Diese Frage wartet auf Beantwortung

Wie kann ich vom Kauf einer BahnCard 25 zurücktreten?

Ich bin registrierter Bahn Kunde. Im Buchungsvorgang eines Ticketkauf für meine Eltern und deren beider Enkelkinder wurde mir angeboten eine BahnCard zu kaufen, und dabei bereits bei laufender Buchung eine Ersparnis zu erzielen. Im weiteren Verlauf der Buchung wurde mir erst die BahnCard verkauft, dann erst wurde nach den Reisenden gefragt. Da ich nicht selbst mitreise konnte dann der Rabatt gar nicht in Anspruch genommen werden. Ich möchte die unbenutzte (vorläufige) BahnCard zurückgeben und mein Geld zurück!

1fürElternBuchender
1fürElternBuchender

1fürElternBuchender

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

Elmaran
Elmaran

Elmaran

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Eigentlich kann man von solchem gar nicht zurücktreten.

Hier mag jedoch möglicher weise ein Kulanzfall vorliegen, dazu wende Dich bitte an den BahnCard Service, und frage dort ab ob da in diesem Falle etwas möglich ist.

BahnCard Service
0180 6 34 00 35

(20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf)

Montag - Freitag 7-21 Uhr
und Samstag 9-18 Uhr

Hallo 1fürElternBuchender,

ich habe mir das auf bahn.de einmal angeschaut. Sie werden während der Buchung gefragt, ob Sie auch eine BahnCard wünschen. Danach gelangen Sie ins BahnCard-Menü, wo Sie genau sehen, für wen diese Karte ist. Sie sehen also, dass Sie diese BahnCard für sich selbst bestellen. Erst danach wählen Sie aus, ob Sie ein Ticket für sich selbst oder für Dritte haben wollen.

Wenn Sie das Ticket jetzt mit BahnCard-Rabatt gebucht haben, benötigen Ihre Eltern entweder eine gültige BahnCard oder Sie müssen neue Tickets buchen.

Den Tipp von Elmaran können Sie gern versuchen. Es wäre jedoch wirklich nur Kulanz, wenn Ihnen die Karte erstattet wird. /ti