Diese Frage wartet auf Beantwortung

Rücktritt da gebuchte Verbindung gar nicht ermöglicht werden kann?

Hallo, ich habe die Verbindung Bochum - Hamburg am 13.05. um 03:18 Uhr gebucht. Aufgrund des entgleisten ICEs in Dortmund, entfällt der Halt in Bochum. Es werden mir keine Alternativen vorgeschlagen und es gibt auch keine zeitnahen anderen Verbindungen. Ich würde nun gerne von dem Ticketkauf zurücktreten, da die gebuchte Verbindung/Leistung gar nicht möglich ist. Ich habe bereits gelesen dass das Zurückgeben des Tickets in solchen Fällen möglich sein soll. Ich finde jedoch keine weiteren Informationen dazu. Viele Grüße

Anis123
Anis123

Anis123

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Antworten

Elmaran
Elmaran

Elmaran

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

In solchen Fällen kannst Du kostenfrei stornieren,
wenn Sparpreis Ticket bitte über den Online Service der Bahn.

Alternativ steht folgende Verbindung als Ausweich zur Verfügung:
In Münster erreichst Du so Deinen IC.

Bochum Hbf ab 02:16 8 S 1 S-Bahn Richtung: Solingen Hbf
Essen Hbf an 02:33 7
Umsteigezeit 11 Min.
Essen Hbf ab 02:44 4 RE 10247 Regional-Express Richtung: Münster(Westf)Hbf
Münster(Westf)Hbf an 03:50 14
Umsteigezeit 27 Min.
Münster(Westf)Hbf ab 04:17 3 IC 2020 Intercity Richtung: Hamburg-Altona
Hamburg Hbf an 07:05 12

Anis123
Anis123

Anis123

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Danke für die schnelle Antwort. Online habe ich aber nur die Möglichkeit dies gegen Bezahlung von 19,- € zu stornieren. Kann ich mich ggf. sonst auch direkt an ein Reise-Center wenden? Vielen Dank

Elmaran
Elmaran

Elmaran

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ich erwähnte extra schon im ersten Satz über den Online Service der Bahn.

0180 6 10 11 11 - Fragen zur Buchung eines Online-Tickets
20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf
Der Online-Service beantwortet rund um die Uhr Ihre Fragen zur Fahrkartenbuchung auf http://www.bahn.de.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Was Elmaran schreibt, ist falsch.

Wenn Sie die Fahrt wg. einer Fahrplanänderung nicht nutzen können, reichen Sie das Ticket über das Fahrgastrechte-Formular zur Erstattung ein.
https://www.bahn.de/p/view/service/auskunft/fahrgastrecht...

Anis123
Anis123

Anis123

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Danke. Das war ein Missverständnis. Unter "online" habe ich an einen online-Service und keinen kostenpflichtigen Telefonservice verstanden.

Ich werde mich dementsprechend an das Kundenzentrum der Bahn persönlich wenden, da ich es nicht einsehe dafür noch Geld bezahlen zu müssen.

Elmaran
Elmaran

Elmaran

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Im Fahrgastrechte Formular gibt es keinen Passus zum Haken setzen für gar nicht erst angetretene Fahrt, wenn man dort ein Penibilchen es bearbeit gibt es schnell nichts an Erstattung.

Es geht hier um eine Erstattung vor Gültigkeit des Tickets, und ist über den Online Service der schnellste weg. Und 20 Cent für einen Anruf find ich allenfalls geringfügig Zahlungspflichtig, sie entsprechen der EU Regelung das ein Service nicht teurer sein darf als ein normaler Telefonanruf des Kunden. Und das ist hiermit gegeben, da eher viel billiger sofern man keine Flat hat.

In einem Kundenzentrum wünsche ich da viel Glück, so mancher Mitarbeiter mag dort keine Online Dinge bearbeiten, gibt dann nur ein Erstattungsformular für Erstattungsstelle der Bahn in Karlsruhe aus.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Natürlich gibt es diesen Passus.
Er lautet: "Ich habe meine Reise wegen dieser Verspätung nicht angetreten"
Aber Hauptsache, Sie können hier rumschwafeln und Leute belehren.

Elmaran
Elmaran

Elmaran

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

In dem Passus steht NICHTS von, Zigausfall sondern Verspätung.

Es geht hier um eine von Bearbeitungsgebühr befreite Stornierung vor dem ersten Gültigkeitstag, was ich für etwas gänzlich andere halte, als für eine Zugverspätung oder auch Abbruch einer Fahrt.

Solche unnötigen Wortverdrehungen desozialer Natur wie die der Deinen benötigt hier keiner.

Elmaran
Elmaran

Elmaran

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn Du so manche Beiträge hier verfolgt hättest, hätte Dir auffallen können das andere Nutzer in solchen Fällen vor erstem Geltungstag über den Online Service auf Grund Verbindungsausfall kostenfrei vor erstem Gültigkeitstag storniert haben. Dies geht immerhin zügiger als wie in 2 Wochen bis 2 Monten beim Fahrgastrechte Center.

Ich möchte Dich mal sehen wenn Dir berechtigte Forderung vom Service Center für Fahrgastrechte mit falscher Begründung abgelehnt wird, das schaffen manche Mitarbeiter dort nämlich sehr gut. Zum Beispiel bei totalem Zugausfall auf Grund von defekt einfach nicht zu ersetzen ! Selbst schon persönlich erlebt.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Zunächst mal hab ich echt keinen Bock drauf, von Ihnen geduzt zu werden.
Und fragen Sie mal, wie viele Leute keinen Nerv darauf haben, für jeden Anruf 20c zu bezahlen und dafür noch ewig in der Warteschleife zu hängen. "Selbst schon persönlich erlebt."

Elmaran
Elmaran

Elmaran

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wer auf 20 Cent keinen Boch drauf hat, obdem es nur normalen eigenen Telefonkosten entspricht, der ist schlichtweg zu geizig sogar sowas von wenig an Pille Palle dafür auszugeben.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Da schlag ich doch vor: holen SIE schnell IHRE Freundin Katrin32 aus der Versenkung, damit die mich wieder über die Menschenrechtsverletzung belehrt.
SIE sind so eine Lachnummer...

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Anis123, Benutzerin und Elmaran. Wie ich sehe, hat sich hier schon eine große Diskussion entwickelt. An dieser Stelle möchte ich diese beenden. Benutzerin hat in diesem Fall Recht, die Erstattung des Tickets, wenn man die Fahrt nicht antritt, läuft über das Servicecenter Fahrgastrechte. Die verlinkten Beiträge beinhalten ja ebenfalls dieses Thema.
Elmaran, es kann durchaus auch sein, dass der Online-Service hier die Erstattung durchführt, dies ist aber nicht der offizielle Weg. Sie können auch nicht von einem Bearbeitungsfehler ausgehen, nur weil Sie die Erfahrung gemacht haben. /no