Diese Frage wartet auf Beantwortung

Preisauskunft nicht möglich bei Hin- u Rückfahrt?

Ich möchte übers Wochenende nach Den Haag fahren und Hin- und Rückfahrt zusammen buchen, um meinen Bahn-Gutschein einzulösen (Mindestbestellwert 49 €). Wenn ich Fr, 19.05. Düsseldorf-Zoo -> Den Haag mit Rückfahrt So, 21.05. Den Haag -> Düsseldorf-Zoo buchen will, erscheint jedoch "Preisauskunft nicht möglich". Getrennt kann ich beide Strecke aber scheinbar buchen - wieso aber nicht zusammen?

mareikes
mareikes

mareikes

Ebene
0
22 / 100
Punkte

Antworten

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo mareikes,

hier gibt es derzeit ein technisches Problem, das zu diesem Fehler führt. Aktuell können Sie die Strecken nur einzeln buchen. Wann genau das Problem behoben ist, kann ich noch nicht sagen. /ti

mareikes
mareikes

mareikes

Ebene
0
22 / 100
Punkte

ok, danke - dann versuche ich es morgen nochmal. Es wäre schade, wenn der Gutschein sonst verfällt bzw ich ihn nicht verwenden kann ...

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@DB

Und mit dieser IT wollt Ihr demnächst die Fahrkarte abschaffen?! Da wird einem doch angst und bange...

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Es gab ja schon mal Touch and Travel: Da mußte man bei stundenlanger Fahrt sein Smartphone INKLUSIVE BATTERIEFRESSENDER STANDORTBESTIMMUNG immer eingeschaltet lassen - und wenn bei irgendeiner Kontrolle der Akku leer war, war man selbst schuld und wurde als Schwarzfahrer drangsaliert..
Mal sehn, was jetzt kommt....

Angeblich sollen mit den homöopatischen Flexpreis-Variationen ja Lenkungseffekte erreicht werden - wie das bei nachträgler Abrechnung gehen soll...

Bei Oyster (London) und OV-Chipkaart (Niederlande) gab es auch Fehler mit falschen Abbuchungen, ich habe daher auch für das neue System recht wenig Vertrauen...

In Hongkong und Japan (nur innerhalb von Ballungsgebieten) klappt es seit Jahren gut - und soll in Japan demnächst auch auf weitere Strecken ausgeweitet werden - und das einfach mit einer Smartcard mit RFID-Funktion, ganz ohne Smartphone und anderen notwendigen Schnckschnack...
(An der SPERRE einchecken und auschecken, da kann man das nicht wie in NL vergessen...)

Das Prinzip bei solchen Verfahren: Man erlaubt dem Betreiber sich selbst am Saldo zu bedienen - mein Vertauen an die DB-IT ist da eher gering...

Ich wundere mich ohnehin, dass Hacon (die Entwickler des Fahrplan-Algorithmus Hafas) die DB noch als Referenz angibt... (Was Hafas könnte, wenn man wollte ist z.B. bei der SBB zu besichtigen: Angabe mehrerer Ermäßigungskarten wie Halbtax UND Bahncard UND Vorteilscard, ...)

mareikes
mareikes

mareikes

Ebene
0
22 / 100
Punkte

Schön, inzwischen ist auch das Buchen einer einzelnen Strecke nicht mehr möglich, so dass ich über die holländische Bahn buchen musste. Die scheinen weniger technische Probleme zu haben ...