fahrt in diesen Sitzen ist Folter insbesondere schlafen kann man in den Sitzen mit.
Die Rückenlehne ist viel zu steil, so dass der Kopf immer nach vorne fällt.
Weiterhin besteht absolute Verletzungsgefahr / bzw ist mir schon passiert, wenn der Vordermann die Armlehne hoch macht.
Dann klemmt dieser die Knie des Hinermannes ein.

LuckyBird
LuckyBird

LuckyBird

Ebene
0
51 / 100
Punkte

Dazu von mir auch ein kurzes Feedback, das ich mir einfach nicht verkneifen kann. Ich pendle täglich zwischen Bielefeld und Braunschweig, 1. Klasse. Die Hälfte der Strecke im ICE, die andere Hälfte im IC2. Jetzt gerade darf ich das erste Mal im "neuen" ICE 4 mitfahren. Eine Katastrophe. Wo ist die Beinfreiheit geblieben? Der Klapptisch ist auch so klein geworden, dass da nicht mal mein 13 Zoll Macbook aufgeklappt drauf passt. Und man sitzt hier wie vor einer Wand. Grausam. Sehr bitter für alle Vielfahrer. Ich beobachte sonst, dass die meisten meiner Mitfahrer der 1. Klasse häufig Kaffee, Notebook und Unterlagen auf dem Klapptisch abstellen- und legen. Das wird wohl in Zukunft nichts mehr und dürfte viele sehr verärgern. Außerdem sind die Sitze extrem eng und ich bin heilfroh, dass ich nur zwischen Bielefeld und Hannover mit dem ICE4 fahren muss. Ich bin 1,88m groß und normal schlank und fühle mich hier sehr, sehr eingeengt. Wie auch immer die Testpersonen gebaut waren, kaum vorstellbar, dass die Bahn hier Kundenfeedback berücksichtigt hat, wie ja auch schon anderen Bahn User angemerkt haben.

Schön dass es nicht nur mir so geht. Gott sei Dank ist der ICE 4 auf meiner Linie nur als 1 Zugpaar unterwegs, so kann ich diese Züge meiden. Mir hat es 2 Mal gereicht in dieser Sardienenbüchse.

Angeblich hat er ja mehr Beinfreiheit usw. Selbst in einem Nahverkehrszug sitzt man ja besser.

Also ich kann mir nicht vorstellen dass die Tester 6 Stunden in diesem Zug verbracht haben...

LuckyBird
LuckyBird

LuckyBird

Ebene
0
51 / 100
Punkte

Wer weiß, was die Testpersonen sonst so gewöhnt sind oder erwartet haben. Vielleicht hätte man 1000 Bahn Card 100 Personen testen lassen sollen.
Besonders schlimm finde ich übrigens, dass man nicht über den Vordersitz blicken kann und auch so gut wie nicht rechts oder links dran vorbei, außer wenn man sich zur Seite beugt. Ich kriege da ernsthaft etwas Platzangst. Und die Bildschirme an der Decke sieht man auch nicht, außer man sitzt direkt davor.

Wer die Stühle entworfen hat? Mit Sicherheit ein Ingenieur (bin selber einer) und kein Orthopäde. Ich bin in den diversen ICEs inzwischen zig-mal um die Erde gefahren. Der ungemütliche Sitzeindruck im ICE4 entsteht sofort - nicht erst nach Stunden. Das ist auch kein Luxus-Problem. Der m.E. entscheidende Konstruktionsfehler der Stühle war bzw. ist, dass die Kopfstütze starr bleibt, wenn die Lehne durch Vorziehen der Sitzfläche geneigt wird. Dadurch wird der Kopf zwangsläufig nach vorne geknickt. Ich empfand das auf meiner ersten ICE4 Fahrt als extreme nervig und habe mich lieber in den überfüllten Speisewagen gesetzt. Wer währen der Fahrt ein Nickerchen machen will, wird das besonders unangenehm empfinden, den eine stabil angelehnte Schlafposition ist durch die jetzt erst recht nicht mehr zu finden. Für mich kommt der ICE4 baw als Transportmittel tatsächlich nicht in Frage!